Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Knochenaufbau im Unterkiefer - Schwellung.

Bine
Bine

Hallöchen alle zusammen.

Ich hatte gestern eine Knochenaufbau-Op im Unterkiefer mit Knochenentnahme im Weißheitszahnbereich auf der selben Seite.
Nach der OP war bis auf bissel Schmerzen alles top, aber seit heute Morgen habe ich ne riesen Schwellung auf der Seite.
Ich seh aus wie ein Hamster und habe nur noch heute und morgen, dann muss ich wieder arbeiten gehen.

Habt Ihr Erfahrungen, wie lange meine Backe dick bleibt? Habe ich gestern vielleicht nicht genug gekühlt? Verhindert kühlen denn ne dicke Backe?

Hilfe...

Danke Euch
Grüße
Bine



Peppi
Peppi

Hallo Bine,

du wirst dich wohl noch einige Tage auf eine Schwellung einstellen müssen. Hatte Ende Januar einen beidseitigen Knochenaufbau. Nach drei Tagen wurden die Schwellungen dann blau und gingen in den nächsten Tagen in grün und gelb über. Aber gut kühlen hilft garantiert! Und hab Geduld, eine Woche wird es wohl dauern bis du dich wieder im Spiegel ansehen kannst ;-)



Bine
Bine

Danke für die Antwort, Peppi.

Das hätte mir mein Arzt ja auch vorher sagen können, grrrr.

Ich arbeite im Einzelhandel und bin nur bis morgen krankgeschrieben, sehe aber aus wie ein Monster, dann muss ich wohl noch mal hin und verlängern, oh je...

Grüße
Bine



rokoch
rokoch

hallo hatte allerdings im oberkiefer knochenaufbau mit 4 implantate.ich habe ausgesehen 1 woche lang wie nach einem boxkampf dick und geschwollen.danach 1 woche blau grün und gelb.erst dann konnte ich wieder unter die menschheit.

Anhänge ( 2 )


Bine
Bine

Na ihr macht mir ja Mut *grins*

Ich hoffe ja immer noch, vermutlich vergebens, dass es bis morgen bissel abgeschwollen ist, aber na ja.

Außer Kühlen, kann man ja nichts machen, oder?
Ich spüle immer mal wieder mit Kamillentee und kippe den auch auf den Lappen, mit dem ich die Wange kühle.

Grüße
Bine



Florian
Mitglied seit 05. 03. 2011
1 Beiträge

Ich habe mir vor 2 Wochen 4 Implantate im UK setzen lassen. Die Schwellung und die rot/blauen Flecken habe ich auf Anraten meines Apothekers mit Heparin Gel behandelt. Hat innherhalb 2 Tagen bestens geholfen.
Beste Grüße Florian



Franzi
Franzi

Hallo Ihr Zusammen,

ich habe Ende März auch einen großen Knochenaufbau vor mir, deshalb lese ich hier immer mal wieder und bin froh nicht alleine zusein :-)

So, also ich finde das mit dem Heparin Gel interessant, das werde ich mir wohl auch holen, denn ich habe nur das Wochenende um wieder gut auszusehen und dann muss ich eigentlich wieder unter die Leute, deshalb werde ich das auch ausprobieren, genauso wie viel kühlen.

Was habt ihr für Schmerzmittel genommen, komme ich mit normalen Kopfschmerztabletten zurecht? Ich denke mal nicht - oder??? Ich nehme eigentlich nie Tabletten, deshalb diese "blöde" Frage.

Schöne Grüße
Franzi



Arwen
Arwen

Hallo Franzi
habe Knochenaufbau für vier Implis im Unterkiefer erhalten. War am nächsten tag im Kalten See abkühlen, etwas schwimmen, da Außentemperatur 30 Grad.Bei meiner Nachbarin stand, sie solle nich duschen, solche Verhaltensregeln hatte ich nicht. So fand ich auch nicht so schlimm, sah nämlich wirklich gut aus. Musste aber auch Kortison ( total abschwellend ) Ibuprofen und Antibiotika nehmen. Zum teil schon ein Tag vor der OP!! Willst du es genau wissen, hab die Verordnung noch. Nur eines mache nicht- überfordere dich nicht. Ich Depp war am dritten Tag im Garten und hab etwas Unkraut gerissen, weil ich mir einbildete , ohne mich macht kein Mensch was. Am nächsten Tag hatte ich böse Schwellung an den Schläfen- wie Monster und Kopfschmerz. Ich wurde drei Stunden in Vollnarkose operiert, war 2 Wochen krank geschrieben . Also arbeiten gehen solltest du nicht! Schon dich, denn ich musste es erst lernen. Lieber Gruß, alles Gute Arwen



Franzi
Franzi

Danke Arwen, für deine netten Worte, somit scheint es ja wohl wirklich von Fall zu Fall mal mehr oder weniger Schwellung zu geben. Mein Doc gibt mit keine Antibiotika oder Kortison vorbeugend. Aber da ich auch so ein Mensch bin von wegen möglichst wenig Medis nehmen, kommt mir das ganz gelegen...Auch wenn ich dann wohl nicht in den Genuss komme schnell "abgeschwellt" auszusehen...

Aber auf jeden Fall kaufe ich mir dann noch Ibuprofen, welche Dosierung hattest du von denen? Gibt ja wohl 400 bis 800 oder so...

Schöne Grüße
Franzi



Bine
Bine

Hi,

noch mal kurz vom mir.

Also die Schwellung war nach ca. 3-4 Tagen fast ganz verschwunden. Ich hatte keine Blauenflecken oder sonst irgendwelche Verfärbungen.

Ich musste Antibioka nehmen und habe Ibuprofen verschrieben bekommen und sollte nach Bedarf nehmen.

Zum Stand heute, es sind 9 Tage seit der OP vergangen und alles ist Top, so gut wie keine Schmerzen mehr und die Wunden sind kompl verheilt.
Sport oder sowas geht natürlich noch nicht, da zwiebelt es schon noch etwas, aber sonst bin ich mit meinem Chirurgen sehr zufrieden.