Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Nerv geschädigt?

Nadine11
Mitglied seit 06. 05. 2021
1 Beiträge

Hallo. Ich habe mir vor genau 2 Wochen Ein implantat im uk setzen lassen inkl Knochenaufbau. Ein backenzahn. Müsste zahn 36 sein. Seither habe ich ein taubes kinn und eine taube unterlippe. Auf der Lippe kribbelt und brennt es manchmal. Am kinn merke ich wenn man mit Watte rüber streicht oder mit spitzen Gegenständen. Ich merke auch ob etwas heiß oder kalt ist. Aber ansonsten fühlt sich alles dick und pelzig an. Das macht mich wahnsinnig. Mein behandelnder Arzt meint das sich das wieder gibt. Aber ich habe kein allzu gutes Gefühl. Brauche dringend Rat!

Anhänge ( 1 )


Agnes
Mitglied seit 25. 10. 2008
326 Beiträge

Die Panoramaschichtaufnahme ist ziemlich diffus, so dass nicht eindeutig zu erkennen ist, ob das Implantat bzw. der Knochenaufbau den Nerv komprimiert. Das könnten die Experten bestimmt besser beurteilen. Vielleicht meldet sich noch jemand zu Wort.

Auch ich hatte nach einer Knochenentnahme und Wurzelrestentfernung im UK rechts exakt die gleichen Symptome an Kinn und Lippe, so wie von dir beschrieben. Auch ich konnte einen spitzen Gegenstand und Watte spüren und heiß und kalt unterscheiden. Aber es war sehr unangenehm und belastend. Zunächst tat sich nichts, dann langsam merkte ich eine Veränderung und nach drei Monaten war das Schlimmste überstanden.

Ausschlaggebend durfte das "Restgefühl" sein - deswegen die Tests.

Gute Besserung!



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4023 Beiträge

hallo,
dass ein restgefühl vorhanden ist, dürfte tatsächlich ein gutes zeichen sein. es spricht dafür, dass der nerv nicht vollständig durchtrennt wurde. das rö-bild ist so nicht beurteilbar.
eine quetschung durch das implantat, eine nerv-teilverletzung durch zu tiefes bohren oder druck durch ein ödem sind denkbar. trotzdem ist ohne wenn und aber eine 3D-aufnahme (dvt) nötig, um den nervkanal, die implantatposition oder evtl. bohrverletzungen diagnostizieren zu können. nur dadurch kann man die richtige behandlungsstratregie ableiten.
gruß
b. zahedi



Nadine
Nadine

Liebe Agnes...wie hat sich die Besserung denn bemerkbar gemacht? Bei mir sind fast 3 Wochen um und noch merke ich keine Besserung :-( Das belastet auch mich extrem.



Stern77
Stern77

Hallo, bei mir war es so wie bei dir. Ich spürte ein bisschen was, nur wenig. Musste mit was spitzigen schon sehr stechen, das da etwas zu spüren war. Auch kalt warm anfangs nicht. Für mich war klar, das darf so nicht bleiben. Hab viel massiert, gekühlt und wieder erwärmt um für Durchblutung zu sorgen. Ob das was brachte weiss ich nicht. Es hat 6 Wochen gedauert bis sich langsam was zeigte: mal war es besser dann wieder schlechter. Ein hin und her. Und nach 8 Wochen komplettes Gefühl wieder da. Also nicht Stück für Stück wie ich dachte. Bei mir war übrigens def Nerv leicht angebohrt, zum Glück aber die Schraube nicht so tief gesetzt.



Agnes
Mitglied seit 25. 10. 2008
326 Beiträge

Hallo Nadine, das hat wohl zweieinhalb Monate gedauert. Danach ging es aber innerhalb von 14 Tagen spürbar und schnell voran. Nach drei Monaten belastete es mich nicht mehr, d. h. ich war physisch und gedanklich nicht mehr permanent damit beschäftigt. Noch ein Jahr danach konnte ich durch Abtasten und Vergleich der beiden Gesichtspartien eine Gefühlsstörung wahrnehmen, aber wie gesagt belastete es mich nicht mehr.

Auch ich habe, nachdem die Schwellung zurückgegangen war, ständig das Kinn, die Wange und die Lippe massiert, mehr instinktiv als bewusst. Das brachte ein wenig Erleichterung.

Ein DVT, wie von Dr. Zahedi empfohlen, würde schnell Klarheit schaffen. Denn nur weil hier zwei Patientinnen von einem günstigen Verlauf berichten, muss bei dir nicht die gleiche Situation vorliegen. Sollte der Nerv bzw. der Nervkanal gequetscht oder verletzt sein, muss das Implantat rasch raus, sonst bleibt der Schaden für immer. Eventuell woanders machen lassen und eine Zweitmeinung einholen.



Nadine
Nadine

Hallo ihr Lieben. Laut meinem behandelnden kieferchirurgen ist weder das implantat zu lang noch quetscht es. Ich habe mir auch bereits eine zweitmeinung eingeholt. Der Arzt sagte mir das gleiche und das ich Geduld haben muss. Momentan spannt und drückt der kinnbereich extrem. Also wäre er mega geschwollen. Aber das ist er nicht. Taub ist immernoch alles. Hoffe der Zustand bessert sich bald



Stern77
Stern77

Abklären lassen in jedem Fall! Mein MKG hat während der OP noch bevor er die Implantate gesetzt hat ein Röntgenbild gemacht. Vielleicht hatte er einen Verdacht oder ging auf Nummer sicher. Wie gesagt, er hat dann das Implantat nicht so tief gesetzt wie gebohrt. Mein Glück! Er hat auch nach 14 Tagen nochmals ein DVT gemacht. Also hat er es echt Ernst genommen. Und er hat mir versichert es wir wieder auch wenn es lange dauern kann.



Agnes
Mitglied seit 25. 10. 2008
326 Beiträge

hallo Nadine, aber WIE sind die Ärzte darauf gekommen, dass keine Quetschung bzw. Verletzung vorliegt? Doch nicht mit der Rö-Aufnahme, die du deinem ersten Beitrag beigefügt hast, oder? Darauf sind weder der Nervkanal noch der Nerv zu erkennen. Damit hat die Aufnahme keine Aussagekraft. Es geht auch nicht darum, ob das Implantat zu lang ist. Auch ein kurzes Implantat kann zu tief gesetzt worden sein, d. h. zu nah am oder im Nervkanal und kann die Beschwerden verursachen. Ferner hattest du in deinem ersten Beitrag über "Knochenaufbau" berichtet. Auch er kann auf dem Nervkanal drücken und zu einem langsamen Absterben des Nervs führen. Dann würde sich der Zustand nämlich nicht bessern.

Durch welche ART von Aufnahmen wurde das alles ausgeschlossen?
- durch einfaches Rö-Bild (-> ungeeignet)
- durch Panoramaschicht (bei deinen Beschwerden ungeeignet)
- durch DVT (-> geeignet)

Der Patient hat das Recht die (digitale) Herausgabe der Aufnahmen zu verlangen. Frage dem Arzt / die Ärzte doch mal nach der Aufnahme / den Aufnahmen, die er als Basis für seine Aussage genommen hat.



Nadine
Nadine

Wollt nur mal kurz berichten das es sich inzwischen so anfühlt als wenn das Gefühl zurück kommt. Es fühlt sich nicht mehr dick an und wenn ich übers kinn streichel merk ich es auch deutlich mehr und es fühlt sich weich an nicht mehr unangenehm. Bin sehr zuversichtlich das es jetzt bergauf geht.



  • 1