Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Knochenaufbau Eigenblut oder Becken

Marina
Marina

Hallo,

wollte mal nachfragen, ob jemand von euch, die Eingriff schon hinter sich hat - und mir eine ganz ehrliche Antwort gibt.

Bei mir muss im Oberkiefer Knochen verpflanzt werden. 70% der Ärzte die ich aufgesucht habe, meinen es muss aus dem Becken entnommen werden und die restlichen 30% reden von Knochenzüchtung (also Knochenspänne von mir und diese werden im Labor gezüchtet - Kosten ca. Euro 5000,-)
habe sehr große Angst vor der OP bezüglich Knochenentnahme aus dem Becken, da ich gehört habe, dass es sein kann, dass man einige Monate am STock geht.

Hat jemand schon ähnliches hinter sich oder sogar jemand der sich Knochen durch eigene Züchtung eingepflanzt bekam?

WEiß gar nicht was ich machen soll - habe eben echt Angst -

Würde mich sehr über eine Antwort freuen



gerda260756
gerda260756

hi marina ich muß etwas grinsen....was willste denn nach so einer op monatelang am stock gehen..du wirst operiert mußt ca 2-3 tage liegen dann an krücken gehen nochmals ca 8 - 10 tag obwohl ich zugebe das ich es 3 wochen tat zumindestens mit einer...aber schmerzen sind gut auszuhalten ,,so schlimm ist das nicht beinbruch ist schlimmer da haste im schnitt 3 - 6 wochen gips..mußt halt nur aufpassen das du nicht fällst...oder keinen wäschekorb vorerst trägst..genieß das mal..trau dich ruhig ich habs schon 2 x überlebt auch ohne monatelangen krückstock...viel glück dir

gruß gerda



wolle
wolle

Hallo Marina,

ich habe den Knochenaufbau mit Knochenmaterial aus dem Beckenkamm gerade hinter mir (siehe meinen Bericht vom 30.8.). Natürlich ist das nicht völlig schmerzlos, aber auszuhalten, Zahnschmerzen sind schlimmer. Ich habe keinerlei Krücke gebraucht, heute, nach 2 Wochen, merke ich kaum noch etwas davon. Ich bin jedenfalls bisher zufrieden mit dieser Entscheidung. Es gibt natürlich keine Garantie, aber ein erfahrener Chirurg sollte das schon hinkriegen.

Ich glaube, alle hier haben oder hatten mehr oder weniger Angst, deshalb ist es gut sich zu informieren - aber sich auch irgendwann zu entscheiden, sonst hört der Horror ja nie auf.

Alles Gute

wolle



Geri
Geri

Hallo Marina!

Es gibt auch andere Methoden...die sind nicht so schmerzvoll..und auch keine schwere OP nötig.

Es gibt Knochenersatzmaterial. Die werden mit Eigenblut vermischt.

Berate dich da mal...

lg Geri



Sabine1950
Mitglied seit 27. 10. 2008
36 Beiträge

Hallo,
wie teuer ist denn die Knochenentnahme aus dem Becken?
Gruß
Sabine



Janine
Janine

Hallo,

ich habe im Jahr 2005 eine Beckenkamm OP ambulant durchführen lassen. Schmerzhafte Angelegenheit (hatte mich vorher nicht ausführlich informiert und das war auch gut so ), aber es war alles in allem auszuhalten und die OP ist gut verlaufen. Sie hat mich ca. 700 Euro plus 450 Euro für den Narkosearzt gekostet. Beide Unterkieferseiten wurden transplantiert, eine sehr aufwendige Sache. Krücken brauchte ich nicht, nach ca. 3 Wochen war ich wieder arbeitsfähig.

Grüße Janine



Florena
Florena

Meine OP war am 30.08.07. Eine ziemlich große Angelegenheit, da Knochen sowohl im Ober- als auch im Unterkiefer implantiert wurde. Beidseitig.
Dazu war Knochen aus dem rechten Beckenkamm notwendig. Und weil das nicht ausreichte, wurde auch noch etwas aus dem linken Beckenkamm entnommen.
Aber: es ist alles gut verlaufen. Ich habe es stationär machen lassen.
Mit dem Laufen habe ich momentan noch Probleme, die Krücken nehme ich nur noch, wenn ich etwas längere Strecken bewältigen muss. Meine Probleme liegen nicht in der Wunde am Becken. Ich ermute, meine Muskeln am Becken wachsen wieder an und erinnern sich, wozu sie eigentlich da sind. Der Schmerz erinnert an einen fürchterlichen Muskelkater.



Martina
Martina

Hi Geri,
muss die Entscheidung zwischen Knochen aus dem Becken oder BioOss für OK re und li treffen. Hast Du evtl. mit BioOss Erfahrungen und kannst mir hier einen Tipp geben ? Ich bin ziemlich ratlos. Meine hinzugezogenen Implantologen (der eine sagt so, der andere so) helfen mir auch nicht recht weiter.
Danke für Deine Hilfe.
Gruss,
Martina



Geri
Geri

Hallo Martina!
Bei mir war es ein anderes Knochenersatzmaterial. Aber ist eh fast alles das gleiche. Bei mir wurde im Oberkiefer rechts und links Knochen damit aufgebaut. Die Implantate sind auch schon drinn und halten!!
Lg Geri



Michael B
Michael B

Lass Dich nicht verrückt machen,alles halb schlimm.Nutze die Zeit und mach nach der OP mal ein paar Tage Pause.Habe den Eingriff grad hinter mir und werde mich in Zukunft nicht mehr im Netz mit Negativen Schlagzeilen belasten.Alles Gute. M.B