Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Sekretärin

Cindy Lorenz
Cindy Lorenz

Ich muß meine drei vordere Zähne oben ziehen lassen. Ich würde sehr gern Implantate nehmen statt eine Brücke, die am Gaumen nicht richtig abschließen wird. Da ich aber an MS erkrankt bin, möchte ich trotzdem Metalle vermeiden - einschließlich Reintitan. Gibt es eine Möglichkeit oder Hersteller wo ich Implantate aus Keramik bekommen kann?

Vielen Dank,

Cindy Lorenz



admin
Mitglied seit 24. 10. 2008
235 Beiträge

Sehr geehrte Fr. Lorenz,
Implantate aus Keramik haben sich in der Vergangenheit nicht bewährt und gelten als obsolet. Neuere Keramikformen sind bisher nicht auf dem Markt. Ich sehe die Verwendung von Titan bei Grunderkrankungen wie MS aufgrund der Neutralität des Materials aber als völlig unproblematisch, so dass ich Ihnen eine Implantatversorgung mit Titanimplantaten empfehlen würde. Sprechen Sie diesbezüglich noch Ihren Neurolgen/Internisten an.
Viele Grüsse
implantate.com



Dr. Manfred Kaps, ZA+Zt
Dr. Manfred Kaps, ZA+Zt

Sehr geehrte Frau Lorenz,
wir verfügen heute (2001) über die Möglichkeit metallfreier Restaurationen. Hierzu bieten sich Implantate aus Zirkoniumoxid (Entwickler Prof. Sami Sandhaus, CH) an. Diese werden mit Zirkonoxid- oder Galsfaserverstärkten Stiftaufbauten versorgt, um darauf mit einem verträglichen Zement aus Glas-Ionomer - synonym Glas-Polyalkenoat - eine metallfreie Vollkeramikkrone zu setzen.
Mit freundlichem Gruß. Manfred Kaps.



  • 1