Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Wange angenäht ans Zahnfleisch


Trixi
Trixi

Bei mir muss evtl. auch die Mundschleimhaut über eine Wunde im Oberkiefer genäht werden. Ich hatte einen Knochenaufbau und das Zahnfleisch heilt nur sehr langsam - die Wunde ist schon einige Wochen auf. Es fehlt einfach ne Menge Zahnfleisch.
Lt. ZA ist dieser Eingriff sehr schmerzhaft und es dauert lange bis es schmerzfrei bzw. verheilt ist. Die Beiträge hier machen mir auch nicht gerade Mut.
Momentan bin ich noch nicht überzeugt und möchte es nicht machen lassen. Die Schmerzen beim Knochenaufbau und der danach folgenden Entzündung waren schrecklich. Darauf hab ich keine Lust...
Gibt es noch mehr Patienten, die in einer ähnlichen Situation waren?



Zahnfee13
Mitglied seit 28. 07. 2016
37 Beiträge

Auch bei mir wurde bei einem Kieferaufbau (Sinuslift) die Schleimhaut über den Kieferkamm gezogen. Es ist ja dann leider auch kein Zahnfleisch vorhanden und das erschwert die Sache natürlich. Dadurch bedingt ist dann diese Stelle rund um das Abutment eine Schwachstelle des ganzen Systems und Bakterien und Speiserest haben ungehindert Zugang zum Knochen. Bei mir ist es jetzt nach 7 Jahren soweit, dass darunter der ganze Knochen entzündet ist und alles aufgeschnitten werden muss ... und woher dann neue Schleimhaut genommen wird, ist mir zum jetzigen Zeitpunkt noch ein Rätsel.
Implantate gut und schön, aber bitte nur für die Unterkieferversorgung .....



091017
091017

Beherrschst du denn die deutsche Rechtschreibung und Grammatik nicht?

Nicht böse gemeint aber es ist lustig zu lesen



Jürgen
Jürgen

Hallo, auch bei mir wurde die Wange am Unterkiefer links und rechts zu straff vernäht.

Ich konnte dadurch nicht richtig Lachen und sprechen. Es hat links und rechts gespannt. Das hat mich psychisch sehr belastet.

Der operierende Oralchirurg hat meine Probleme als psychosomatisch klein geredet und mir nicht geholfen.

Ich habe mir dann einen anderen Arzt gesucht, der die Naht korrigiert hat.

Ergebnis: Ich kann wieder lachen!!! Nach 4 Monaten!!!

Die Suche war nicht einfach. Entweder schob man mein Problem auf die Psyche oder man traute sich nicht ran.

Also hartnäckig bleiben. Irgendein ein Zahnarzt wird sich finden, der einem hilft!!!



Jürgen
Jürgen

Hallo, ich noch mal.

Leider habe ich mich zu früh gefreut. Die korrigierte Naht brachte keine wirkliche Verbesserung.

Aber: Ich kenne nun den Grund meiner Beschwerden: es ist CMD. Meine Muskulatur im Mund ist verhärtet und verkürzt. Daher spannt alles.

Ich bin nun beim Physiotherapeuten, der mich zum Teil sehr schmerzhaft im Mund massiert, und es scheint besser zu werden.

Parallel achte ich drauf, nicht zu verspannen und Stress zu vermeiden.

Es scheint zu helfen...

Die Zahn OP war wohl der Auslöser, die Naht ist wohl aber nicht der Grund für die Beschwerden. Es ist rein muskulär und das ist behandelbar!!!

Gruß Jürgen