Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Vollnarkose bei 3 Implantaten +Knochenaufbau?

Anna
Anna

Hallo,
mein Knochenaufbau war im April 2011. Mir wurde ebenfalls Knochen aus dem Beckenkamm entnommen und in den Oberkiefer gesetzt. Der Knochenaufbau brachte nur wenige Probleme mit sich: wenige Schwellungen am Becken und im Gesicht, die relativ schnell wieder zurück gingen; Schmerzen im Hals, da ich 4 Tage über eine Magensonde ernährt wurde & ständige Besuche bei meinem Kieferchirurgen, da die Wunde nicht zuheilte. Ich konnte allerdings mein Provisorium erst nach 1 Monat wieder tragen und muss es zum essen herraus nehmen. Ich trage es leider nach 4 Monaten nun immer noch, da ich erst 16 Jahre alt bin und die Ärzte sich nicht sicher sind ob mein Kiefer schon vollständig ausgewachsen ist. Jetzt besteht die Gefahr, da mein Biss nicht korrekt ist, dass ich erst noch eine KfO Behandlung benötige und sich bis zum Implantationsdatum der Knochen schon wieder abgebaut hat.
LG
Anna



Jana
Jana

Hallo Ihr,
ich traue mich kaum das hier zu fragen, da Ihr alle viel mehr mitgemacht habt, aber ich mache mir große Gedanken. Bei mir soll ein Implantat gesetzt werden, mit Kochenaufbau -Sinuslift- im OK.
Da ich vor 2 Jahren alle 4 eingewachsene Weisheitszähne auf einmal nur mit örtlicher Betäubung mir entfernen ließ, meint mein ZA das Implantat wird für mich ein Kinderspiel. Er empfiehlt mir dabei keine Narkose. Er hat mir alle meine Fragen bei dem Vorgespräch beantwortet, jedoch möchte ich auch eure Erlebnisse erfahren.
Da ich noch relativ viel Knochen habe, werden bei mir das Implantat und der Sinuslift an einem Termin gemacht. Auch wird mir kein Knochen entnommen, sondern medizinischer Rinderknochen eingefüllt.
Ich habe jedoch Angst davor wie es ist, wenn die Nasenhöhle geöffnet ist, und man sozusagen durch den geschlossen Mund durch die Nase atmen kann.
Und wie es mit den Vibrationen ist, wenn der Knochen gebohrt wird.
Und zu guter Letzt habe ich von einem Freund gehört, dass es dabei sehr stark nach verbranntem Knochen riecht. Könnt Ihr das bestätigen?

Danke für eure Hilfe!
MfG
Jana



Jana
Jana

Hallo Ihr,
ich traue mich kaum das hier zu fragen, da Ihr alle viel mehr mitgemacht habt, aber ich mache mir große Gedanken. Bei mir soll ein Implantat gesetzt werden, mit Kochenaufbau -Sinuslift- im OK.
Da ich vor 2 Jahren alle 4 eingewachsene Weisheitszähne auf einmal nur mit örtlicher Betäubung mir entfernen ließ, meint mein ZA das Implantat wird für mich ein Kinderspiel. Er empfiehlt mir dabei keine Narkose. Er hat mir alle meine Fragen bei dem Vorgespräch beantwortet, jedoch möchte ich auch eure Erlebnisse erfahren.
Da ich noch relativ viel Knochen habe, werden bei mir das Implantat und der Sinuslift an einem Termin gemacht. Auch wird mir kein Knochen entnommen, sondern medizinischer Rinderknochen eingefüllt.
Ich habe jedoch Angst davor wie es ist, wenn die Nasenhöhle geöffnet ist, und man sozusagen durch den geschlossen Mund durch die Nase atmen kann.
Und wie es mit den Vibrationen ist, wenn der Knochen gebohrt wird.
Und zu guter Letzt habe ich von einem Freund gehört, dass es dabei sehr stark nach verbranntem Knochen riecht. Könnt Ihr das bestätigen?

Danke für eure Hilfe!
MfG
Jana



Trolle
Mitglied seit 20. 02. 2011
23 Beiträge

Hallo Jana,
keine Panik, ich hatte vor 5 Monaten meine "OP" ohne Vollnarkose. Sinuslift plus Implantate setzen Region 14,15,16.
Also 3 Implantate. Das war kein Problem.
Kühlen, kühlen, kühlen.... Schmerzen hatte ich keine. Habe fast ständig 2,5 Tage gekühlt.
Nasentropfen sollte ich ca. 10 Tage nehmen, damit die Kieferhöhle frei bleibt.
Kein Gestank.... alles gut gelaufen!!
Viele Grüße, Trolle



Trolle
Mitglied seit 20. 02. 2011
23 Beiträge

Hallo Jana,
keine Panik, ich hatte vor 5 Monaten meine "OP" ohne Vollnarkose. Sinuslift plus Implantate setzen Region 14,15,16.
Also 3 Implantate. Das war kein Problem.
Kühlen, kühlen, kühlen.... Schmerzen hatte ich keine. Habe fast ständig 2,5 Tage gekühlt.
Nasentropfen sollte ich ca. 10 Tage nehmen, damit die Kieferhöhle frei bleibt.
Kein Gestank.... alles gut gelaufen!!
Viele Grüße, Trolle



Jana
Jana

Hallo Trolle,
vielen Dank für deine schnelle Antwort. Da bin ich beruhigt! Wie war es mit den Vibrationen und mit der geöffneten Nasenhöhle?
Ich bin so froh wenn es vorbei ist.

Grüße
Jana



lenavandijk
Mitglied seit 05. 04. 2011
156 Beiträge

Hallo Franzi, ich wollte mich mal erkundigen, wie es bei Dir mittlerweile aussieht? Wie hat sich der Knochenaufbau entwickelt? Und war der Implantate-termin schon, der ist er jetzt irgendwann?
Mir scheint, nach allem, was ich so gelesen habe, dass Du in guten Händen bist. Wie hast Du diesen Behandler gefunden? Ich bin leider gerade am Wechseln...

Und liebe Anna, Du Arme! Lass Dich mal kurz drücken, wenn das ein bisschen hilft! Einen Knochenaufbau anzufangen und DANACH eine Bissfehlstellung feststellen... wo bist Du in Behandlung? Hoffentlich in einer Klinik (und nicht bei einem ganz normalen, niedergelassenen Zahnarzt)???
Hast Du Deine Probleme durch einen Unfall? Berät Dich eine Versicherung? Wünsche Dir alles Liebe!

Lena



@Lena
@Lena

Hallo Lena,

ja, ich bin mir auch sicher in guten Händen zu sein:-) Mein Knochenaufbau hat sich wohl ganz gut und wie gewünscht entwickelt. Mein Doc war ganz zufrieden, als er das Röntgenbild (3D) sich anguckte und der Termin für die Implis steht jetzt auch. Ende November bin ich fällig :-( Beim Gespräch habe ich dann aber so viel Angst bekommen, dass ich mich auch hier für eine Vollnarkose entschlossen habe. Denn es sind nicht nur die 2 Implis, sondern soll noch Zahnfleisch aus dem Gaumen entnommen werden und nach vorne transplantiert werden und dann noch - damit es noch besser aussieht - das ganze etwas unterfüttern...Also das war dann echt zu viel für mich. Also ich gehe wieder in den Schlaf und das ist dann eben mein Weihnachtsgeschenk für mich.
Den Doc habe ich übrigens über diese Seite gefunden und wohl einfach Glück gehabt.
Wie ist der Stand bei dir?
Schöne Grüße
Franzi



lenavandijk
Mitglied seit 05. 04. 2011
156 Beiträge

Hallo Franzi, wie geht es Dir? Ich weiß jetzt gar nicht, ob ich nach dem Eingriff schon etwas von Dir gelesen habe?
Mir geht\'s leider gar nicht gut. Ich stecke fest, weiß einfach nicht mehr weiter. Meine ersten Behandler habe ich aufgegeben, nachdem einfach nicht mehr zu übersehen war, dass da so Einiges falsch lief!
Hatte dann eine Kieferchirurgin gefunden, zu der ich wechseln wollte. Aber was die bei mir machen will, ist dermaßen aufwändig - da mag ich gar nicht anfangen!
Im Grunde wäre ich schon zufrieden, wenn mir jemand im OK zwei, drei Implantate als zusätzlichen Halt für meine Teleskopprothese setzen würde. Aber dafür eine Behandlung, die knapp zwei Jahre dauert, mit drei bis vier Vollnarkosen verbunden ist (u.a. will sie 2 x Sinuslift nicht in einer Behandlung machen) und mich am Ende nach bisherigem KV schlappe 33000 Euro kostet? Das kann es nicht sein! Zumal ich ja bisher schon um die 6000 € ausgegeben hab, letztendlich nur fürs Ziehen und die provisorische Teleskopprothese (auf drei eigenen Zähnen)....

Ich bin wirklich völlig demotiviert. :-(

Anna, wie geht es denn Dir inzwischen?

Liebe Grüße
Lena



lenavandijk
Mitglied seit 05. 04. 2011
156 Beiträge

Hallo Franzi, wie geht es Dir? Ich weiß jetzt gar nicht, ob ich nach dem Eingriff schon etwas von Dir gelesen habe?
Mir geht\'s leider gar nicht gut. Ich stecke fest, weiß einfach nicht mehr weiter. Meine ersten Behandler habe ich aufgegeben, nachdem einfach nicht mehr zu übersehen war, dass da so Einiges falsch lief!
Hatte dann eine Kieferchirurgin gefunden, zu der ich wechseln wollte. Aber was die bei mir machen will, ist dermaßen aufwändig - da mag ich gar nicht anfangen!
Im Grunde wäre ich schon zufrieden, wenn mir jemand im OK zwei, drei Implantate als zusätzlichen Halt für meine Teleskopprothese setzen würde. Aber dafür eine Behandlung, die knapp zwei Jahre dauert, mit drei bis vier Vollnarkosen verbunden ist (u.a. will sie 2 x Sinuslift nicht in einer Behandlung machen) und mich am Ende nach bisherigem KV schlappe 33000 Euro kostet? Das kann es nicht sein! Zumal ich ja bisher schon um die 6000 € ausgegeben hab, letztendlich nur fürs Ziehen und die provisorische Teleskopprothese (auf drei eigenen Zähnen)....

Ich bin wirklich völlig demotiviert. :-(

Anna, wie geht es denn Dir inzwischen?

Liebe Grüße
Lena