Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Liebe Zahnärzte im Forum was sehen Sie auf den Bildern

neda
Mitglied seit 10. 06. 2019
3 Beiträge

Ich sehe vorne eine tiefe Grube, hinten zu weit nach innen eingesetzte Implantat für eine ordentliche Krone unbrauchbar und Zahnärztin findet dass perfekt, toll stolz auf Ihre Arbeit..Will auch viel Geld dafür haben.. Ist noch was zu retten bei dem Implantat
Bitte um Ihre Meinung.
Vielen Dank für alle Antworten
Neda

Anhänge ( 2 )


Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
3981 Beiträge

hallo,
ich sehe einen knochendefekt, durch den ein implantat weiter zungenseitig platziert wurde mit einem zahnfleischformer drauf. die krone fehlt noch, es ist also sicher noch nicht abgeschlossen.
gruß
b. zahedi



neda
neda

Lieber Dr. Zahedi,
ich bin Ihnen sehr dankbar dass sie das sehen, was die Zahnärztin von der Zahnklinik (gehört ihr) seit Monaten ablehnt, sie hat dazu auch noch eine Krone anfertigen lassen was außerordentlich komisch ausgesehen hat. Die Krone hat vorne ein Anhang für die Furche, rosa gefärbt, hinten zu dünn und ist gleich abgebrochen. Die Krone liegt seit 3 Monaten in Ihrer Klinik. Ich laufe mit seit 7 Monaten mit Zahnlücke herum, Sie können sich vorstellen was das alles für mich bedeutet. Kürzlich habe ich auch eine Rechnung dazu bekommen . Ich habe der Rechnung widersprochen weil die Behandlung noch nicht abgeschlossen ist. Die Krone liegt seit Monaten in Ihrer Klinik. Noch dazu 1. die Rechnung vom Implantat fehlerhaft ist.
Letzten Donnerstag war ich zur Beratung bei einem erfahrenen MKG-Facharzt. Er hat das gleiche gesagt wie Sie. Ich kann nicht fassen dass ich das alles erleben musste.
Aber die Ärztin lehnte bisher alles ab, sie zeigte mir immer wieder die Röntgen aufnahmen dass es alles super ist. Den Vorgang habe ich KZV übergeben. Diese Klinik ist ein Horror für mich , ich werde nie wieder hin gehen. Implantat muss raus . Neue Schmerzen, neue Kosten, alles fängt von vorne an. Ich habe in der Zeit auch vieles über Menschen gelernt ..
Ihnen lieben Dank Herr Dr. Zahedi , Viel Kraft für alle die ähnliche Leidensweg haben
Neda



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
3981 Beiträge

ein neues implantat wird wahrscheinlich nicht deutlich besser positioniert werden können. ein guter zahntechniker könnte aber vielleicht ein akzeptables ergebnis hinkriegen.



neda
neda

Lieber Herr Dr. Zahedi,
ich denke vorerst das Implantat raus dann ein Marylandbrücke, danach vielleicht Aufbau und ein Implantat..Was halten Sie davon?
Vielen Dank für Ihre Antwort
Neda



Luki
Mitglied seit 07. 06. 2018
6 Beiträge

Ich sehe da auch einen Knochenverlust vorne. Ich bin ja kein Profi, aber ich kann mir nicht vorstellen dass das Implantat so wie es plaziert wurde eine lange Lebensdauer hat. Da scheint doch sehr wenig Knochen drumrum zu sein....
Ich würde das keinesfalls so lassen wollen. Lieber würde ich die komplette Prozedur (insofern das möglich ist), nochmal über mich ergehen lassen mit Knochenaufbau und so weiter....
Mein Kieferchirurg würde so etwas niemals akzeptieren und wäre jederzeit bereit mit mir da eine absolut perfekte Lösung zu finden. Das geht nicht, dass die ZÄ sich da so querstellt. Das kannst du keinesfalls abkzeptieren

Alles gute!



neda
Mitglied seit 10. 06. 2019
3 Beiträge

Lieber Luki,
nach 8 Monaten Leidensweg habe ich die beiden Implantate entfernen lassen. Auch das Implantat im Oberkiefer hatte eine Zyste gebildet und musste entfernt werden. Der Chirurg war auch ensetzt. Das Implantat im vorderen Zahnbereich war vorne nur mit einer dünnen Schleimhaut bedeckt ohne Halt gewesen. Die Zahnärztin will nichts wissen. Die Probleme sind psychosomatisch..Sie will nur Geld haben. Inzwischen sind alle 3 Implantate raus(1 Implantat wg. Implantitis gleich nach 2 Wochen hat sie selbst entfernt.Ich habe nur 1 Rechnung(3300 €) bezahlt 2. Rechnung habe schriftlich widersprochen. Sie will auch angefertigte aber nicht brauchbare Kronen bezahlt haben. Es ist unklar wie das weiter geht. KVB hat den Vorgang in der Hand. Anwalt will Gutachten beantragen. Ich habe die Nase voll , ob ich das durchstehe?? Seit dem ich die Implantate nicht mehr im Mund habe wenigstens keine Schmerzen mehr, Lebensfreude kommt wieder. Ich habe in der Zeit viel gelernt und verstehe meine lieben Leidensgenossen besser. Anhang ein OP- Bild
Danke und Gruss
.

Anhänge ( 1 )


Luki
Mitglied seit 07. 06. 2018
6 Beiträge

Liebe Neda,

das tut mir sehr leid für dich.
Das ist ja alles der reinste Alptraum.
Ich wünsche dir, dass irgendwann einmal alles gut wird, du einen guten Behandler hast, der dir gesunde und optische schöne Zähne machen kann!
Alles Liebe!



  • 1