Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Knochenaugmentation - Frage an Experten (Kieferchirurgen, Zahnärzte) - Quantifizierung der Augmentation

periimp
Mitglied seit 21. 10. 2011
29 Beiträge

Diese Frage hat nichts mit meinem vorherigen Beitrag und früheren Beitrag zu tun. Ich weiss zu Knochen, was weg ist ist weg und kann nie wieder regeneriert werden, ausser man glaubt an Wiedergeburt.
Was ich mich aber dennoch immer wieder gefragt habe, ist, um welche MENGE geht es eigentlich, wenn man von Knochenaugmentation-Knochenaufbau spricht? Bei Aufbau denkt man als Laie an "viel" - das Wort "Aufbau" schafft irrationale Assozialtionen.
Lassen sich die heute durchführbaren Massnahmen (die auch für Laien beschreibbar sind) quantifizieren? Wenigestens so ungefähr:
bewegt man sich in mm- oder mikrometer- Einheiten?
Knochenersatzmaterialien xenogen, synthetisch usw. wieviel kann max. augmentiert werden? ( ½ mm oder weniger?)
Knochenspan was entnimmt man: wie gross in mm (Länge, Breite, Tiefe) ? /Wieviel verbleibt nach Einheilen?
Knochenblock was entnimmt man: wie gross in mm (Länge, Breite, Tiefe) ? /Wieviel verbleibt nach Einheilen?

und was bezeichnet man als "kleineren Knochendefekt", welche Grösse hat der Defekt in mm?/ µm?
Ich freue mich über qualifizierte Antworten zu etwas, was nirgendwo zu lesen ist. Danke im Voraus.



  • 1