Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Implantate mit 23???

Michael
Michael

Guten Tag, ich hab da echt nen wirkliches Problem
ich bin erst 23 und obwohl ich meine Zähne immer putze, hab ich das gefühl das die sich echt langsam aber sicher von mir verabschieden immer stück für stück, das macht mir echt zu schaffen, 2 Zähne im Oberkiefer sind schon Komplett weg und ein weiterer brach neulich einfach ab. ich bin seelisch echt am Bosen was das angeht, ich trau mich nicht mal mehr zu lachen aus angst das es jemand sehen könnte
und nun hab ich über implantate nach gedacht

und wüßte gerne was da für Kosten auf mich zu kommen würden . . .

Ich danke schonmal im Vorraus
liebe Grüße Michael



Tini
Tini

Hallo.
Ich kann das echt gut nachvollziehen, ich bin auch 23 und auch ich putze wie ein Weltmeister, aber leider habe ich trotz des vielen Zähneputzen schon immer mit meinen Zähnen zu kämpfen gehabt. "Vererbt bekommen kann man sowas im Übrigen auch", meinte mal ein Zahnarzt zu mir.

So kam es auch, das ich vor gut 2 Jahren meinen einen Backenzahn im Unterkiefer gezogen bekam. Da mein damaliger Zahnarzt mir bei einer Füllung in den Nerv gebohrt hat und dieser bzw. die Wurzel des Backenzahns sich entzündet hatte. Somit musste der schmerzhaft gezogen werden. Rein kam da dann ein halbes Jahr Später ein Implantat.
Die Kosten sind ganz unterschiedlich! Kommt halt drauf an zu was für einem Kieferchirurg du gehst, Privat oder Kassenpartient.
Zudem muss man sich noch entscheiden was für ein Material man möchte, danach richten sich dann auch die Kosten. Am Besten du fragst mal bei deiner Kasse nach.

Achja was noch wichtig ist, das man die Angelegenheit NICHT schleifen lässt, z.B. sagte mein damaliger Kieferchirurg mir, dass nicht zu lange zeit zwischen Ziehen des Zahnes und dem Setzen eines Implantates liegen darf, weil je länger man wartet um so unwahrscheinlicher ist es, das noch ein Implantat gesetzt werden kann, zumal der Kiefer sich dann der Lücke anpasst und die Zähne sich verschieben können. Somit kann es dann gut möglich sein das nach 1Jahr gar kein Implantat mehr passt, weil die übrigen Zähne sich ausgebreitet haben.

Mein Zweites Implantat steht morgen an... bzw. 1.Termin beim Kieferchirurgen...
Da wird geschaut, ob genug Knochenmaße vorhanden ist *drück mir die Daumen*

viele Grüße Tini



Michael
Michael

Na das mit den hinteren Backenzähnen stört mich eigentlich weniger . . . erstens sieht mans nicht wirklich und zweitens bin ich auch so gut zurecht gekommen . . .
Aber neulich is mir einfach so beim Kaugummi kauen ein stück vom ersten abgerochen und da merk ich schon das es auch beim kauen stört bzw, es erschwert . . .
und da wollt ich auch mal wissen ob man da noch andere möglichkeiten hätte



Tini
Tini

Die Möglichkeiten gibts bestimmt... aber ich denke das dir da einfach ein Beratungsgespräch bei einem Kieferchirurgen am Besten helfen könnte.

viele Grüße



Charly
Charly

Hallo Michael,

vielleicht hast du meine Geschichte schon gelesen, wenn nicht erzähle ich sie nochmal.

Ich bin 21 Jahre alt und habe seit 10 (!!!) Jahren Probleme mit den Zähnen. Ende September habe ich mich entschlossen, etwas zu unternehmen.
So habe ich mir am 07.11. im Oberkiefer alle (!!!) Zähne bzw. deren Reste (ich hatte vorne noch sage und Schreibe 4 Ruinen, die anderen waren alle bis aufs Zahnfleisch abgebrochen) ziehen lassen und gleichzeitig 4 Implantate setzen lassen. Auch ein Sinuslift war notwendig, da mein Knochen schon sehr stark abgebaut war und sogar die Gefahr bestand, dass mein Kieferknochen bein der OP bricht.

Da ich in meinem Leben schon hun derte Male beikm Zahnarzt war, hatte ich natürlich auch vor diesem Eingriff fürchterliche Panik, so dass ich es unter Vollnarkose machen ließ. Schmerzen hatte ich nach der OP nicht, auch keine Schwellungen etc.

Nun sind 3 Wochen rum, Fäden sind seit einer Woche raus und ich laufe so ca. bis März mit meinem Provisorium rum. Ich kann endlich wieder lachen, ohne die Hand vor den Mund zu halten!

Gekostet hat mich der Spaß bis jetzt über 5.700 Euro und im März kommen nochmal so 3.500 bis 4.000 dazu.

Ich hoffe ich konnte dir zeigen, dass es auch noch andere junge Menschen gibt, die mit den Zähnen Probleme haben. Es traut sich nur keiner, drüber zu reden...

Lg,
die Charly



Michael
Michael

Ich danke euch sehr für die Ratschläge, ihr habt mir echt geholfen.
Jetz muss ick mir nur noch gedanken machen wie ich das bezahle.

Vielen Dank nochmal
LG Michael



zahnmensch
zahnmensch

Hallo,
da können wir ja einen club aufmachen.
bin 24 und hatte eigentlich bis vor ein paar jahren nie probleme mit zähnen, dann 2 wurzelbehandlungen und resektionen an den zähnen, mit dem erfolg, dass diese nun doch gezogen worden sind. Jetzt stehe ich kurz vor dem setzten des 2. Implantats, habe den Termin aber wieder verschoben, weil mir neuerdings der nachbarzahn weh tut, auf dem röntgen bild sind alle 3 zähne daneben an der wurzelspitze schwarz, was wohl nichts gutes heißt.
Ich bin so froh wenn das alles vorbei ist...
lg



Charly
Charly

Hallo!

Also ich finde Implantate gar nicht so schmerzhaft, wie man sich das so vorstellt.

Ich hatte im OK JEDEN Zahn wurzelgefüllt und unten auch ein paar. Das sind Schmerzen! Mit ner Implantation gar nicht zu vergleichen!

Lg
Charly



Ben
Ben

Hi Michael,

du bist nicht der Einzige, wie du siehst. ;-)
Ich bin 24 und hatte (und habe eigtl immer noch) gute, saubere, kariesfreie Zähne.

Jedoch wurden mir beim Fussball die beiden Schneidezähne rausgetreten. Samt gebrochener Wurzel. Lösung: Implantate!!

Auf der einen Seite ist das wirklich sehr sehr ärgerlich, weil das ganze drum und dran bei Implantaten Monate dauert und man seine Zähne durch sowas verliert.
Aber auf der anderen Seite freut man sich nach all den Monaten, wenn man endlich wieder lachen kann!! Ein ganz neues lebensgefühl!

Natürlich ist der Kram auch sau teuer, aber im Endefefkt ist es das allemal wert. GERADE, wenn man mit 23 oder 24 das ganze Leben noch vor sich hat!



Dominik0
Dominik0

Ich bin ja echt schockiert was manche Menschen für Leiden mit ihren Zähnen haben! Ich habe einen Zahn verloren, weil ich Schiss vorm Zahnartzt hatte und 7 Jahre ins Land ziehen ließ. Die Bilanz: ein Backenzahn veroren, ein zweiter muss überkront werden, eine Keramikfüllung im Unterkiefer, drei Füllungen im Oberkiefer. Wenn ich die Schicksale hier so lese, schäme ich mich schon sehr, das ich nur durch bloße Fahrigkeit meine gesunden Zähne verlor. Aber ich werde ja auch teuer dafür bezahlen müssen!

Ich wünsche allen Betroffenen gute Besserung!