Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Krone eingeschliffen- Abutment sichtbar

Tina
Tina

HILFE! Ich habe diese Woche die Krone auf mein Implantat ( Oberkiefer) bekommen, es sieht auch eigentlich alles gut aus, aber.... Die Krone war viel zu hoch und nachdem sie verklebt war, sollte sie noch eingeschliffen werden. Das dauerte eine ganze Weile, auch wurde die Krone im Unterkiefer weiter abgeschliffen. Der Arzt meinte, es ist ein Loch in der Krone, dieses ist mit Kunststoff verfüllt. Das soll so sein, falls man mal an den Unterbau muss. Ich habe mir das dann Zuhause im Spiegel angesehen, es sieht so aus, als wenn die Krone bis auf das Abutment / Zirkon abgeschliffen ist. Ich sehe mittig einen helleren Kreis....Ist das denn wirklich so in Ordnung?
Vielen Dank
Tina



docwolff
docwolff

Guten Tag,
wenn es eine zementierte Implantatkrone ist, sollte kein Loch vorhanden sein, das verschlossen werden muss. Es stellt sich die Frage, warum überhaupt so viel eingeschliffen werden musste. War das Abutment in der Einrastposition unten? mfg
Wolff



Tina.C
Mitglied seit 15. 03. 2021
4 Beiträge

Hier noch ein Foto...

Anhänge ( 1 )


Tina.C
Mitglied seit 15. 03. 2021
4 Beiträge

Moin Doc Wolff,
es ist eine etwas längere Geschichte. Zwei Wochen nach einer Parondontosebehandlung bekam ich eine Schmerzen an dem Zahn. Da dieser Zahn schon eine Wurzelbehandlung und Wurzelspitzenresektion hinter sich hatte, meinte mein Zahnarzt, der Zahn muss nun raus. Er riet mir zu einem Sofortimplantat, dieses wurde dann auch bestellt. Zum Einsetzen kam er aber nicht, da die Entzündung, trotz sofortiger Antibiotikabehandung förmlich explodierte. Der Zahn wurde gezogen, leider mit Kieferhöhlenöffnung. Beim späteren Versuch das Implantat zu setzten, hatte sich leider Zahnfleisch in der Kieferhöhle verirrt, dieses wurde entfernt, sowie Material zum Knochenaufbau eingebracht. Der nächste Versuch klappte, allerdings mit einem kürzeren Implantat, von geplanten 13 auf 10 mm, da sich die Knochensituation verändert hatte. Das damals angefertigte Langzeitprovisorium passte nicht, dieses wurde kräftig runtergeschliffen. Für die jetzige Krone sind noch einmal Gebissabdrücke angefertigt worden, aber die dann eingesetzte Krone war wohl einfach zu hoch. Meines Erachtens ist die Krone nun kaputt geschliffen. Wie ist die Lebensdauer einer solchen Krone?
Ich bin nun einfach verunsichert und wäre für einen Rat dankbar....
LG
Tina



Tina.C
Mitglied seit 15. 03. 2021
4 Beiträge

...zu Ihrer Frage nach der Einrastposition kann ich leider nichts sagen, da ich mich damit nicht auskenne.
LG



Tina.C
Mitglied seit 15. 03. 2021
4 Beiträge

Man kann auf dem Foto ganz gut das Loch in der Mitte erkennen. Es wurde aber nur geschliffen, nichts verfüllt!



docwolff
docwolff

Die Haltbarkeit einer solchen Krone ist nicht sicher einschätzbar. Das kann lange gut gehen. Allerdings ist sie sicherlich schlechter, als bei einer intakten Krone. Da muss auch eine Füllung zu Verschluss gelegt worden sein, da ein Abutment innen hohl ist (Schraubenkanal).



  • 1