Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Ohje

Carola
Mitglied seit 06. 04. 2009
5 Beiträge

Hallo!

Vor genau einem Jahr begann mein leben ohne Schneidezahn.
Vor der Implantatssetzung wurde ein Knochenaufbau gemacht, nach 5 Monaten das Implantat eingesetzt und im Februar war die Freilegung dran.
Vor 14 tagen dann hieß es endlich es gibt neue Zähne für mich.
Auch der zahn neben dem Schneidezahn musste neu Verkront werden, denn die Krone war kaputt.
Also kam die Technikerin und mach den Farbabgleich, Abdrücke, halt alles was sie brauchte.
Ich fragte sie noch, ob die den Zahn, neben dem Schneidezahn so anpassen könne,wie den anderen.
Klar, kein Problem, meinte sie.

Heute war der große Tag.
Die Zahnärztin passte dei Kronen ein, hielt inne und sagte: Nee so geht das aber nicht.
Sie gab mir einen spiegel und ich sah rein, dann sah ich nichts mehr weil ich heulen musste.
Der Schneidezahn ( Implantatskrone) stand leicht nach vorne ab. das Implantat wurde leicht schief eingesetzt.
Der Zahn daneben war genauso groß wie der Schneidezahn, also hatte ich gleich drei Schneidezähne nebeneinander und beide Kronen hatten ein schönes sonnengelb.
ich war echt am Boden zerstört.
Die Technikerin wurde angerufen und es gab eine Diskusion mit der ZÄ, worauf die Technikerin meinte, dass ich das doch aber so haben wollte.
Sie kam dann rein und shcaute sich das an und sagte, schaut doch gut aus. da bekam ich gleich den nächsten Heulkrampf.
Hab ihr gesagt, dass ich so nicht rumlaufen möchte und sie meinte auch zu mir, dass ich das doch so haben wollte. Am liebsten hätte ich ihr den hals umgedreht.
Nu ist auch noch ein kleiner Spalt vom Zahnfleisch zur Implanatskrone zu sehn, da sagte sie, mann könne das doch so lassen, das würde sich noch zurückbilden. Die ZÄ meinte, dass das wohl nicht so sein würde.

Als Kronen wieder ab, die Technikerin sauer mit mir und ich am Boden zerstört. Nu muß ich Mittwoch wieder hin und hab ehrlich gesagt schon wahnsinnige Angst, weil ich fast die befürchtung habe, die wollen mich entstellt rausgehen lassen.

Ich bin im Moment totunglücklich.

LG
carola



Ilona
Mitglied seit 14. 11. 2008
11 Beiträge

Hallo Carola,
das ist ja wohl ein Witz, was du da schilderst. Erstens, du zahlst, und zwar nicht wenig. Also bist du der König Kunde. Zweitens: Sicher hast du noch nicht alles bezahlt, gut so, tue es auch nicht. Drittens: Äußere deine Entrüstung und teile denen mit, dass du a) zu einer Patientenberatung Zahnärzte gehen wirst (ergoogeln in deiner Stadt), wo du den Zahnersatz vorstellen und den Kostenvoranschlag oder Rechnung prüfen lassen und ggf. juristische Schritte einleiten wirst. Keinesfalls musst du das so hinnehmen. Sie sind zu Schadensersatz verpflichtet, denn ein schiefes Frontzähneimplantat kann niemals wieder gerade gerichtet werden, du musst den ganzen Prozess neu durchlaufen, raus, neuer Knochenersatz, anwachsen, neues Implantat rein, etc. Wechsele sofort den Zahnarzt und suche sorgfältig im Internet und bei Freunden nach einem neuen. Der Zahnhals wird sich nie von allein richten, ist einer Freundin auch passiert, die trägt jetzt Provisorisches mit einem künstlichen Zahnhals oben dran, der Zahnarzt weiß um seine Pflichten und hat sie zu einem befreundeten Spezialisten geschleppt, der auch sagt, klar, muss neu gemacht werden, aber wollen Sie die Tortur noch einmal durchlaufen? Vor allen Dingen, wie die dich nun, nachdem sie es versaut haben, behandeln, also mir fehlen die Worte. Währe dich!
Viele Grüße und viel Kraft
Ilona aus Berlin



Carola
Mitglied seit 06. 04. 2009
5 Beiträge

ja wehren werd ich mich. Ich lass das nicht mit mir machen. Aber ich bin immer noch auf 180.
In meinem Kopf sind die Zähne jetzt wahrscheinlich noch gelber und noch größer als sie es waren, trotzdem hat es mich erschreckt und ich sah so entstellt aus damit.

Ich warte jetzt bis Mittwoch ab, dann nehm ich auch noch meinen Mann mit, der ist stinkesauer, da man uns auch nicht richtig über dei Kosten aufgeklärt hat. Im Endeffekt hat alles mehr gekostet als man uns gesagt hat.
Oh Mann, ich hätte nie gedacht, dass mir das passiert und dann auch noch so frech.
da ich ja nun Kronen trage, der andere Schneidezahn und die beiden noch daneben, weiß ich wie es auch auszusehn hat. Die Kronen sehen sehr natürlich aus und das möchte ich mit den neuen auch wieder so haben.

Ich sag Euch, als ich das gesehn hab, musste ich noch an einen Spruch denken, den ich einer Freundin vor ein paar tagen gesagt habe: "Wenn nicht, steck ich mir zwei Kaugummis vorne ran."
Und wenn ich ehrlich bin, würde das bestimmt noch besser aussehen als wie die Kronen, die ich heute zur Anprobe drinne hatte.

Liebe Grüße
Carola



Heddi
Mitglied seit 04. 11. 2008
47 Beiträge

Liebe Carola,
das möchte wohl niemand, was dir da passiert ist. Hab keine Angst, zieh das durch. Die Technikerin kann ja nicht gegen Deinen Willen handeln, dir etwas einreden und dich klein machen. Kopf hoch. Die Zahnärztin hat das Problem schon mal erkannt. Das ist gut. Vor allen Dingen will ich dir meine mitfühlenden Grüße schicken.
Heddi



Carola
Mitglied seit 06. 04. 2009
5 Beiträge

Huhu!

danke für die lieben Worte, hab mich aber immer noch nicht so recht beruhigt. Bin eh schon so ein Schisser was den ZA angeht, und dann kommt sowas.
Was mich noch mit ärgert ist, ich fahre am Freitag für eine Woche zu meinen Eltern, die besuche ich, bedingt durch die weite Entfernung, zweimal im Jahr. Ich hatte angefragt, ob wir es bis zum 10. schaffen, dass ich endlich mit Zähnen dort uaftauchen kann, man sagte mir, das sei kein Problem. Hatte schon Treffen mit Klassenkameraden ausgemacht, ich bin gespannt. Wenn nicht, darf ich die morgen alle absagen.

Hsb übernacht von riesigen großen gelben Pferdezähnen geträumt.
Himmel, hat mich das mitgenommen.

Grüßle
Carola



Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

Hi Carola,

ich kann Deinen Ärger richtig mitfühlen. Ich an Deiner Stelle wäre auch stinkendsauer (und das ist noch milde ausgedrückt). Ich glaube, ich hätte im Geiste allen den Kopf abgerissen. Ich hoffe aber für Dich, dass morgen alles Gut wird. Ansonsten rate ich Dir auch, alle möglichen Schritte einzuleiten. Zum Glück begleitet Dich Dein Mann, dann stehst Du nicht so allein da. Ich würde in so einem Fall auch meinen Mann mitnehmen :-)).

LG
Helga



Carola
Mitglied seit 06. 04. 2009
5 Beiträge

Helga, das hab ich im Geiste auch getan.

Heute ist wieder der "große" Tag. Ich bin gespannt wie n Flitzebogen und bin mir eigentlich fast sicher, dass es wieder schiefgeht!

LG
Carola



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Oh Man!
Genau DAS ist mein allergrößter Horror!!
Das tut mir so leid für dich....

Was ist denn bei rumgekommen jetzt?



Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

Hi Carola,

was ist denn nun bei dem gestrigen Termin rausgekommen? Bin ja gar nicht neugierig :-))!!!!

LG
Helga



Carola
Mitglied seit 06. 04. 2009
5 Beiträge

Hallo!

ja ich kann vorerst wieder lachen. Da hat sie sich die Technikerin aber n Haufen Mühe jetzt gegeben.
Kleine Makel sind noch da, die werden aber nach der Osterwoche behoben. So kann ich jetztt wenigstens erstmal zu meinen Eltern fahren und Freudne treffen ohne mich weiterhin zu schämen.

Ich danke Euch für Euren Beistand ganz doll.

Liebe Grüße und frohe Ostern
Carola



  • 1