Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Vorbereitung OP Fortsetzung 1

shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

*kreisch*

Wie geil!!!

Hab gerade einmal mit dem Helferlein von meinem ZA telefoniert und dann mit dem Helferlein vom Implantologen und habe, ganz freundlich, ganz normal, meinen Unmut etwas zum Ausdruck gebracht...
Nicht polternd, nicht kreischend...wirklich ganz freundlich sogar...

Eben über die Mehrkosten der Freilegung und die jetzigen Mehrkosten, die durch die komplette Endversorgung meines ZA\'s enstehen.

Klar, wären die so auch entstanden, aber ich wusste ja davon vorher nix...und wurde eben auch nicht aufgeklärt.
Weder von Seiten des Implantologen, noch - woher auch - von Seiten des ZA\'s.

Ja, und dann sagte das Helferlein vom Implantologen, daß sie ihm das erklären wird und er sich ggflls. nochmal melden wird um mit mir darüber zu reden.

Okee... (meldet sich eh nicht...war mein Gedanke...)

Keine 10 Minuten vergingen, da klingelte mein Telefon, das Helferlein dran....er entschuldigt sich vielmals bei mir und erlässt mir die Freilegungskosten!!!!

Uff! Ich bin total geplättet!!

Mit war eigentlich nur wichtig, meinen Unmut loszuwerden, mit einem Entgegenkommen hatte ich gar nicht gerechnet....

Und dann sowas...*umfall*

Sind übrigens immerhin 349,-€... *freu* *hüpf*

edit:
kess! *mitfreu*
Vor lauter eigener Euphorie habsch deinen Beitrag völlig verpeilt..*knirsch*

nochmal edit:
Gib ihn ruhig gleich ab, hab ich auch..



Annette
Mitglied seit 08. 01. 2009
124 Beiträge

huhu zusammen,

@ kristin: 349 € haben oder nicht haben... siehste: hat sich doch gelohnt, den mund aufzumachen :-)

ich habe übrigens auch ca. 350 € fürs freilegen bezahlt, allerdings für 7 stück und du hast doch viel weniger.

ich verstehe gar nicht warum ihr da mit euren krankenkassen rechnet, es sind doch eh privatleistungen - alles was mit implantaten zu tun hat !?

@ monika: was ist mit deinem uk los ??? wolltest du uns nicht berichten ????

lg annette



kess.h
Mitglied seit 06. 12. 2008
386 Beiträge

Hallo alle zusammen,
Kristin hast du nicht in dem Link gelesen? Da steht folgendes:

Am besten fragt man den Zahnarzt schon vor der Behandlung nach dem
eingesetzten Steigerungsfaktor. Dieser ist für die Höhe der Kosten sehr
entscheidend. Setzt der Zahnarzt mehr als den Faktor 2,3 ein, muss er dies dem
Patienten gegenüber schriftlich begründen. Man kann von seinem Zahnarzt
einen ausführlichen Kostenvoranschlag verlangen, der diese Angaben enthält.

Also ich würde mich da vor dem Jubeln lieber genauer erkundigen und die KK fragen.

@Annette
Die Implis zahlen die KKs nicht, aber die Kronen drauf, da wir ein Festzuschuss gewährt.

Grüßi, Kerstin



Monika
Mitglied seit 24. 10. 2008
176 Beiträge

Hi,
komme gerade vom ZA und was sagich euch die neue "Wachsprothese sitzt nicht muss noch überarbeitet werden. Völliges Unverständnis bein Techniker denn lt Abdruck müsste alles perfekt sitzen. Wer will mich denn da jetzt verarschen ?? Grmpf bin vielleicht "angepisst" jetzt dauert es mindestens noch eine Woche. Wo ist der Strick?

Helga

In meinem UK geht auf beiden Seiten im Bereich der Backenzähne der Knochen zurück....

Etwas anderes; heute wird unsere neue Küche aufgebaut, ist ja eigentlich ein Grund zum Freuen aabber 1 Schrank ist defekt (sichtbar) und die werden nicht fertig wie vorher zugesagt. Hab echt die Nase voll *maul, knötter rum *

Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende mit viel Sonne !

LG Monika

PS Mein Kostenvoranschlag für die Freilegung von 6 Implis im OK liegt bei Euro 1.800.--!!??? Scheint mir jetzt recht hoch, wo alles andere so günstig war.
Wir sollten einen neuen , Wie sagt shirin so schön, neuen Fred eröffnen



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Monika, das ist alles nicht wahr, oder??

Ich dachte schon, ich hab hier \'ne A...karte gezogen mit meinem Versuchskaninchendasein...
Aber was du da durchmachst, ist ja der Oberhammer! *ma feste drück*

Mal ganz abgesehen, von dem Freilegungspreis... was ist denn da alles bei??
Vergoldete Gingivaformer??

Ich merke, man muß viiiiieeel mehr fragen und nerven...die Docs scheinen der Meinung zu sein: machen wir mal...die werden das schon alles so mitmachen..
Oder?
Kommt mir irgendwie seltsam vor...

Bevor ich hier nun alles weiter zutexte...

Hier gehts weiter:

http://www.implantate.com/forum/zahnimplantate-diskussionsforum/kroenchens-op-vorbereitungs-fred-fortsetzung-2/view.html#30707