Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Sinuslift Sinusitis

mourinho13
Mitglied seit 13. 02. 2021
2 Beiträge

Sehr geehrter Herr Doktor,
vor 12 Tagen wurde bei mir ein sinuslift rechts, letzter backenzahn (der vor 5 jahren entfernt wurde) gemacht. nach ca. 4 Tagen bekam ich eine heftige Sinusitis, die sich erst durch extreme menge flüssigkeit einstellte wässrig, dann sich in eiter gelblich , grün überging und sehr schlecht riecht. DAs ganze klingt ab und es ist kaum mehr flüssigkeit die raus kommt. Ich inhaliere täglich, nehme nasentropfen und nasensprays. Vor 3 Tagen wurden die Fäden gezogen und der behandelnde Arzt meinte, dass alles ok aussieht und auch das Panorama Röntgenbild sieht gut aus. Es kam geringfügig Knochenaufbaumaterial in der hoch phase der sinusitis im Nasensekret mit raus, Jeweils immer einzelne kleine körner ca. 5-7 stück mehrere Tage. Meine grosse Frage,Sorge ist, ist das Aufbaumaterial infiziert bzw. muss ich auf jeden FAll den Sinuslift rückgängig machen lassen? Im moment besteht ein minimaler Schmerz wenn man auf die Wange drückt und die sinusitis besteht weiterhin. Was kann ich tun? bzw muss ich tun? Wie schlimm ist es, insofern eine entzündung im Aufbaumaterial im Sinuslift ist und es mehrere Wochen/ Monate drinn bleibt? Vielen Dank für Ihre evaluierung und Antwort. Beste Grüsse Moritz



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4012 Beiträge

hallo,
eine sinusitis nach sinuslift mit abwanderung des knochenersatzmaterials ist schon ein maximaler misserfolg. es steht leider zu befürchten, dass die entzündung nicht ausheilen wird, solange infizierte partikel in der kieferhöhle verbleiben. tatsächlich muss ich die revision mit kompletter entfernung des gesamten materials empfehlen.
gruß
b. zahedi



mourinho13
Mitglied seit 13. 02. 2021
2 Beiträge

Sehr geehrter Herr Dr. Zahedi,
vielen Dank für die schnelle Rückantwort und Einschätzung des Falles. Es hat sich in den letzten 3 Tagen die Situation und sinusitis stark verbessert. Es kommen keine Granulatkrümmel mehr zum Vorschein und ich habe auch keine Schmerzen mehr. Unabhängig von der Sinusitis, wäre es trotzdem möglich, dass das Aufbaumaterial einheilt und die sinusitis sich auskuriert weil der Körper es geschafft hat die Granulat Partikel vollständig aus der Nebenhöhle zu transportieren? Ich mache mir grosse Sorgen vor der Operation um es gegebenenfalls Rückgängig machen zu müssen.
Vielen Dank nochmals für Ihre Antwort. Beste Grüsse Moritz



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4012 Beiträge

natürlich will man schwere eingriffe vermeiden und man hat ja immer die hoffnung, dass es noch gut gehen wird. die will ich ihnen hier auch nicht nehmen.



  • 1