Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

komplette Avulosion 11 , 12, 21

maren
Mitglied seit 21. 07. 2011
6 Beiträge

hallo ,also ich bin maren und 22. ich bin völligst verzweifelt durch einen unfall hab ich 3 zähne im oberkiefer Frontbereich verloren. nun hab ich Angst nie wieder schöne Zähne zu haben. Ich hab mich viel informiert und jedes mal stoße ich auf Horrorgeschichten das die Implantate im Frontzahnbereich keine guten Erfolge versprechen wegen Zahnfleischrückgang und der Knochen bildet sich wegen Implantate zurück. Nun muss ich auch durch meine Alveolarfortsatzfraktur mindestens 4 Monate warten wurde mir gesagt. Da kommt der nächste Punkt ich hab gelesen mein Kieferknochen bildet sich zurück. Wie wird es weiter gehen , wie sind die Erfolgsaussichten und können überhaupt 3 Zähne Implantiert werden mit Erfolg?. Ich frage hier weil meine Zahnärztin mich null beraten hat und ich einfach hilflos bin. Ich hab einfach solche Angst nie wieder lachen zu können.bitte helft mir



maren
Mitglied seit 21. 07. 2011
6 Beiträge

hier ein Bild



Kiki
Kiki

Liebe Maren, such dir dringend einen guten Implantolgen und lass dich da aufklären. Du bist noch jung, da wären Implantate für mich persönlich die erste Wahl. Ohne Implantat geht der Knochen zurück nicht umgekehrt . Zumal eine Brücke über diese Distanz sicher auch nicht doll ist und du deine (schönen) Nachbarzähne abschleifen lassen müsstest.
Ich kann mir vorstellen, dass du nach den 4 Monaten sofort implantieren lassen kannst, denn da war ja keine Entzündung oder so sondern die Zähne sind durch nen Unfall verloren gegangen. 4 Monate Wartezeit dürften nicht das Problem sein.

Aber das würde ich wirklich recht zeitnah mit einem Spezialisten besprechen, wenn deine Zahnärztin keine Ahnung hat. Find ich fast fahrlässig, eine so junge Patientin in der Situation einfach so im Regen stehen zu lassen. Das kriegt man sicher wieder schön bei dir hin. Nicht verzweifeln, sondern guten Chirurg und oder Zahnarzt suchen!!!

lg



Dr. Lindner
Dr. Lindner

Hallo Maren,

Eine Versorgung mit 3 Implantaten ist durchaus möglich, wobei auch eine Versorgung mit einer implantatgetragenen Brücke in Betracht gezogen werden sollte.
Wichtig ist jetzt vor allem eine gute Übergangsversorgung, da das Knochenlager bei einer Fehlbelastung durch eine Interimsprothese unnötig belastet wird.
Dem Foto nach sieht die Ausgangssituation recht vielversprechend aus, wobei ein Foto als Befundunterlage so seine Tücken haben kann.
Lassen Sie sich bei einem Kollegen vor Ort beraten und holen Sie sich vielleicht auch noch eine 2. Meinung.

Viel Erfolg für die Behandlung

D.Lindner



maren
maren

vielen dank erst mal für die Antworten
das schlimme ist ich bin in unserer Zahnklinik wo ich dachte ich wäre da am besten aufgehoben, zumindest besser als bei einem Hauszahnarzt. dachte ich, doch ich wurde null aufgeklärt und immer wieder abgewiesen
und wie sieht es aus wenn ich 3 Zähne implantieren lasse hab gelesen das sich dann durch Mangeldurchblutung des Knochens dieser sich zurückbildet.und das Zahnfleisch auch und mann dann die Stifte sieht?
ich habe derzeit ein Provisorium drinne was definitv nicht ästhetisch ist.
eine Brücke kommt für mich nicht in Frage. lieber so eine implantierte brücke...ich weiß nicht weiter
wie sieht es aus mit Knochenaufbau wie kann ichmir das vorstellen und wie lange dauert es bis ich dann Implantate bekomme



maren
maren

vielen dank erst mal für die Antworten
das schlimme ist ich bin in unserer Zahnklinik wo ich dachte ich wäre da am besten aufgehoben, zumindest besser als bei einem Hauszahnarzt. dachte ich, doch ich wurde null aufgeklärt und immer wieder abgewiesen
und wie sieht es aus wenn ich 3 Zähne implantieren lasse hab gelesen das sich dann durch Mangeldurchblutung des Knochens dieser sich zurückbildet.und das Zahnfleisch auch und mann dann die Stifte sieht?
ich habe derzeit ein Provisorium drinne was definitv nicht ästhetisch ist.
eine Brücke kommt für mich nicht in Frage. lieber so eine implantierte brücke...ich weiß nicht weiter
wie sieht es aus mit Knochenaufbau wie kann ichmir das vorstellen und wie lange dauert es bis ich dann Implantate bekomme



corradovienna
Mitglied seit 29. 06. 2011
6 Beiträge

Sehr geehrte Maren!

vielen Dank für den ehrlichen Beitrag und das Photo.

In diesem Falle gibt es nur zwei vernünftige Lösungen:

1. Vorübergehend, also nur für drei, vier Wochen, eine abnehmbare Teilprothese, da gewöhnt man sich schnell dran und zerstört nichts.
2. Bereits nach vier Wochen ein Röntgenübersichtsbild und entscheiden:

3. Implantation und Knochenaufbau direkt (was ich immer bevorzuge) oder erst einmal nur Knochenaufbau.
In jedem Falle: Unfallnah implantieren und Knochen aufbauen, später ist es immer viel schwieriger.
4. Implantat bei 12 und 21 mit kleiner Brücke ist meist ästetisch besser und mit längere guter Prognose als drei Implantate.
5. Nur schlanke Implantate verwenden, sonst kein Knochen zwischen den Implantaten und ästhetische nachteile.

Implantologensuche:
In diesem Falle in Deutschland Facharzt für Mund-Kiefer-Chirurgie oder Zahnarzt mit Spezialisierung.
Lassen Sie sich einen Frontpatienten zeigen. Wenn er spontan keinen kennt, ist er oben genanntes wohl nicht.
In jedem Falle: nicht zu lange warten und wenn Sie in der Klinik sind, ruhig einmal den Chef verlangen!

Liebe Grüsse aus Wien
Dr.Konrad Jacobs



maren
Mitglied seit 21. 07. 2011
6 Beiträge

vielen dank erst mal für die Antworten
das schlimme ist ich bin in unserer Zahnklinik wo ich dachte ich wäre da am besten aufgehoben, zumindest besser als bei einem Hauszahnarzt. dachte ich, doch ich wurde null aufgeklärt und immer wieder abgewiesen
und wie sieht es aus wenn ich 3 Zähne implantieren lasse hab gelesen das sich dann durch Mangeldurchblutung des Knochens dieser sich zurückbildet.und das Zahnfleisch auch und mann dann die Stifte sieht?
ich habe derzeit ein Provisorium drinne was definitv nicht ästhetisch ist.
eine Brücke kommt für mich nicht in Frage. lieber so eine implantierte brücke...ich weiß nicht weiter
wie sieht es aus mit Knochenaufbau wie kann ichmir das vorstellen und wie lange dauert es bis ich dann Implantate bekomme
das problem ist halt ich habe eine fraktur im OK und deswegen muss ich 4 Monatze warten.Ich hab eigendlich nur einen Zahnarztmeines Vertrauens und im Internet ist immer so eine sache wegen dem positivem Feedback für Zahnärzte...



kiki
kiki

bei dem Provisorium musste dir immer denken, dass es ja nicht für ewig ist und ich denke das ist auch okay. Finde nicht dass es schlimm aussieht. Habe selber im Moment einen Frontzahn weg und prov. Brücke. Da lacht man einfach nicht mehr aus vollem Hals, dass jeder das Zahnfleisch sieht. Beim normalen Sprechen fällt das bei dir sicher auch nicht auf.

Ich bin auch schon viele Implantologen wie auch Zahnärzte durch. Aber es ist wichtig, dass man irgendwann das Gefühl hat, die richtige Entscheidung getroffen zu haben und den richtigen Behandler, der Ahnung von der Front hat (das hat man mir auch immer wieder gesagt, dass bei weitem nicht alle guten Implantolgen die kritische Front aus dem FF machen).

Wichtig ist auch ein gutes Labor für die Kronen hinterher (egal ob Brücke oder nur Implantkrone), ggf. kann man Weichgewebe aufbauen etc...und implantatgetragene Brücke hört sich gut an, denn mit der Brücke kriegt man anscheinend ein echt gutes ästh. Ergebnis hin. Zumindest habe ich mich jetzt genau aus diesem Grund für eine Brücke entschieden, obwohl ich anfangs mich mit aller Gewalt gegen eine Brücke gewehrt habe.

Also auf jeden Fall auf zum Spezialisten und mehrere Meinungen einholen, auch wenn es mühseelig ist.



Franzi
Franzi

Hallo Maren,

ich selber hatte auch mit 11 Jahren einen Unfall im Frontzahnbereich. Aber ich konnte meine richtigen Zähne noch bis ich 40 war behalten. Seit einem Jahr bin ich ohne 2 Frontzähne und zur Zeit bin ich in guten Händen bei einem Implantologen, den ich mir hier auf dieser Seite gesucht habe. einfach rechts PLZ eingeben, angerufen und Beratungsgespräch vereinbart und ich hatte sofort ein gutes Gefühl von gut aufgenommen worden und kompetent beraten worden zu sein.

Im März hatte ich einen Knochenaufbau und jetzt im September/Oktober kommen die Implis rein und ca. März nächsten Jahres kommen die Kronen obenauf.

Das ist ein langer Weg, aber ich denke, dass ist die bessere Entscheidung, wenn ansonsten die Zähne vorne alle i. O. sind.

Also mein Rat an dich, suche dir einen Implantologen von dieser Seite und lasse dich beraten.

Liebe Grüße
Franzi