Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Stern-TV 19.07.06 22.15 Uhr

HD
HD

@mariechen
Ja, bei der Sache im Fernsehen wurde eine CT gemacht - was ja auch von den Fachleuten hier eindeutig als zusätzliche gesundheitliche und finanzielle Belastung gesehen wird...

Was ich meinte: Eine "sofortige" Versorgung beim Zahnarzt kann z. B. bei einer Krone (NICHT Implantat!!) durchaus sinnvoll sein auf der Basis von CAD, dabei wird aber kein CT gemacht, sondern nach Präparation des Zahnes alles eingescannt, die Krone gefräst und in der gleichen Sitzung sofort eingesetzt



Dr. med. habil LutzTischendorf
Dr. med. habil LutzTischendorf

Die Sendung war schlecht, der Fall nicht ganz geeignet aber die Methode ist sehr gut, wenn man weiß, wann sie indiziert ist. Die Präzsion der Implantateinbringung erlaubt eine Gewebeschonung, die mit anderen Verfarhen so nicht möglich ist und die dazu führt, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Verlust der Implantate veringert ist. Allerdings würde man besser über eine langzeitige provisorische Versorgung gehen und erst nach 6 MOnaten eine defintive Protehese eingliedern und man sollte natürlich weder in einem wenig sterilen Fernsehstudio operieren noch nach er Operation Möhren kauen lassen, was die PAt ja vorsichterweise auch nicht gemacht hat. Aber die Methiode ist bei richtiger Auswahl exzellent und die Strahlenbelastung, die auch bei konventionellem Implantieren vorliegt, ist zu vernachlässigen. Ein Flug in die Türkei bringt eine höhere Strahlenbelastung! Tischendorf



thomas
thomas

Hallo,
habe gehört, daß diese Implantate inzwischen alle wieder draußen sind.
Wer weiß da was näheres?
Thomas



Kattinki
Kattinki

Hallo!!
Mensch, das ist ja interessant. Das scheint also zu stimmen. Ich habe heute, nachdem ich mir einen neutralen fachkundigen Rat eingeholt habe, ebenfalls erfahren, dass die Implantate wohl relativ kurz nach der Sendung wieder alle rausgenommen werden mussten.
Immer mehr werde ich bestätigt, nicht ein einziges weiteres Mal in diese Praxis zu fahren und denen endlich einen Riegel vorzuschieben.

Bin begeistert euch alle hier gefunden zu haben und heute einen neutralen Begutachter zu Rate gezogen zu haben.
Endlich eine richtige Entscheidung in Bezug auf die Zähne von mir.

Wird mir rechtlich vermutlich nichts bringen, hat mich aber hoffentlich in der Entscheidung gefestigt ab jetzt kein einziges Mal mehr in den Laden zu fahren. War sowieso schon viel zu oft da.

Gruß
Kattinki



Kattinki
Kattinki

Erst einmal Hallo an alle, die in diesem Forum unterwegs sind! Das ist das erste Mal, dass ich mir überhaupt ein Forum ansehe oder auch nur damit zu tun habe. Ich befinde mich hier absolut auf neuem Terrain und weiß noch gar nicht wie so etwas hier funktioniert. Meine schlechten Erfahrungen drängen mich dazu und ich möchte mich vorab schon einmal bei euch entschuldigen, dass ich vermutlich etwas mehr schreiben werde.
Grund dafür: Ich als kleines Licht fühle mich hilflos, verkackmeiert und abgezockt und habe Angst (noch steht dafür die gegnerische Versicherung gerade) , dass ICH letztendlich auf den Kosten sitzen bleibe, denn ich habe als JETZT Teilzeitsekretärin nach schwerer Krankheit im Alter von 29 Jahren alles andere als ein dickes Konto und zahle sowieso schon regelmäßig reichlich Zuzahlungen für Medikamente, Nachsorgen etc.
Für meine Gesundheit bin ich allerdings durchaus dazu bereit und wenn ich einen Kredit aufnehmen müsste. Nicht aber für eine mir versprochene perfekte Ästhetik, die ja bisher auch noch alles andere als perfekt ist.
Und meine Krankheit war übrigens einer der Gründe mich zu einem vermeintlich SCHNELLEM sowie blut-, schwellungs- und schmerzlosen Verfahren mit angeblich PERFEKTER Ästhetik hinreißen zu lassen.
Bin auf die Masche des von Ihnen ebenfalls genannten „Wunderdoktors“ reingefallen. Wir wissen aber alle stillschweigend, dass wir hier von der gleichen Person und dem gleichen Beitrag bei Stern TV sprechen. Bin ihm total auf den Leim gegangen (habe mich deswegen auch schon über mich selbst geärgert)
Suche jetzt andere "Opfer", die vielleicht mal mit mir Erfahrungen austauschen können. Bin außerdem der Meinung vereinte Kräfte hätten vielleicht mal eine Chance auf ein offenes Ohr für die bisher höflich ausgesprochenen Unzufriedenheiten, die aber anscheinend nicht für voll genommen werden. Bisher sprach ich zwar meinen Unmut jedes Mal in der Praxis aus, aber anscheinend immer zu freundlich und nicht bestimmend genug.
Mittlerweile weiß ich, dass die Entscheidung, extra jedes Mal zum „Wunderdoktor“ in Süddeutschland zu fahren, eine der falschesten bisher war. Bis auf das Beratungsgespräch, in dem er sich sehr ins Zeug legte und sehr freundlich, kompetent und glaubwürdig für einen Laien wie mich wirkte, war jeder weitere Termin ein Reinfall. Und ich bin noch immer nicht durch mit der Geschichte. Aus Sicht der Praxis schon, ich allerdings bin jedes Mal enttäuscht nach Hause gefahren und hatte mehr als nur eine schlaflose Nacht. Weitere folgen vermutlich. Mir wurden max. 3 Termine versprochen, da ich ein extrem einfacher, unkomplizierter Fall sei und dort schon ganz andere Fälle auf dem Behandlungsstuhl gesessen hätten. Mittlerweile war ich 6x dort (zu den Kosten der Behandlung also jedes Mal ein Tag Urlaub für mich sowie meinen Mann pfutsch, sowie die Spritkosten, die ja mittlerweile das Doppelte betragen). Wenn es das nur wäre. Die Dreistigkeit, die mir erst im Nachhinein klar immer klarer wurde, die ist eigentlich noch viel schlimmer. Mir wurde beispielsweise ein Bleaching meiner eigenen Zähne auf MEINE Kosten angeboten, um diese so schön strahlend weiß wie die beiden neuen zu bekommen. ER wirbt doch für das PERFEKT ästhetische Resultat auf seiner Homepage wie auch bei Stern TV damals und in seinem Beratungsgespräch sowie seinem übergroßem Plasma Flachbildschirm im Wartezimmer. Ich kann doch nicht meine Zähne bleachen lassen, weil die nicht in der Lage sind, meine Zahnfarbe sowie übrigens auch Zahnform zu rekonstruieren. Bereits 2x wurden die Kronen nachgebessert und noch immer sind sie alles andere als perfekt. Er behauptete meine Zähne wären auch auf jeden Fall bleachbar, das sähe man irgendwie aufgrund der Mineralisierung??? eines Zahnes und ich glaubte ihm schon wieder. Ich hätte es eh nicht gemacht, soll er seine Suppe auslöffeln, nicht ich. Heute erfahre ich, meine Zähne sind nicht alle bleachbar, weil sich darunter ein wurzelbehandelter Zahn befindet und man solche wohl nicht bleachen kann. Auch wieder im Frontzahnbereich übrigens, wäre also gleich das nächste ästhetische Kummerkind geworden.
Selbst hatte ich die Sendung damals nicht gesehen, hatte bereits ein Beratungsgespräch und einen Heil- und Kostenplan einer mir bekannten Praxis ganz in der Nähe meines Wohnortes. Meine Entscheidung auch das Implantat dort machen zu lassen stand eigentlich schon - ich verlor meinen linken vorderen Schneidezahn bei einem Unfall und beschädigte ebenfalls den 2er daneben - dann aber sah ein Familienmitglied die Sendung und erzählte mir davon. Nur weil ich endlich mal wieder Ruhe vor ständigen Rumschneidereien an meinem Körper haben wollte, entschied ich mich also doch noch kurzfristig um und fuhr dort runter.
Jetzt habe ich den Salat. Das Geld übrigens für sozusagen 1 1/2 Zähne ist so ziemlich das Gleiche, was wir für unseren 6 Jahre alten VW Bora Kombi letztes Jahr bezahlten, und das war für uns schon eine relativ große Anschaffung, die vorher wirklich lange überdacht wurde. Der Bora hat uns bis jetzt nicht ein einziges Mal Ärger bereitet. Wenigstens einer, auf den man sich verlassen kann und der hält, was er verspricht und noch dazu die perfekte Ästhetik aufweist, so schick wie der ist.
Bitte meldet euch doch mal bei mir. Das war nämlich noch nicht die ganze Geschichte, ich denke aber für den Anfang schon mehr als genug. Und ich war zwischenzeitlich schon mal ganz schön verzweifelt.

Gruß
Kattinki

PS. Ich erfuhr heute ebenfalls, dass das alles andere als eine NEUE Geschichte war, die man bei mir durchgeführt hat und das z. B. die Verschraubung hinten an der Rückseite des Zahnes wohl schon so gut wie "ausgestorben" ist.