Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Re:OP Nr. 6

Iris
Mitglied seit 24. 05. 2009
104 Beiträge

guten morgen an alle,
im speziellen monika.
fühle dich in den arm genommen und feste gedrückt.
es ist schlimm mit dieser wahrheit zu leben,an der man so überhaupt nichts ändern kann......
wie schreibe ich das nun,ohne das ein komischer eindruck entsteht?
ok,ich frage einfach mal.
hat deine mama ein patiententestament-verfügung?
nun werden sicher einige aufschreien und sagen,ich möchte doch nicht über den tod eines angehörigen entscheiden...aber ich tippe kurz ein bsp.
der lebensgefährte meiner mutter hatte einen hirntumor.er wurde in den letzten 3 jahren 2mal daran operiert.
nach der ersten op war er auf einem auge blind und schon schwer angeschlagen.sowohl geistig,als auch körperlich.
nach der 2ten op,war er dann total blind und ein pflegefall.hatte kaum noch lichte momente.
danach ging der körperliche verfall los.immer wieder verschiedene organversagen,darmverschluss und und und.
als sie ihn dann ins koma legten,entschieden wir uns dann,dieser qual(sowohl für ihn,als auch für uns)ein ende zu machen.
es ist uns weiß gott nicht leichtgefallen.aber im nachhinein denke ich,es war für alle das beste.
ich weiß,dieser weg ist nicht für jeden begehbar.ich will auch nur eine möglichkeit aufzeigen.....
fühle dich nochmals in den arm genommen,den schmerz kann dir leider niemand ersparen.egal welchen weg du nimmst.
lg iris



admin
Mitglied seit 24. 10. 2008
235 Beiträge

bei allem Respekt bitte bedenken: dies ist ein Forum für Implantat-Themen!



Ninie
Mitglied seit 18. 03. 2009
22 Beiträge

huuhu..

ich habe mal eine frage zur freilegung.

wie lange dauert das. da ich jetzt eine marylandbrücke als provisorium trage, frage cih mich ob diese jetzt nach der freilegung wieder eingesetzt werden kann. wahrscheinlcih nicht, da ja der gingivaformer ein stück raussteht.

kann ich nach der freilegung wieder arbeiten gehen

lg ninie



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

*KREISCH*
Meine Krone is locker!!
Hab eben dran gestuppst und irgendwas wackelt!
Die in der Mitte...also die, die zuerst eingesetzt wurde!!

Himmel, was ist das denn jetzt???
Es fängt auch \'n minibissi an zu pochen!!

Nee ne? Das darf nicht wahr sein...

Ninie, mit der Marylandbrücke kenn ich mich nicht aus...meine Emma wurde übelst berschliffen, daß sie gerade noch passte... und das auch nicht lange...dann brach sie komplett durch...

Bis zur endgültigen Fertigstellung warens bei mir dann noch zwei Wochen nach der Freilegung.

*gefrustet wink*



kess.h
Mitglied seit 06. 12. 2008
386 Beiträge

Hi @ all,
uff, bei mir ist auch eins locker. Aber das ist nur die Krone oben drauf... da aber meins eine Brücke ist und das andere Ende nicht locker ist, kann hier nicht viel gemacht werden... vorerst.
Da hält der Kleber wohl nicht richtig... ist doch bei dir auch geklebt ähh zementiert worden, oder?
Das es bissi pocht ist glaub ich normal. Ich weiß noch, wie damals ein Zahnfleischformer lose war, da fing es auch bissi an zu pochen. Hattest du doch auch einmal... wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe... das der Zormer lose war und dadurch Pochen entstanden ist, oder?
LG, Kessi



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Huhu..

Maaaan...ja es war nur die Krone...bin dann doch gleich zum ZA und im Wartezimmer hatte ich sie schon in der Hand...*g*
Er hat am Bolzen gedrückt und gemacht und getan...der ist bombenfest! *erleichtert*

Wär ja \'n Ding gewesen...das zweite Impli locker!!

Den Zahn hatte der Implantologe eingesetzt...und der nimmt grundsätzlich nur provisorischen Zement.... hm...kommt davon.
Jetzt isser, genauso wie der daneben, mit richtigem Zement eingeklebt...

Wie...du bist einseitig locker?? Hä?
Und da kann man nix machen??
Ist das provisorischer Kleber oder schon richtiger??

Nich gut, wenn das locker is...menno....



kess.h
Mitglied seit 06. 12. 2008
386 Beiträge

Hallo *wink*
na GsD ist bei dir alles in Ordnung. Bei mir ists so, ich hab ja Brücke, also Impli - Zahn - Impli.
Und als ich da in der Ritze mitm Dentalbürstchen bohrte, konnte ich dort die Krone auf mal minimal hochdrücken. Und wieder runter drücken. Es knackt dann, aber das hört man nicht, ich fühle es wohl nur... oder höre es im Kopf? Im Spiegel sieht man nicht, das sich da groß etwas anhebt, also ist echt nur minimal. Aber da der Zement wohl am anderen Impli bomben fest ist... kanns mir ja schlecht runter reißen lassen... denke ich jedenfalls.
Beim essen oder so merke ich eh nix, von dem her stört es mich auch nicht. Zum ZA war ich deswegen noch nicht... mag im Moment nicht, ist soviel Streß im Moment auf der Arbeit und Daheim auch... umräummäßig. Puhh, hoffentlich hab ich das bald fertig, dann frag ich mal beim ZA ob das schlimm ist.



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Hmm...ich hätte halt Muffe, daß da evtl. was drunter gerät...Essensreste, Bakterien oder so...
Ich würd da schon gucken lassen.
Will dir keine Angst machen, das wären halt nur meine Bedenken...man muß ja offensichtlich immer wieder mit allem rechnen... *mpf*

Mein Pochen is wieder wech...war wohl echt die lose Krone... *aufatme*
Echt witzig...innerhalb von \'ner halben Std. so dermassen locker, daß ich sie abziehen konnte... tztz...
Ich hoffe, die hält jetzt...er meinte halt, das wäre u.a. wg. der beschliffenen Bolzen...die sind ja vorn beide bös beschliffen, daß die Krone überhaupt drauf ging.... weia...der andere is noch mehr beschliffen..

Helga?? Wie geht es dir?
Ich habs im anderen Fred gelesen...nich gut menno...*drück*



kess.h
Mitglied seit 06. 12. 2008
386 Beiträge

Huhu,
ja ich werd es noch anschauen lassen, aber im Moment hab ich keine Zeit... aber ich passe auf und Pflege gut mit Munddusche und hinterher spüle ich auch mit Mundwasser. Die Provisorien waren ja auch ewig drauf und hinterher die Kronen auf den Schneidezähnen unten auch noch laaange provisorisch. Da hatte ich auch muffe, das war drunter kommt und die dann abfaulen, aber ZA meinte, so gut wie ich putze kann da nix faulen, und hier isses ja ähnlich, nur das ned mal n echter Zahn drunter steckt, sondern das Impli. Und dann auch noch das Impli, das sichtbar ist, da hatte ich schon immer Muffe, das da dreck an den Knochen kommt... aber *aufHolzklopf* bis jetzt alles i.O. und das ja schon seit mehreren Monaten... ich werd es jedenfalls gut
beobachten :-)



Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

Hallo Kristin,

es geht mir nicht ganz so gut, aber auch nicht schlechter. Am Donnerstag habe ich ja nun meine Implis im OK bekommen. Der Implantologe konnte mir aber auch keine definitive Auskunft zu den Schmerzen geben. Da ich im Moment Antibiotikum einnehmen muss, hofft er, dass sich der Zahn halt beruhigt. Wenn nicht, dann muss er wohl irgendwann aufgemacht werden. Wir müssen hat abwarten.

Aber die OP mit den Implis ist zumindest gut verlaufen. Montag zum Nachschauen und nächsten Donnerstag kommen die Fäden schon raus.

LG
Helga