Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Vorbereitung OP Fortsetzung

Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

Hallo Kerstin,

da kommt man mal einen Tag nicht richtig ins Forum und schon passieren wieder schlimme Sachen.

Dir bleibt aber auch wirklich nichts erspart. Es tut mir so Leid. Ich leide richtig mit. Du wirst sehen, dass die Entzündung am Zahnfleisch bald besser und Dein Impli nicht angreifen wird. Wenn die Gefahr bestehen würde, hätte Dir Dein ZA bestimmt irgendwelche Medikamente verschrieben, hat er aber nicht oder ?

Ich drücke Dir auf jeden Fall erst einmal die Daumen und hoffe, dass es Dir bald besser geht.

LG
Helga



kess.h
Mitglied seit 06. 12. 2008
386 Beiträge

Hallo Helga,
Danke, dein Mitgefühl und Daumen drücken und das von den anderen ebenso hilft bestimmt... ich bin gerad am räumen und merke bei jedem Bücken, dass es dort bissi pocht... also nicht das es extrem schmerzen würde oder so, ich hab halt nur Angst, dass es weiter wandert. Vorhin hab ich es gereinigt und bissi Eiter ist auch runter gegangen, sodass man das Schraubenloch vom Zahnfleischformer wieder sieht. Doll schrubben darf ich ja nicht. Danach hab ich anständig gespült. Der ZA meinte das es nicht schlimm wäre und man kein Antibiotika braucht. Aber ich finde es schon ganz schön groß, aber der ZA wird da mehr Erfahrung haben... aber falls es Montag nicht weg ist oder um soviel besser geworden ist, dass ich es sehe und spüre... dann gehe ich wieder hin. Ansonsten bin ich immer noch so froh, dass die Implis alle fest sind... diese Erleichterung das nun zu wissen ist ein unheimlich gutes Gefühl :-)

LG, Kerstin



Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

Hallo Kerstin,

ich hoffe, Dir geht es heute schon besser und Du musst morgen nicht schon wieder zum Arzt.

Dass die Entzündung bei Anstrengung klopft ist normal. Du solltest Dich aber auch ein wenig schonen, damit alles richtig ausheilen kann.

Ich denke auch (soweit ich das aus der Ferne beurteilen kann), dass Deine Implis nicht in Gefahr sind, sonst hätte der ZA andere Maßnahmen ergriffen.

Wünsche Dir weiterhin gute Besserung.

Ganz liebe Grüße
Helga



kess.h
Mitglied seit 06. 12. 2008
386 Beiträge

Hallo Helga,
Danke für deine Hilfe, irgendwie macht mich das ganz narrisch. Ich war heute schon zur Arbeit und hab voll Panik gehabt, wie es denn nun aussieht, nachdem ich die Prothese so lange drinnen hatte und gegessen habe usw. und hmm es sieht genauso aus wie gestern. Das Klopfen ist auch noch da wenn ich mich irgendwie bewege oder bücke... es tut nicht großartig weh, aber die doofe Angst, dass das weiter kriecht... jetzt so kurz vorm Ziel, wo doch alle Implis festgewachsen sind :-(
Ich überlege die ganze Zeit ob ich morgen zum ZA gehen soll oder nicht oder wie oder was arbeiten muß ich ja auch... man. Wenn es doch wenigstens ein winziges Zeichen von sich geben würde, dass es heilt... ab und an juckt es und dann denke ich juhuu es heilt, aber dann klopft es wieder und dann denke ich... Mist war wohl doch nix. Ich habe auch noch nie so eine Entzündung gehabt, nicht mal am Arm oder Finger, wenn man sich verletzt hat. Wenn da mal etwas eitrig war, war das nach 2 Tagen verschwunden nachdem ich es in warmen Spülmittelwasser gebadet hatte... nur ich kann ja kein Spülmittelwasser für ne halbe Stunde in den Mund nehmen *würg*
Was mach ich bloß? Soll ich morgen noch abwarten oder doch hingehen? Ein positiver Punkt wäre, dass es nicht schlimmer zu werden scheint, aber eben auch nicht besser *heul* Alles was ich im Internet gefunden habe war... das man aufpassen muß weil die Entzündung weiter wandern kann und den Knochen angreifen kann und er sich zurück bildet und all so Gruselzeugs. Ich mein der Doc müsste es ja wissen, aber ANGST :-( Was würdet ihr machen? Hingehen wenn sich nix ändert oder noch einen Tag warten?
LG, Kerstin



Monika
Mitglied seit 24. 10. 2008
176 Beiträge

Hallo Kerstin,

wenn Du so unsicher bist gehe zum ZA und lasse Dich 2-3 Tage krankschreiben. Kann Dine Ängste total gut verstehen! Verstehe allerdings nicht warum Du nicht vorsorglich Clindamycin bekommst wenn doch Eiter im Spiel ist. Was Du noch tun kannst, ist Dir sehr starken Salbeitee kochen und über den Tag verteilt und nach Mahlzeiten damit spülen. Das "gerbt" das Zahnfleisch etwas und ist entzündungs-hemmend. Halte Dir ganz fest die Daumen, dass es jetzt ganz schnell besser wied! Schone Dich und nicht den Kopf zu oft nach unten halten. Gute Besserung
LG ;omika



Monika
Mitglied seit 24. 10. 2008
176 Beiträge

Hallo alle zusammen,

morgen muss ich zum Fädenziehen nach 13 Tagen. Ob ihr es glaubt, oder nicht ich könnte mir vor Horror glatt in die Hose machen. Mein ZA hat sich auf 1 Stunde "arbeiten" eingestellt. Schlotter. Da sind einige Meter Faden vernäht. Die Schwellungen sind jetzt äußerlich zwar fast verschwunden, aber innen ...*Angst hab*
LG Monika



Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

Hallo Kerstin,

ich würde an Deiner Stelle doch noch einmal zum Arzt gehen, wenn es auch nicht schlimmer geworden ist, aber auch nicht wesentlich besser. Bevor Du Dich vollkommen verrückt machst, geh lieber noch einmal hin. Lieber einmal zuviel als einmal zu wenig :-)).
Immer noch gute Besserung.

Hallo Moni,

schön wieder von Dir zu hören, dachte schon, Du wärst ausgestiegen. Vor dem Fädenziehen hatte ich auch ein wenig Muffensausen. Ist aber im Endeffekt vollkommen harmlos im Vergleich zu allem anderen vorher. Bei mir war -glaube ich- innen auch noch nicht alles abgeschwollen. Es war aber trotzdem schmerzlos und ein total tolles Gefühl, keine Fäden mehr im Mund zu haben. Drücke Dir für morgen die Daumen und werde an Dich denken.
Alles Gute und viel Glück.

LG an alle
Helga



Monika
Mitglied seit 24. 10. 2008
176 Beiträge

Hallo Helga,

danke fürs Mutmachen. Das letzte Fädenziehen war der blanke Horror.
Aussteigen ?? ich?? nein!! Habe im Moment nur soviel um die Ohren. Firma, Baustelle zu Hause, Kinder etc.. Das kennt ihr ja auch. Bleibe auf jeden Fall dabei. Im Moment reicht die Zeit öfter nur zum Lesen:-))
LG Monika



Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

Hallo Kerstin,

wie schaut es denn aus, bist Du noch einmal zum Doc gegangen oder ist die Entzündung doch besser geworden. Wie Du siehst, mache ich mir doch ein wenig Sorgen.

Hallo Moni,

wann bist Du denn mit dem Fädenziehen dran oder hast Du schon alles hinter Dir? Mach\' Dir nicht so viele Sorgen, es muss ja nicht wieder so schlimm sein. Hoffentlich berichtest Du uns!

Mit der lieben Zeit ...! Das kenne ich. Ich habe zwar keine Kinder und bin auch nicht selbständig, wohl aber vollzeit berufstätig und Hausbesitzerin. Außerdem habe ich einen Mann, der eine "höhere ehrenamtliche Position" bekleidet und relativ viele repräsentative Termine wahrnehmen muss. Er ist der Meinung, dass da seine Frau einfach dazu gehört (wird wohl auch überall gerne gesehen) und somit ist mein Terminkalender auch immer voll.

Erst einmal allen viel Glück und soweit nötig gute Besserung.

LG
Helga



kess.h
Mitglied seit 06. 12. 2008
386 Beiträge

Hallo Monika, Hallo Helga,
ich komm gerad erst von der Arbeit, hab jetzt was gegessen und Zähne geputzt. Heute sieht es besser aus. Es ist nur noch ein kleiner gelber Rand am Zahnfleisch um den Zahnfleischformer herum und das Klopfen ist auch so gut wie weg. Auch das Zahnfleisch rundherum ist nicht mehr rot, sondern rosig, wie das andere Zahnfleisch auch. So auf Druck mit der Zunge tut es noch leicht weh, aber das ist wohl normal. Hmm, ich denke ich warte noch mal bis morgen ab. So wie es jetzt aussieht, habe ich das Gefühl das es doch heilt.
Bin ich eigentlich die einzige hier die nicht verheiratet ist und keine Kinder hat? :-( Ich habe nur eine Katze... die sagt auch nix zu meiner Entzündung und gibt mir keine Ratschläge :-( Ihr habt es gut... ich bin seit 5 Jahren schon Single, obwohl es mir so allein ganz gut geht, beneide ich trotzdem alle, die glücklich verheiratet sind.
@Monika
Warum war das Fädenziehen bei dir so schrecklich? Bei mir hat es nur ganz leicht geziept, so als wenn man sich ein einzelnes Haar raus reißt.

LG, Kerstin