Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Sinuslift rotz chronischer Sinusitis?

Zahnfee1989
Mitglied seit 03. 09. 2019
3 Beiträge

Guten Morgen,
in 6 Tagen soll bei mir ein Implantat im Oberkiefer gesetzt werden mit Knochenaufbau (interner Sinuslift). Ich leide seit Jahren unter chronischer Nebenhöhlenentzündung, der Auslöser wird von verschiedenen HNO Ärzten in meinen diversen Allergien vermutet.
Frage: Ist der Sinuslift trotz der immer wiederkehrenden Nebenhöhlenentzündungen möglich? Habe da schon einiges gegenteiliges gelesen. Zahnarzt hat 3D Röntgenaufnahme gemacht und meinte es geht, HNO meinte "kann schief gehen, aber kann auch gut gehen"- einen Rat konnte er mir nicht geben.

Vielleicht kann mir hier jemand helfen, ich mache mir nun ernsthafte Gedanken.



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
3981 Beiträge

hallo,
es ist schon mal etwas beruhigend, dass ihr hno-arzt nicht direkt abgeraten hat. das wäre bei einem deutlichen befund sicher anders. wenn ihr zahnarzt sich da rantraut, weiss er um das risiko, dass es bei einer komplikation auf seine kappe gehen würde. ich gehe also nach der schilderung davon aus, dass die chancen schon gut stehen müssen.
gruß
b. zahedi



Zahnfee1989
Mitglied seit 03. 09. 2019
3 Beiträge

Hallo Dr. Zahedi,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Der HNO Arzt ist "ganz neu", also ich war dort erst einmal zur Behandlung (mein alter HNO ist in einer anderen Stadt). Er meinte, dass er Implantaten generell kritisch gegenübersteht, da er schon oft Patienten hatte, mit vergessenem OP Material in der Wunde etc... davon gehe ich jetzt erstmal nicht aus, ich vertraue dem behandelnden Arzt eigentlich auch, er ist auch auf Implantate spezialisiert und meinte, die Nebenhöhle ist auf dem 3D Bild frei. Ich spreche meine Bedenken aber noch einmal an vor der Operation.

Viele Grüße



  • 1