Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Vorbereitung OP

Charleeze
Mitglied seit 09. 12. 2008
47 Beiträge

kess.h schrieb:

Zitiert von:
Hallo Charleeze,

nein, habe kein Antibiotika bekommen. Heute tut es zum Glück nicht mehr so weh, es ist jetzt nur noch ein wenig Wundschmerz da. Das Daumendrücken hat also mal wieder geholfen :-)

oh kess...das freut mich ganz arg für dich das es dir wieder besser geht.

und wenn erst mal die fäden draussen sind ist wieder alles in bester ordnung.

drück auch weiterhin ganz feste die daumen für dich.

grüssle
charleeze



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Krönchen schrieb:

Zitiert von:

@Charleeze
Klar geht die Zeit schnell rum. In diesem Fall ist man wahrscheinlich auch super froh darüber. Aber auch sonst finde ich, dass die Zeit viel zu schnell rast. Manchmal wünschte ich mir, das Leben würde ein wenig langsamer verlaufen. Nur je älter man wird, desto schneller geht alles.

*seufz*
Jau, da sagste was... ich denk da auch imemr mit Schrecken drüber nach...

Krönchen schrieb:

Zitiert von:
Drückt mir doch bitte die Daumen, dass meine OP am Dienstag stattfinden kann und ich nicht krank werde :-))))).

Vitamin C und Zink!
CeTeBe (die ohne Zink!) und dazu extra Zink Brausetabletten (ist mehr Zink, als in den CeTeBe\'s mit Zink, deswegen einzeln)
Und wenn es schon \'zu spät ist, Gelomyrtol Forte oder Sinupret dazu...

Auweia, ich drück dir ganz fest die Daumen, das wär echt blöd...



Charleeze
Mitglied seit 09. 12. 2008
47 Beiträge

Hallo Helga,

auch bei dir wird die Zeit schnell vergehen...dachte ich am Anfang auch nicht...aber es ist wirklich so :-)

Drücke dir ganz feste die Daumen das du den Schnupfen in den Griff bekommst und die op am Dienstag durchführen lässt. Für die OP wünsche ich dir alles alles Gute...drücke alle Daumen und Zehen die ich habe.

Ein Hausmittel das bei Schnupfen sehr gut hilft ist. eine Messerspitze voll Salz in 0,2 l lauwarmes Wasser geben und das erst in der rechten Nasenhälfte hochziehen und dann in der linken.

Probier es doch mal aus.

lg
charleeze



Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

Hallo Zusammen,

ich danke Euch für Euer Daumendrücken :-)). Aber leider habe ich bisher meinen Schnupfen noch nicht in den Griff bekommen. Er ist also da!! Ich habe mir ein paar Medikamente geholt, mache Dampfbäder, benutze Nasenspray und mache heiße Erkältungsbäder, also Schwitzkur pur. Mal sehen, ob es bis Dienstag hinhaut. Montag will ich dann doch lieber noch einmal beim Implantologen reinschauen (liegt auf dem Weg zur Arbeit) und nachfragen. Wenn die OP verschoben werden müsste, wäre ich schon ziemlich enttäuscht. Der Gedanke treibt mir die Tränen in die Augen. Die ganzen Vorbereitungen sind gut gelaufen und sind alle abgeschlossen und dann der Schnupfen :-(. Ich frage mich vor allen Dingen die ganze Zeit, ob die OP auf jeden Fall wegen Schnupfen verlegt werden muss oder ob sie evtl. doch gemacht werden kann. Kennt sich da jemand von Euch aus?

LG
Helga



kess.h
Mitglied seit 06. 12. 2008
386 Beiträge

Hallo Helga,
oh man, dass tut mir Leid, dass dein Schnupfen es doch geschafft hat. Ich weiß nicht, ob die OP auf jedenfall verschoben werden muß, aber ich würde es besser finden, denn ich selber würde nicht riskieren, wegen einem Schnupfen der vielleicht noch schlimmer wird, eventuell ein frisch gesetztes Impli zu verlieren... da ist es echt besser, der Termin wird um eine Woche verschoben... meinst du nicht auch? Das es blöde ist, ist schon klar, aber es könnte doch alles noch viel schlimmer werden. Also lieber den ZA fragen und wenn er meint verschieben, dann ist es bestimmt auch besser. Nicht traurig sein deswegen ;-)

LG, Kerstin



Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

Hi Kerstin,

klar werde ich den Termin verschieben, wenn es nicht anders geht. Ein Risiko will ich auf keinen Fall eingehen. Aber ich versuche halt doch alles, den Schnupfen noch los zu werden. Ich habe noch nie soviel gegen einen Schnuften getan. Ich trinke viel Tee, habe gerade mein Dampfbad gemacht und werde zu späterer Stunde noch in die heiße Badewanne steigen und danach ab ins Bett. Vielleicht nutzt es ja etwas. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten. Es tut so gut, hier seine Sorgen und Frust los zu werden. Danke Euch allen.

LG
Helga



kess.h
Mitglied seit 06. 12. 2008
386 Beiträge

Hi Helga,
ja das finde und fand ich auch so toll. Hier wird man aufgefangen und kann allen erzählen, was los ist :-)
Ich drück dir jedenfalls ganz feste die Daumen. Vielleicht kriegst du die Erkältung ja auch vorher noch klein :-)

LG, Kerstin



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Hm...
Gute Frage..

Wenn man ja wüsste, ob es wegen der \'zunen\' Nase ist, oder wg. Viren...
Ich hab jedenfalls auch ständig geschwollene Schleimhäute, also ständig fast \'ne \'zune\' Nase (himmel, wie heisst das denn richtig?? *schäm*) und hab auch bei der OP GsD durch den Mund atmen können...trotz Gefummel dort... durch die Nase gehts nunmal einfach nicht...
Wenn es eher wg. der Viren ist, du bekommst ja auch gleich danach Antibiotika...vllt. fängt das ja die Viren mit auf?

Hast du mal Gelomyrtol (das braucht allerdings \'n paar Tage bis es richtig wirkt) oder Sinupret probiert?
Gelomyrtol nehme ich immer bei meinen chron. Nasennebenhöhlen und Stirnhöhlengeschichten...
Und Sinupret ist explizit für Schnupfen..
Rausschwitzen etc. ist aber auch schonmal gut, so sollte es eigentlich auch schneller gehen..
wart mal morgen ab...vllt. isses dann schon deutlich besser...

*weiterhin meeeegafeste daumen drück*



Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

Hi Shirin,

ich habe leider einen richtigen Schnupfen, also nicht nur einee immer "zune" Nase. Ich fühle mich im Moment auch allgemein nicht gut, eben was so ein richtiger Schnupfen halt mit sich bringt.

Gelomyrtol vertrage ich vom Magen her nicht. Ich bekomme davon Magenschmerzen. Deshalb nehme ich diese Tabletten nicht mehr. Ich weiß, sie helfen gut, aber es nutzt mir leider nichts. Ansonsten versuche ich mein bestes, um den Schnupfen wieder loszubekommen.

Ich werde morgen auf jeden Fall meinen Arzt fragen. Ich möchte natürlich kein Risiko eingehen. Ich habe mich irgendwie innerlich schon damit abgefunden, dass die OP verschoben werden muss. Einerseits ist das total blöd, weil halt schon alles feststand. Andererseits soll es vielleicht so sein, damit mein Mann bei der OP auch da wäre. Wenn der Termin Dienstag bleiben kann, ist mein Mann noch auf Dienstreise. Er kommt erst Mittwoch wieder nach Hause. Schauen wir mal, wie es weitergeht.

Danke für Eure aufmunternden Worte.

LG
Helga



Monika
Mitglied seit 24. 10. 2008
176 Beiträge

Hallo Helga, habe die Beiträge alle verfolgt. Auch ich finde es sehr schade, dass du ausgerechnet jetzt eine Erkältung eingefangen hast, aber wenn ich meinen Senf auch noch dazutun darf ;-) Du solltest den Termin auf jeden Fall schieben ein angeschlagenen Immunsystem und ein Infekt verträgt sich meiner Meinung nach überhaupt nicht mit einer OP am offenen Knochen!!
Drücke dir aber ganz fest die Daumen das die Erkältung schnell verschwindet und du hurtig deine Impli´s bekommst. Außerdem ist es ganz sicher besser wenn dein Mann bei dir ist!! Gute Besserung und ganz liebe Grüße
Monika