Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Re:Krönchens OP Vorbereitungs-Fred Fortsetzung 2

shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Uff, Agnes, das war ja auch nicht wirklich \'n Spaziergang, hm? *mitfühl*

Aber jetzt ist es wieder fest?
Und schmerzt auch nicht mehr?

Oh..doch...wer lesen kann ist klar im Vorteil..*knirsch*
Ist es denn erträglich jetzt?
Ein ständiges Pochen oder nur bei z.B. Anstrengung?

Vllt. wäre ein drittes Mal nicht verkehrt...aber ur mit eeeewigen Wartezeiten zwischendurch...
So, daß wirklich alles endlos gut verheilt und einheilt...
O-Ton meines Docs: Je länger, desto besser...

Daher denke ich, selbst wenn ich ein Jahr warten muss, das ist mir egal.. hauptsache es wird wieder fest.
Und da werde ich auch versuchen drauf zu achten, daß nicht nochmal jemand zu früh daran geht.

Momentan pocht es bei mir böse!
Jede KLEINSTE Anstrengung verursacht übelstes Pochen bis hoch zum Nasenflügel. *seufz*

Das Abutment wie Agnes es nennt ist ja nun drin, halt schief aber angebl. fest drin...
Vllt. tut es deswegen so weh??
(Der Schmerz war allerdings diesmal auch gleich beim Spritze setzen bis dort oben hin absolut übel! Das hatte ich noch nie so!)

Mein ZA überlegte auch, den Aufbau rauszunehmen und den Gingivaformer wieder einzusetzen..
Da hab ich allerdings wüst Einspruch eingelegt...ich möchte nicht, daß da jetzt nochmal jemand dran geht.
Da muß jetzt irgendwie so passend eine Klammer gefertigt werden..das wird ja wohl machbar sein...

Oh man, warum einfach wenn es auch umständlich geht...



kess.h
Mitglied seit 06. 12. 2008
386 Beiträge

Hallo alle zusammen,
au man Kristin, das hört sich ja schon mal ganz gut an, dass es wieder einheilen kann. Ist natürlich doof, das es wieder lange dauert usw. aber dennoch besser, als raus und wieder neu usw.
Nun hoffen wir mal, das das Pochen auch bald besser wird. Ich finde so ein Pochen total fies, bei mir war es allerdings nicht so schlimm das es bis zum Nasenflügel war. Hast du Antibiotika bekommen?

@Agnes
Wow heftig, da hast du ja auch schon einiges durch gemacht. Und das andere Impli schon 2 Jahre drin obwohl es lose war... aber hast du da jetzt immer noch Schmerzen? Oder habe ich etwas falsch verstanden?

@Iris
Ich drücke dir die Daumen das alles gut geht. Hast du keine Schmerzen? Wieviele Backenzähne haben sie dir schon gezogen?



Agnes
Mitglied seit 25. 10. 2008
268 Beiträge

Wie gesagt, das Pochen und das Spannungsgefühl traten erst nach dem Eindrehen des Abutments (so nannte es mein ZA) erstmals auf. Da war die Krone auch schon fertig. Davor gab es bei der 2. Implantation keine Probleme, gar nichts. Insofern ist shirins Geschichte meiner sehr ähnlich. Beim Einholen einer zweiten Meinung 6 Monate später habe ich dann zuerst von dem Mitdrehen des Implantats gehört. Zu dem Zeitpunkt war das Implantat fest, ob es sich davor gelockert hatte, war nicht mehr festzustellen. Und ich hätte es wegen des Gingivaformers wohl auch nicht nicht gemerkt. Aber die Schmerzen und das Pochen hörten einfach nicht auf. Ich hatte die Wahl zwischen sofort explantieren oder abwarten. Ich habe mich für Letzteres entschieden, wegen des erneuten Risikos und es gab und gibt keine Garantie für eine dritte Implantation. Nun warte ich schon fast zwei Jahre und es pocht immer noch bei Anstrengung, beim Zubeißen aber auch so aus heiterem Himmel. Zum Glück gibt es zwischendurch mal Ruhe, so dass man sich erholen kann. Von meinem Backenzahnimplantat spüre ich NICHTS!
Ich mag hier keinem einen Rat geben. Jeder muss für sich entscheiden. Doch ich glaube einfach nicht mehr daran, dass ein Implantat, das einmal pocht, noch mal zu Ruhe kommt. Aber natürlich wünsche ich Dir, shirin, dass es bald aufhört und sich alles zum Guten wendet.
Alles Gute



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Jo, jetzt fange ich an zu verstehen, was du mir sagen willst..
Ohje.. du warst also eigentlich auch im Begriff der Fertigstellung...
Aber bei dir hats ja auch gejubelt, als er es reingedreht hatte, näch?
Ich habe NICHTS gemerkt!
Klar hats gezwiebelt, aber bei allen dreien...
Ich könnte jetzt nicht sagen, daß es speziell bei dem extrem war.
Das macht mich ja so stutzig...ich habe nichts gemerkt!
Jedenfalls nicht explizit...

Wenn ich mich nicht bewege ist Ruhe...
Zwischendurch hab ich eigentlich nichts - bis jetzt...toi toi toi *schnell auf holz klopf*
Nur beim Rumhampeln (Staubsaugen, Treppe etc. ..) isses echt arg übel grad...
Ich hoffe einfach, daß es sich noch gibt... da gehts mir auch wie dir...sehr viel andere Möglichkeiten hab ich ja nicht...

Ich hab grad Klapperemma mal abgenommen und mit der Zunge hinten an den Schneidezähnen gefühlt...man oh man, der hat gehörig am Zahnfleisch herumgeschnipptelt!
Das fühlt sich ganz seltsam an...wie löchrig....ganz anders als vorher...
Und die Einstiche jubeln noch bös..., auch schlimmer als sonst...
Die Freilegung war \'n Klacks dagegen..*seufz*

Agnes, ich wünsche dir, daß es irgendwann mal aufhört zu pochen...am besten schnell, denn das ist echt kein schöner Dauerzustand..
Vllt. solltest du nochmal mit dem Doc reden und versuchen den kompletten Zahn erstmal \'ne Weile völlig zu entlasten.

Ich wollte auch für den einen dann eine andere Prothese, bzw. ein Einzelprovisorium.
Er sagte, das wäre nicht gut, weil das Impli ohne Belastung um Längen besser einheilt, als wenn ständiger Druck oder gar z.B. Essensbelastung drauf käme...
Ich hab ihn förmlich angefleht (nein, auf den Knien lag ich nicht *g*) und gesagt, ich würde auch garantiert nicht darauf kauen..aber er war/ist da zu keinem Kompromiss bereit...
da darf/soll überhaupt keine Belastung drauf und das wäre nur mit meiner verhassten Gaumenplattenvariante möglich.. *mpf*

Aber vllt. wäre das auch für dich eine Lösung...ein Jahr oder so eine blöde Klapperemma tragen, aber dann hat es wirklich die Chance in Ruhe gelassen zu werden...
Is jetzt aber auch nur so mein laienhafter Gedankengang...



Doris
Mitglied seit 07. 05. 2009
15 Beiträge

Das mit dem Speicheltest ist ja echt seltsam... teilst du uns das Ergebnis von dem Test mit und wofür er war? Das würde mich schon interessieren.

LG, Kessi[/quote]

Mache natürlich gerne..
lg
Doris



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Guten Morgen

Is noch jemand da, oder hab ich euch alle vergrault mit meinem Gejammer?? *schäm*

Ich bin, zumindest äusserlich, auf dem Weg der Besserung..es schwillt ab. *freu*
Ansonsten klar, tut es noch weh, waren ja doch scheinbar recht große Eingriffe, aber ich hoffe, daß der Backenzahn sich bald beruhigt (fühlt ich auch eher an wie Muskelkater, nicht als ob mit dem Zahn an sich was wäre...) und dann hoffentlich auch vorn mal irgendwann Ruhe einkehrt.
Spätestens nach Dienstag muß es ja dann..

Da kommen auch alle Fäden wieder raus, vorn eine Krone drauf, Prothese anfertigen und dann ist Ruhe...

So es denn klappen sollte...ist halt noch mächtig geschwollen vorn... und ob er da dann die Krone drauf kriegt?? *zweifel*

Puh, ich fange jedenfalls wieder an Mensch zu werden und am normalen Leben teilzunehmen.. *zwinker*

Wollte nach meinem Gejammer auch mal wieder \'n bissi wat Positives schreiben... ;-)

edit:
hatte Helga nicht auch so einen Speicheltest?
Oder Monika?



Monika
Mitglied seit 24. 10. 2008
176 Beiträge

Hallo Kristin,

mir fehlen die Worte!! Du armes Mäuschen. Drücke Dich ganz feste und leide wirklich mit Dir! Verkneife mir jetzt Kommentare zur Situation und hoffe, dass ein Fachmann antwortet.
Kopf hoch Du schaffst das!! Bin übrigens auch so ein Kreislaufkrüppel weiß genau wie es Dir geht!! *seufz*
Kennst Du Korodin Tropfen ?? Helfen Super!!!!

GLG
Monika



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Huhu Monika...

Danke, das Mitgefühl tut echt gut.

Mir gings schon lang nicht mehr so miserabel...und das, obwohl ich ja eigentlich genug am Hacken hab... oder vllt. grad deswegen??

Am schlimmsten war echt dieser Angstzustand dazu... diese Panik komplett auszuknocken, es dreht sich alles, zu wissen, man liegt ja nun schon, man kann gar nicht mehr umfallen....und trotzdem..., dieses hilflose...irgendwem/irgendwas ausgeliefert zu sein, ich weiß es nicht...es war halt absolut übel und ich denk, das war/ist auch obendrein noch \'ne Kopfsache...

Allein der Gedanke, dort nochmal hin zu müssen ist für mich schier unmöglich.
Ich hatte es schon ein paar Mal da ein bisschen mit dem Kreislauf, aber bei weitem nicht so!
Der Tag zuvor war schon übel, aber ohne Panik..

Boah, das ist sogar im Nachhinein immernoch eine extrem üble Vorstellung...

Daher KANN ich nur hoffen, daß es jetzt gut geht...

Korodin Tropfen kenn ich noch nicht, hört sich aber gut an...für alle Fälle...danke *notier*

Was macht deine Klapperemma?
Passt noch?
Kannst du kauen?
Wann gehts bei dir weiter?

Oder hab ich da jetzt in meiner Panik was überlesen?

Meine Freude über eine neue Emma hält sich wahrhaftig auch in Grenzen... *grummel*
Ich wüsste gern, ob es nicht doch eine andere Lösung gibt...*grübel*
Zumindest irgendwas ohne Gaumenplatte... *weitergrübel*



kess.h
Mitglied seit 06. 12. 2008
386 Beiträge

Hallo alle zusammen.

@Kristin
Du kannst mich nicht vergraulen, ich kann das ebenfalls gut nach empfinden. Mir gings nach dem Besuch der VA auch total beschi**en, weil ich so Angst hatte, das die jetzt Mist machen. Ich konnte die Tage schlecht essen und schlafen und war irgendwie überhaupt nicht ich selber. Ganz komisch war das. Heute mußte ich arbeiten, daher konnte ich erst jetzt lesen und antworten :-)
Ich leide ebenfalls mit dir und bin irgendwie immer noch fassungslos, wie sowas kurz vorm Ende noch passieren kann *seuftz*.
Aber mit dem Pochen... bei mir hat das Impli doch auch gepocht, allerdings wegen Entzündung, auch nachdem die weg war hat es noch lange gepocht, aber jetzt ist es weg.
Ist zwar eine andere Situation, aber Impli Pochen ist Impli Pochen oder?
Schließlich ist bei dir ja nix entzündet und als meine Entzündung weg war hatte es weiter gepocht. Aber es ist weg. Also kann es bei dir auch weg gehen *überzeugtbin*
Versuch dich erst mal zu schonen, bis du dich von allem wieder erholt hast, vielleicht kann sich das Pochen dann beruhigen.
Es gibt bestimmt eine andere Lösung wie eine Klammeremma. Sie könnten ja auch so eine Marylandbrücke ankleben? Oder ein Provisorium das hinten mit den Zähnen daneben verbunden ist? Klammeremma ist echt nervig, störend und ekelig, obwohl die mit Haftcreme echt bombig halten *jawollja* ich muß die nächsten Wochen damit verbringen und hasse das Zeug, aber ich kann damit essen *freu* sogar ganz vorsichtig Brotrinde kann ich damit kauen :-)
Aber da würde ich noch mal fragen, weil du mußt ja wieder lange lange warten, bis es da weiter gehen kann :-(

@Monika
Wie siehts bei dir aus? Alles am weiter heilen? Oder verwechsel ich jetzt was?

LG, Kerstin



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

*gacker*

Keeeesss.... KlaPPeremma... nich KlaMMeremma...
Das Dignen klappert - bei mir zumindest - fröhlich vor sich hin...

Haftcreme??
Nich wirklich oder??
Das funktioniert doch?

Wie machst\'n das nach dem Essen? Jedesmal neu festkleben??
Stell ich mir sehr nervig vor..

Marylandbrücke geht nich, weil dann wieder Belastung auf dem Zahn ist...ausserdem kennt das hier niemand! *brunmmel*
Da hatte ich nämlich ganz zu Anfang mal nachgefragt...kennt keiner...weder ZA noch labor...die guckten mich alle nur \'n bissi seltsam an... *mpf*

Aber ich hab vorhin was gefunden, was zumindest schonmal ohne Gaumenplatte wäre...
Warte, mal gucken, ob ichs wiederfinde...

ha..gefunden:

http://www.abload.de/image.php?img=modellguss_300wlyv.jpg

Rein theoretisch müsste doch sowas auch mit nur einem Zahn gehen, oder? *koppkratz*
Ich druck das aus und nehme es mit zum ZA...soller mal was zu sagen..

Wäre auf jeden Fall schonmal besser, als diese blöde Platte...