Lexikon

Knochenanlagerung

Einfachste Technik des Knochenaufbaus, bei der gewonnene Knochenpartikel (z.B. Bohrspäne) oder Knochenersatzmaterialien an/auf Knochendefekte gelegt werden, die dann dort im Rahmen der Knochenheilung integriert werden, wenn sie genügend Ruhe erfahren bzw. geschütz sind (z.B. durch eine Membran).
Diese Technik ist nur für kleiner Knochendefekte erfolgversprechend, es sei denn ein sehr stabiler Raum für die reifung (wie z.B. beim Sinuslift) steht zur Verfügung.

 

 

Anzeige
Leistungen
    Implantologen finden...

    Qualifizierte Spezialisten, mit implantate.com - Gewährleistung und -Preisgarantie in Ihrer Nähe (Deutschland, Österreich, Schweiz).


    Erweiterte Suche
    Wussten Sie schon, dass...

    die eigentliche Implantation typischerweise kaum Schmerzen nach sich zieht, da die geschaffene Knochenwunde ja direkt mit dem gewebefreundlichen Implantat wieder versiegelt wird, quasi wie ein Pflaster? Allerdings sind Knochenentnahmestellen (für einen Knochenaufbau) in der Regel für ein paar Tage durchaus schmerzend. Mehr unter  Nach der Implantation: Schmerzen?