Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Transplantat verloren - Erfahrungen

N.
N.

10 Jahre nachdem mit wegen eines Tumors Großteile meines OK entfernt werden mussten, habe ich mich entschieden mir den Kiefer wieder aufbauen zu lassen. Dazu wurde mir Knochen aus dem beckenkamm eingesetzt - 5 Tage Krankenhaus. Während des Aufenthaltes fiel auf, dass Zähne aus dem UK so hoch gewachsen sind, dass diese auf die Wunde stoßen. Mit Watte sollte ein aufbeißen bestmöglich verhindert werden. Leider öffnete sich die Wunde komplett, der Knochen lag frei. Erneute OP, ein Großteil des Knochens wieder raus. 4 Tage künstlich ernährt, mir wurde Schleimhaut vom Gaumen über die Wunde gelegt. Schiene und aufbissstopp sollten die Wunde bestmöglich schützen - doch sie heilt wieder nicht so wie sie soll. 1x wöchentlich Kontrollen, nächste Woche kommen die Fäden raus. Inzwischen habe ich das Gefühl, dass ein kleiner Teil des Knochens wieder frei liegt. Beim Hausarzt habe meine Blutwerte checken lassen, da mir schlecht heilende Wunden bei mir nicht bekannt sind. Ergebnis steht noch aus. Nichts desto trotz habe ich vertrauen in die Klinik - bin jedoch völlig zermürbt, so kompliziert hatte ich mir das nicht vorgestellt. Gibt es weitere Erfahrungen?



  • 1