Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnarztwechsel/Frontzähne????

gerda260756
Mitglied seit 24. 10. 2008
399 Beiträge



gerda260756
Mitglied seit 24. 10. 2008
399 Beiträge



Gabi
Gabi

Hallo,

meine Behandlung hat bereits begonnen und nun bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich die richtige Wahl getroffen habe.
Es geht um den OK, also auch um meine Frontzähne!
Das Provisorium wurde im Labor gemacht und sollte eigentlich gut sein (vor a. D. bei dem Preis).
Ist es nicht. Ich lispele und es stört generell sehr beim sprechen u. kauen.

Noch wurde nicht mit dem implantieren angefangen und ich könnte den Zahnartzt wechseln oder?

Gibt es Spezialisten für den Frontzahnbereich mit den entsprechenden Zahntechnikern?

Gruss Gabi



Gabi
Gabi

ich habe das Prov. jetzt 3 Wochen und es legt sich nicht - das lispeln. Im Gegenteil,wenn ich länger spreche wird es stärker.

Was den Preis betrifft, ich finde über 1000 Euro für ein Provisorium ganz schön viel Geld... du nicht???

Gruss Gabi



ich weiß nicht, was für ein Provisorium du hast,
aber meins hat ca. 200 Euro gekostet, davon trug die Kasse ca. 70 Euro.
Als ich es nach einer Woche bekam, die Heilung der gezogenen 6 Zähne im OK. auch Frontzähne, dauerte doch länger als gedacht, fand ich mich wunderschön damit,
so schön gleichmäßig die Zähne, schöner als meine eigenen:-) Und die Klammern sieht man kaum, wenn ich nicht lauthals lache.
Ich muss es bestimmt ein Jahr lang tragen und habe keine Probleme damit, ich lispel nicht, kann fast alles essen, und das Ding sitzt bombenfest, besser als mein teurer herausnehmbarer Zahnersatz im U.K., mit dem ich auch nach drei Jahren noch nicht warm werde:-)
Liebe Grüße
Brigitte



Gabi
Gabi

die Behandlung findet in NRW statt und ich bin auch fast vom Glauben abgefallen, als die Rechnung kam.
Bezahlt ist sie noch nicht, ich habe sie erstmal bei meiner Privaten u. der Beihilfe eingereicht, denke aber, dass ein sehr großer Teil an mir hängen bleibt.

Werde mir definitiv etwas überlegen müssen und ich würde mich echt freuen, wenn jemand antwortet der/die schon einen Zahnarztwechsel hinter sich hat und etwas über den Ablauf sagen könnte.

Was ist eigentlich mit den Frontzahnspezialisten - weiß keiner eine gute Adresse?

Grüsse



mima
Mitglied seit 28. 10. 2008
74 Beiträge

hallo gabi,
bei waren es die oberen frontzähne! nach dem zähne ziehen bekam ich unmittelbar eine klebebrücke (marylandbrücke). ist für den ok und 4 zähne eher ungewöhnlich und auch nicht gerade ein preisgünstiges provisorium. 3 monate später implantate setzen und noch mal 6 monate einheilung. ich habe die gaumenfreie version sehr geschätzt. ich würde mich immer wieder für implantate entscheiden. allerdings hat meine pkv die kosten für die klebebrücke nicht übernommen. habe ich bei den gesamtkosten als nicht sehr tragisch gesehen. übrigens sahen die beisserchen an der klebebrücke schon unheimlich gut!!! aus. wenn du ansonsten mit deinem za zufrieden bist, blebib bei ihm. ein klärendes gespräch wirkt manchmal wunder.
wünsche dir alles gute
lg
mima



Sabine
Sabine

Hallo mima,

habe mich auch für diese Art von Provisorium
entschieden, da ich weder Klammern noch
künstlichen Gaumen haben möchte. Mein
ZA meinte allerdings. dass die Haltbarkeit/
Festigkeit nicht 100 Prozent gewährleistet
sei, müsse gegebenenfalls wieder nachgeklebt
werden. Ist dir dies passiert? Bei mir handelt
es sich um einen Zahn (2.2).
Danke für deine Antwort.



mima
Mitglied seit 28. 10. 2008
74 Beiträge

hallo sabine,
dein zahnarzt hat recht. bei mir musste zweimal nachgeklebt werden. 4 frontzähne sind aber auch eine große spanne für eine klebebrücke. da mein doc aber zu jeder zeit einen termin für mich hatte, war das nachkleben kein problem. vorsorglich hatte ich mir in der apotheke einen mundschutz geholt, weil - "oben ohne" hat mich nur mein spiegel und mein zahnarzt gesehen. für den absoluten notfall hatte ich noch eine klammerprothese, die ich einmal für den weg zum doc benötigte.
ich hoffe, bei dir hält das ganze. obwohl sich die klebebrücke löste, würde ich mich immer wieder für diese - etwas komfortablere - lösung entscheiden. aber zum glück sind meine implantate frei gelegt und bis zur endgültigen versorgung mit provisorischen kronen versehen.
viel erfolg für deine behandlung
lg
mima



Sabine
Sabine

Hallo Mima,
danke für deine Antwort. Bei mir ist es etwas
komplizierter, da ich Flugbegleiterin bin...
Hat dein ZA dir für das Nachkleben etwas
berechnet, meiner hat dies angekündigt.
Für mich kommt allerdings keine andere
Lösung in Frage. Wollen wir uns mal telefonisch
austauschen?
LG Sabine