Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnimplantat nach 10 jahren

Melina
Melina

Huhu

Ich habe folgendes Problem:
ich bin 30 Jahre alt. Mir wurden mit 20j 2 Backenzähne (Oberkiefer) gezogen.
Damals wurde ich nicht gut beraten, auch hat man mir keine Alternativen aufgezeigt. Unwissend wie ich war, hab ich damals aber zugestimmt.
An der Stelle hat sich mein Knochen auch schon weitesgehend abgebaut (mein Zahnarzt hat das bei einer Routineuntersuchung so nebenbei erwähnt).
Nun frage ich mich, ob es nach so einer langen Zeit noch möglich ist, 1 oder auch 2 Implantate einzusetzen.
Hat jemand vllt ähnliche Erfahrungen gemacht oder auch nach 10 Jahren noch ein Implantat erhalten?

Viele Grüße

Melina



gwittstock
Mitglied seit 30. 06. 2014
99 Beiträge

Hallo,

auch in Situationen mit reduziertem Knochenangebot, ist eine Implantation prinzipiell möglich. Hier muss dann allerdings ein ausreichendes Knochenlager durch einen Knochenaufbau hergestellt werden.

Je nach Knochendefekt und Kieferregion gibt es viele unterschiedliche und passende Knochenaufbaumethoden. Das für Sie passende kann allerdings nur nach einer eingehenden Untersuchung ausgewählt werden.

Viele Grüße,

Dr. Gero Wittstock



Jasmin
Mitglied seit 31. 08. 2017
34 Beiträge

Hallo Melina,

Knochenaufbau ja, aber bitte nicht mit Eigenknochen.
Bei mir wurde 2007 auch Eigenknochen im OK aufgebaut. Dummerweise hat er sich aber auch wieder abgebaut, mit dem Resultat, dass die Implantate dann nicht mehr ausreichend knochenbedeckt waren.
In den Unikliniken weiß man heute, dass der Eigenknochen sich auch wieder abbaut.

Gutes Gelingen wünsche ich dir ….

Schöne Grüße, Jasmin



  • 1