Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Taubheit nach Zystenentfernung - Unterstützung mit Medis

Katja
Katja

Am 22.03.12 wurde bei mir ein ziemlich großes odontogenex Myxom (ich sage der Einfachheit halber immer Zyste dazu) aus dem rechten Unterkiefer entfernt und mit Material aus dem Beckenkamm aufgefüllt. Schmerzen habe ich im Unterkiefer nicht, aber die rechte Unterlippe und das rechte Kinn sind noch taub. Ich weiss, das ich Geduld haben muss, dass das Gefühl wiederkommen soll, aber man ist ja ungeduldig. Kann man mit irgendwelchen Medikamenten da ein wenig unterstützen? Ich habe z.B. von Keltican forte gelesen, was wohl aber eher für Rückenbeschwerden gilt. Hat da jemand Erfahrungen bzw. Empfehlungen?

Danke



lilalu
Mitglied seit 16. 09. 2011
36 Beiträge

Keltican hab ich bei meinen Gefühlsstörungen nach meiner Tumor OP (übrigens auch ein Myxom) genommen. Obs geholfen hat- naja- weiß nicht. Meine Trigeminopathie hab ich immer noch- aber nicht mehr so heftig. Ist aber logisch, weil der eine Ast des Nervs entfernt wurde und deshalb die Defizide sind.

Geduld mußt du aufbringen- dauert bis sich die Nerven regenerieren. Vitamin Bkomplex soll auch förderlich sein.



Lisa
Lisa

Hallo Katja,
deine Nachricht ist bereits mehrere Jahre alt.
Aber da mich seit 3 Wochen dasselbe Problem beschäftigt (Taubheit in einem Teil der Unterlippe) wollte ich einmal fragen, ob dein Gefühl wieder vollständig zurückgekommen ist und wielange das bei dir gedauert hat?

Mir geht es wirklich gar nicht gut damit und ich habe große Sorge, dass der Bereich für immer taub bleibt.

Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.



  • 1