Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Schmerzen nach Freilegung der Implantate

MagdalenaW31
Mitglied seit 21. 02. 2020
7 Beiträge

Guten Abend,

Am Montag wurde bei mir eine Freilegung der Implantate (zwei, Oberkiefer, Backenzähne) vorgenommen. Außerdem musste am Kieferknochen etwas gefräst werden.
Direkt nach der OP - als die Betäubung nachließ - hatte ich starke Schmerzen, die ich jedoch mit Ibuprofen 600 in den Angriff bekam. Ich habe jedoch immer noch Schmerzen (ein drückender Schmerz der in Kiefer und Kopf ausstrahlt) und bin auf Schmerzmittel angewiesen. Auch habe ich das Gefühl dass es nicht besser wird. Vor allem Morgens nach dem Essen/Trinken schmerzt es sehr. Die Backe ist noch leicht geschwollen, ein bisschen mehr nach dem Aufwachen wie es scheint.
Meine Frage: ist dieser Verlauf nach so einer OP normal? Und was könnte dahinter stecken?
Da ich mich gerade (und noch für die nächsten zwei Wochen) in England befinde würde hier sehr ungerne zum Zahnarzt.

Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße,

Magdalena Wimböck



DocWolff
DocWolff

Guten Tag,
wenn am Knochen gefräst wurde, dann kann das schon eine Zeit lang biestig sein. Stärkere Probleme nach Freilegung sind nicht so selten. Wenn vor der Freilegung aber alles ok war, dann glaube ich nicht, dass es ein schwerwiegendes Problem ist.
mfg
Wolff



MagdalenaW31
Mitglied seit 21. 02. 2020
7 Beiträge

Guten Abend Herr Doktor Wolff,

vielen Dank für die Antwort. Ja, vor der Freilegung war alles gut.
Es hört leider einfach nicht auf wehzutun (ist heute eine Woche her). Vielleicht können Sie ja etwas auf dem Foto erkennen!

Viele Grüße,

Magdalena W.

Anhänge ( 1 )


docwolff
docwolff

Vielleicht stellen Sie sich doch besser bei Ihrem Zahnarzt vor. Das sieht etwas wild aus.



MagdalenaW31
Mitglied seit 21. 02. 2020
7 Beiträge

Danke für die Antwort. Habe jetzt einen Termin aber vor Freitag ging es leider nicht(bin die nächsten Wochen in England und muss leider hier zum Zahnarzt). Glauben sie es könnte entzündet sein?



DocWolff
DocWolff

da sieht definitiv nicht sauber verheilt aus.



MagdalenaW31
Mitglied seit 21. 02. 2020
7 Beiträge

Das dachte ich eben auch. Nun war ich gestern beim Zahnarzt, der mir aber sagte, es ist sei nichts entzündet und die Wange wäre ja auch kaum geschwollen. Er hat auch einen Ultraschall des Kiefers gemacht und meinte es sähe alles normal aus. Ich soll weiter Schmerztabletten nehmen und abwarten. Die OP ist jetzt schon 9 Tage her, das kann doch nicht sein dass so gar keine Besserung eintritt?! Ich kann die Nächte kaum noch schlafen und vor allem beim Essen und Trinken tut es weh. Ich weiß langsam nicht mehr weiter.



Christian2020
Mitglied seit 31. 01. 2020
25 Beiträge

Hallo Magdalena,

erst einmal gute Besserung bei der aktuellen Situation.

Mich interessiert warum Du Dir keine zweite Meinung bei einem Facharzt "vor Ort" holst. Im schlimmsten Fall würdest Du ein paar Euro für eine Beratung bezahlen, wobei das sicher im Ermessen des Arztes liegt.

Hier im Forum ist es toll das Fachärzte versuchen zu helfen, allerdings sind die Möglichkeiten aus vielen Gründen doch begrenzt.

Gruß Christian



MagdalenaW31
Mitglied seit 21. 02. 2020
7 Beiträge

Hallo Christian,

danke für die Genesungswünsche. Das Geld ist nicht das Problem, ich habe gestern schon 30 Pfund bezahlt, dafür das es kurz mal angesehen wurde(bei den Schmerzen würde ich einiges mehr bezahlen). Das Problem ist, dass ich hier so gut wie keinen Termin bekomme. Mein Verlobter und ich haben gestern und heute ca. 20 Ärzte angerufen... die meisten nehmen erst gar keine neuen Patienten, selbst wenn ich meine Situation schildere. Werde dann immer wieder auf den Notdienst verwiesen bei dem ich gestern auch war, der schien mir leider auch nicht viel Ahnung zu haben. Nach ewigem Telefonieren habe ich heute endlich einen Termin bekommen bei einem Implatatcenter 40 km von hier entfernt, leider erst am Montag... ich habe hier meinen Zweitwohnsitz und kann momentan schlecht weg, hatte aber sogar schon mit dem Gedanken gespielt zurück nach Deutschland zu fliegen.
Ich habe heute auch mit der Vertretung meines Zahnarztes in Deutschland gesprochen(mein Zahnarzt ist diese Woche leider im Urlaub), sie konnte mir leider auch nicht viel sagen, klar Ferndiagnosen kann man oft nicht stellen.
Ich setze gerade meine ganze Hoffnung auf Montag und hoffe auch dass es besser wird (Entschuldige den langen Text).

Liebe Grüße,

Magdalena



Christian2020
Mitglied seit 31. 01. 2020
25 Beiträge

Hi Magdalena,

das ist ja der pure Horror. Mir erzählte ein Arbeitskollege das es in UK so schlimm sei. Aber was Du berichtest ist wirklich heftig. Ich selbst habe einige Jahre mit Schmerzen hinter mir, mal mehr mal weniger und weiß wie verzweifelt man manchmal ist. So Schmerzen ohne das man weiß wann es besser wird sind die Hölle.

Gut das Du am Montag einen Termin hast. Die Tage bis dahin sind zwar noch lange aber vergehen. Hauptsache Dir gehen nicht die Schmerzmittel aus und es breitet sich keine Entzündung aus.

Ich drücke Dir jedenfalls fest die Daumen das es bald besser wird und bis Montag alles so halbwegs im Rahmen bleibt.

Liebe Grüße
Christian