Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Vorbereitung OP Fortsetzung

Ninie
Mitglied seit 18. 03. 2009
22 Beiträge

hallo kess..

bei mir war das auch so. hatte letzte woche auch so ein kleines weißes bläschen entdecht. als ich mit dem finger drüber bin ist es auch aufgegangen und es kam son bisschen eiter (vll wars auch was anderes) und son splitterchen raus...

hab mich auch total verrückt gemacht und war dann nochmal beim za. der meinte das das durchaus normal ist und da ich keine schmerzen haben und er keine entzündung feststellen konnte, ist wohl alles in ordnung.

hatte dabei auch son leicht ekligen geschmack im mund. und war deshalb dauernd am zähneputzen. der geschmakc ist jetz in den letzten tagen auch wieder weg. keine ahnung was das war.

mund und zähne sind schon ne komische erfindung. hab mir jetzt auch mal vorgenommen das jetzt mal nen bisschen relaxter zu sehn. ist ja aber auch verständlich wenn man auf jede veränderung achtet.

lg ninie



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Uff kess....Schreck lass nach...
Knochensplitter hab ich gar keine, GsD....
Aber ich stells mir nicht schön vor, wenn die massenweise rauskommen... *urgs*
Hofentlich bleibt der Rest jetzt drin! *daumen drück*

Helga, ich hab keinen kompletten Kostenplan bekommen....
Die Implantierung machte der Implantologe und den Rest macht der ZA.
Also, die Kronen und Anpassung und so...
Ich bekomme auf jedes Impli eine Krone...
Also drei Stck. insgesamt...

Vorn wollte ich, weil eben grad direkt vorn, weiße Kappen haben, damit man das nicht durch das Zahnfleisch durch sieht...
Der Backenzahn hinten is mir wurscht..
Auf diese Kappen kommt ja dann erst die eigentliche Krone...
Ich vermute mal auch Keramik?
Auf jeden Fall so, daß man am besten keinen Unterschied sieht.
(Ist halt doof, weil der eine direkte Schneidezahn ja noch da ist... sind glaube die sog. 2.1 und 2.2er..., da hat man natürlich den ständigen Vergleich...und wenn da nur \'n bissi was nicht stimmt, werd ich irre, das weiß ich jetzt schon...)

Aber ich hab ja nicht mal \'ne Ahnung, was mich überhaupt eine Krone kostet...
Ob 300,- oder über 1000,-€ ....???
Ich wollte das schon ein paar Mal fragen, habs aber immer wieder vergessen. *knirsch*
Is ja nur, um mal so \'ne Hausnummer zu haben...
Ich dachte, ihr wisst das vllt.

Oh man, je näher das jetzt rückt.... *schluck*

Ommmmmmmm *g*



Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

shirin schrieb:

Zitiert von:
Helga, ich hab keinen kompletten Kostenplan bekommen....
Die Implantierung machte der Implantologe und den Rest macht der ZA.
Also, die Kronen und Anpassung und so...
Ich bekomme auf jedes Impli eine Krone...
Also drei Stck. insgesamt...
Vorn wollte ich, weil eben grad direkt vorn, weiße Kappen haben, damit man das nicht durch das Zahnfleisch durch sieht...
Der Backenzahn hinten is mir wurscht..
Auf diese Kappen kommt ja dann erst die eigentliche Krone...
Ich vermute mal auch Keramik?
Auf jeden Fall so, daß man am besten keinen Unterschied sieht.
(Ist halt doof, weil der eine direkte Schneidezahn ja noch da ist... sind glaube die sog. 2.1 und 2.2er..., da hat man natürlich den ständigen Vergleich...und wenn da nur \'n bissi was nicht stimmt, werd ich irre, das weiß ich jetzt schon...)

Guten Morgen Shirin,

ich bekomme meine Endversorgung auch durch meinen Hauszahnarzt. Trotzdem habe ich den Heil- und Kostenplan schon bekommen. Es ist doch eine doppelte Planung, die aber parallel laufen sollte. Die Kosten für die Kronen werden doch teilweise von den Krankenkassen übernommen und die müssen im Vorfeld genehmigt sein. Ich denke aber, dass 3 Einzelkronen nicht ganz so teuer werden dürften, aber eine direkte Ahnung habe ich auch nicht. Meine Einzelkronen, die ich bekommen habe, sind noch aus DM-Zeiten.
Wie ist denn die Endversorgung bei Dir zeitlich geplant?

Farblich abgestimmt sein, müssen meine Kronen auch, da ich ja im UK die Frontzähne behalte bzw. werden diese nicht überkront. Somit habe ich dort auch meine eigenen Zähne, zu denen nun die Kronen passen müssen, also auch ein direkter Vergleich. Ich hatte aber schon einen Besprechungstermin mit meinem Hauszahnarzt und dem Zahntechniker. Dabei wurden die Alternativen gezeigt und der Zahntechniker bekam den ersten Eindruck. Ich denke aber, dass ein weiteres Gespräch notwendig ist, da es bei mir ja u. U. noch zu Änderungen im OK kommt (anstatt einem Implantat zwei Implantate).

LG
Helga



kess.h
Mitglied seit 06. 12. 2008
386 Beiträge

Hallo alle zusammen,
was für Splitter meint ihr? *amKopfkratz* ich habe keine Splitter... der letzte ist gestern Abend rausgefallen *grins* jetzt sieht alles wieder aus, als wäre nie etwas gewesen :-)
Mir ist eingefallen... Freilegung könnte bei mir auch erst auf der zweiten Rechnung auftauchen... auf der ersten steht es nämlich nicht mit drauf. Aber so pauschal die Gesamtsumme konnte mein Doc mir damals geben, weil ich klar gemacht habe, dass ich nicht mehr Geld zur Verfügung habe und keine Ratenzahlung mag... man weiß ja nie, wie fest der Job heutzutage wirklich ist :-S
Ihr macht mich ganz nasch mit den Farben und ob es passt usw... darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht, aber ich denke mal, dass nächste Woche zur Freilegung bestimmt schon Abdrücke genommen werden... oder?
Man ich bin jetzt schon aufgeregt... die nächste Woche wird sich bestimmt wie Kaugummi hinziehen...
Ich drücke Euch allen jedenfalls ebenfalls ganz feste die Daumen... ich glaube viel haben wir nicht mehr zu befrüchten?

LG, Kessi



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Moin...*gäähn*

Hmm...irgendwie scheint ihr alle besser versorgt zu werden, als ich.... *grummel*
Ich hab definitiv keinen Kostenplan... ganz zu schweigen von Gesprächen mit dem Labor!
Ich ruf nachher meinen ZA mal an...ich brauche zumindest eine Hausnummer...

Und mit dem anfertigen...davor graut es mir auch noch...ich war allein schon wg. der Klammerprothese zweimal da!
Die haben se auch nich wirklich gut hinbekommen....
Wie soll das erst mit den Kronen werden??
Und die will ich einfach 100%ig...absolut...

Helga, wie meinst du, zeitlich geplant?
Die Freilegung ist am 26.05.
Da wird dann entschieden, ob man meine Prothese zurechtbohren kann, oder ob ich - zahnlos! - zu meinen ZA muß und der dann diese komischen Wackelteile einsetzt....
Da habsch auch schon Panik vor...

Von da ab ist eh der ZA zuständig...
Nach der Abheilung würden dann Abdrücke gemacht und die Kronen angefertigt....
Das würde wohl so zwei - drei Wochen dauern...
Nunja... *schulterzuck*...wir werden sehen...

Kess, ist das ok, daß nun alles draussen ist?
Ich meine, die denken sich ja was dabei, wenn sie da Knochen reinpacken, oder?? *grübel*



kess.h
Mitglied seit 06. 12. 2008
386 Beiträge

Moin moin,
endlich Wochenende... also einen Heil und Kostenplan habe ich auch noch nicht, aber die ungefähre Hausnummer habe ich, vielleicht ist der beim nächsten Termin fertig? Weil da ist dann ja auch die Freilegung... genau in einer Woche um diese Zeit liege ich dann schon eine halbe Stunde auf dem Gebetsstuhl... ich denke schon, dass das mit den Knochenstückchen ok ist, jetzt sind die, die nicht dableiben wollten ja raus... der Rest ist wohl eingewachsen. Ich bin auch mal gespannt, ob meine Prothese dann noch passt... kriege ja Zahnfleischformer drauf und die soll halt zurecht geschliffen werden... hmm... und wegen den Kronen, die müssen auch perfekt werden und vorallem zu meinen Zähnen passen, nicht so wie der Müll, den ich jetzt im Mund habe... ob die das so hinbekommen? So langsam werde ich schon nervös wegen Vorfreude und Ungewissheit usw. :-)
LG, Kerstin



Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

Hallo alle zusammen,

wovor habt Ihr alle Angst. Habt Ihr überhaupt kein Vertrauen zu Euren Zahnärzten und den Technikern, mit denen der Zahnarzt zusammenarbeitet oder stellt der Zahnarzt auch die Kronen und Prothesen her (mein Hauszahnarzt macht es nicht)?
Es kann natürlich sein, dass ich den absoluten Glücksgriff mit meinem Hauszahnarzt getan habe, aber ich mache mir wirklich um die Endversorgung die geringsten Sorgen.

Ich wünsche Euch erst einmal viel Glück bei Euren Kronen :-))))!

LG
Helga



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Hallo Helga,

Nee stimmt, das Vertrauen is nicht das Größte....
Bedingt durch die Patzer bei der Prothese z.B. ist mein Vertrauen zu dem Labor schon ziemlich geschmälert.
Ich hab zweimal mehrere Stunden dort verbracht, udn die Dame ist immer wieder zw. mir und ihrem Platz hin und hergelaufen....das war echt übel....

Wie kann ich denn, wenn ich z.B. einen kompletten Abdruck vom Oberkiefer bekomme, die zu ersetzenden Zähne dann noch viiiieeel zu klein und schepp anordnen??
Ich sehe doch an dem verbliebenen Frontzahn, wie es ein muß!
Schlußendlich habe ich einen älteren Abdruck mit hingeschleppt, damit sie sieht, wie der Zahn vorher wirklich aussah.
Und selbst da hat es noch ständige Verbesserungshinweise von mir gebraucht, bis ich endlich überzeugt war, kurzfristig so rumlaufen zu können...*seufz*

DAS kanns doch nicht sein, oder?
Das war nicht mal für eine Übergangslösung tragbar...

Natürlich frage ich mich da, WIE die dann die richtigen Kronen fertigen...

Meinen ZA hab ich grad angerufen.
Ich bekomme einen Rückruf, bei dem er mir mal \'n paar Zahlen sagt...
Nunja, wenigstens etwas...



Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

Hallo Shirin,

gut, wenn Du schon schlechte Erfahrungen gemacht hast, ist Deine Sorge natürlich begründet. Ich hoffe aber für Dich, dass alles im Endeffekt wunderschön aussieht.
Ich kann im Moment sicherlich noch gut reden. Ich habe von meinem Zahnarzt noch keinen Zahnersatz erhalten. Die Brücken, die ich habe, habe ich von einem anderen Zahnarzt vor Jahren bekommen. Aber ich bin insgesamt ganz zuversichtlich, da im Vorfeld schon entsprechende Vorbereitungen getroffen wurden. Ob das jedoch alles etwas nutzt, weiß ich ja auch erst, wenn ich die ersten Kronen bekomme :-))!

Ganz liebe Grüße
Helga



kess.h
Mitglied seit 06. 12. 2008
386 Beiträge

Guten Morgen,
@shirin
ach, dass wird schon werden. Die Zahntechnikerin weiß ja nun schon mal, dass du nicht so leicht zufrieden zu stellen bist ;-) Hast du schon deine Hausnummer erfahren?
Ich bin schon soooo aufgeregt... Angst habe ich keine, aber aufgeregt, wie früher als Kind kurz vor Weihnachten... kennt ihr das Gefühl? Jetzt ist es nur noch paar Tage hin und ich frage mich, ob auch schon Abdrücke gemacht werden *amKopfkratz*.
LG, Kerstin