Lexikon

Luxatoren

Mit einem Luxator können die feinen Fasern, die die Zahnwurzel mit dem Kieferknochen verbinden (Ligamente) durchtrennt und das Zahnfach (Alveole) aufgeweitet werden, so dass der Zahn die Verbindung zum Knochen verliert und leicht entfernt werden kann. Luxatoren haben eine scharfe, leicht gebogenen Arbeitsseite, die zwischen Wurzel und Knochen mit Druck, leicht rotierend oder wippend geschoben werden. Je weiter er sich in die Tiefe arbeitet, desto lockerer wird der Zahn. Luxatoren gelten als schonende Methode, nicht erhaltungswürdgie Zähne zu entfernen (extrahieren).