Lexikon

Knochenanlagerung

Einfachste Technik des Knochenaufbaus, bei der gewonnene Knochenpartikel (z.B. Bohrspäne) oder Knochenersatzmaterialien an/auf Knochendefekte gelegt werden, die dann dort im Rahmen der Knochenheilung integriert werden, wenn sie genügend Ruhe erfahren bzw. geschütz sind (z.B. durch eine Membran).
Diese Technik ist nur für kleiner Knochendefekte erfolgversprechend, es sei denn ein sehr stabiler Raum für die Reifung (wie z.B. beim Sinuslift) steht zur Verfügung.

 

 

 

Anzeige
Leistungen
    Implantologen finden...

    Qualifizierte Spezialisten, mit implantate.com - Gewährleistung und -Preisgarantie in Ihrer Nähe (Deutschland, Österreich, Schweiz).


    Erweiterte Suche
    Wussten Sie schon, dass...

    heutzutage hauptsächlich zweigeteilte Implantate eingesetzt werden, bei denen der Implantatkörper mit ausgewählten Aufbauteilen (Abutments) für die entsprechende Aufgabe (Fixieren einer Prothese, oder einer Krone) in Funktion gebracht werden? Solche Abutments können  -falls notwendig- ausgetauscht werden. Es gibt aber auch einteilige Implantatformen, bei denen der Aufbau und damit das Funktionselement bereits integriert ist. Einteilige Implantate gibt es typischerweise als Kugelkopfimplantate (zur Prothesenverankerung) oder als Pfosten für die Zementierung von Kronen.

    Hier finden Sie mehr Infos zum Design von Implantaten.


    Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation