Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Kontrollröntgen nach 6 Wochen sinnvoll?

Torsten Dittmar
Torsten Dittmar

Hallo,

bei mir wurden vor einer Woche zwei Implantate im Unterkiefer gesetzt, nun beginnt die Einheilphase, die durch das Einbringen der Pfosten am 07.10.05 beendet ist.

Mein Kieferchirurg plant bereits in der Hälfte der Zeit bis zum Oktober, also Mitte August 2005, ein Kontrollröntgen.

Wozu soll das gut sein (vorausgesetzt es treten keine Komplikationen auf !!)? Immerhin kostet mich Röntgen plus Gespräch auch wieder ca. 60,- EUR. Ich möchte gern auf dieses Röntgen verzichten, wenn keine Komplikationen auftreten bis dahin. Direkt vor dem Einbau der Pfosten erfolgt ja sicher noch einmal ein Röntgen.

Wie sind die Erfahrungen dazu?



K.-J. Mathes
K.-J. Mathes

Hallo,

weiß ich auch nicht, aber ich würde meinen Zahnarzt fragen. Er muß schon nach der Röntgenverordnung einen triftigen Grund dafür haben und auch eine Aussicht auf eine verwertbare Diagnose.
Ich habe das in diesem Forum schon öfters gesagt: Liebe Patienten, fragen Sie zunächst ihrem Arzt Löcher in den Bauch. Der muß erklären können, was er warum tut. Und diese Erklärung gehört zu seinen wichtigsten Aufgaben.
Viele Grüße
K.-J. Mathes



Anita
Anita

hallo Torsten

mir wurden im Dez. 02 3 Impl. gesetzt, danach wurde ich jeden Monat (erstmals Ende Dez. 02 )zur Kontrolle aufgeboten, fast jedesmal wurde auch geröngt. Die Kronenversorgung fand am 9.9.03 statt.

Liebe Grüsse
Anita



Charlotte
Charlotte

Ist so häufig hintereinander Röntgen nicht medizinisch riskant? Mögliche Zellschäden und so?



K.-J. Mathes
K.-J. Mathes

Hallo,

wir röntgen bei Implantaten unmittelbar nach dem Einsetzen und dann erst wieder nach der Freilegungs-OP. Für mehr sehe ich als Regelvorgehen auch keine Begründung. In all meinen Fortbildungen hat auch niemand etwas anderes vorgetragen.
Also: Erfragen Sie bei Ihrem Arzt die Begründung für das Röntgen.
Viele Grüße
K.-J. Mathes



Anita
Anita

hallo Charlotte

ehrlich gesagt, habe ich nicht darüber nachgedacht, denn ich hatte immer Vertrauen zum Implantologen und habe zum damaligen Zeitpunkt noch nichts hinterfragt.
Ich glaube nicht, dass so kleine Röntgenbilder grossen Schaden anrichten können, man bekommt ja einen Röntgenschutz.

Liebe Grüsse
Anita



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4035 Beiträge

Hallo,
die Röntgenbelastung ist durch moderne Technik als eher gering einzustufen. Flugreisen stellen heutzutage eine deutlich höhere Belastung dar, als der medizinische Sektor.
Kontrollröntgen macht m. M. nach schon Sinn, da hierdurch eine Einheilung dokumentiert werden kann, das Procedere (Freilegung, Prothetik) in der Planung bestätigt wird oder abgeändert werden muß.
Gruß
B. Zahedi



Anita
Anita

Hallo Herr Dr. Zahedi

so wie Ihre Ausführung wurde es mir von meinem damaligen Implantologen (der übrigens gelernter Herzchirurg ist und daher evtl. diese Vorsicht) vermittelt.
Wie soll man als Laien der, zum ersten mal impl. lässt, so etwas hinterfragen?

Liebe Grüsse
Anita



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4035 Beiträge

muss man, wenn man Vertrauen hat, alles immer hinterfragen? Dafür sind Sie doch bei einem Spezialisten in Behandlung.



Anita
Anita

hallo Herr Dr. Zahedi

eben genau, dies meinte ich, wieso hinterfragen, wenn man volles Vertrauen hat ?!

Gruss Anita