Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Implantat im Ausland --- RISIKO???

Heike D
Heike D

Weiß nicht woher ihre Auslandspreise kommen, nehm mal die von Dentaprime laut eigener Internetseite. Implantat 700 Euro, Knochenaufbau 2er nebeneinanderl. Bereiche 400 Euro.
Meine Chirurgenkosten für 10 Implantate, einschließlich diversem Knochenaufbau, einschließlich Entfernung eines vergrabenen Weißheitszahnes, einschließlich Material, einschließlich Nachkontrollen kostete Komplett 7600 EURO, abgerechnet nach GOZ.

10 x 700 EURO Dentaprime Implantate plus x mal 400 EURO für Knochenaufbau ist demnach teurer, Hotel- und Fahrkosten kommen noch hinzu.

Bisher weitere 3600 EURO reine Materialkosten für Schweizer Schraubengedöns bezahlt, wäre auf jeden Fall fällig bei gleicher Qualität.

Der Rest laut Kostenplan ( hab noch keine Rechnung) ist für die Zahnärztin und das Dentallabor, bei nur einer Reise nach Bulgarien müsste das auf jeden Fall in D. gemacht werden.
Dentaprime hat hier für herausnehmbare Prothesen keine Preisaussage.
Sooo teuer ist Deutschland also nicht.



HD
HD

Ich möchte das mit den zahnärztlichen Kosten etwas präzisieren, damit da nichts falsch verstanden wird.
Die Arzthonorare sind wahrlich nicht das Hauptübel, hier gibt es ja in D staatliche Gebührenordnungen, die meines wissens seit langem (Jahrzehnte?) nicht angepasst wurden. Die Nebenkosten und Steuern, die ein Zahnarzt in D zu tragen hat, sind nicht zu unterschätzen. SEINE Leistung ist i.d.R. jeden Euro wert, den ein Patient zahlt. Obwohl man auch hier fragen könnte, warum eine Regelleistung (z.B. Metallkrone) zum Kassentarif abgerechnet wird und eine (auf Wunsch) Keramikkrone zum mehrfachen privaten Tarif.
Sei wie es soll, jeder deutsche Zahnarzt hat Anrecht auf eine angemessene Entlohnung, dafür hat er auch lange studiert und das Recht am Monatsende mit mehr Geld heimzugehen als ein Hartz-IV-Empfänger, der den ganzen Tag (womöglich) auf der Couch liegt.
Das Sparpotential liegt wie gesagt im Prothetik-Bereich - auch wenn es ZT in D nicht wahrhaben wollen, aber "Zahnersatz aus dem Ausland" SICHERT Arbeitsplätze, natürlich nicht die der ZT, aber die beim deutschen Zahnarzt, weil seine Patienten im Lande bleiben und gar nicht auf die Idee kommen, ALLES im Ausland machen zu lassen.
Der ganze Wirbel in den letzten Wochen um die Macs und Docs hat das doch wieder einmal klar aufgezeigt, obwohl dazu zu sagen ist, dass das alles ein alter Hut ist, so was wird von vielen Zahnärzten seit zig Jahren bereits praktiziert.
Ein "Butlerausbilder" und ein chinesischer Koch werden auch das Rad NICHT neu erfinden!!!



HD
HD

UUUUUUUUUUUUpppppppppppppppppppssss...
Da habe ich mir doch so viel Mühe gemacht mit einer detaillierten Kosten-Vergleichsanalyse auf den Beitrag von Heike hinsichtlich ihres Steuermodelles zu antworten -
UND JETZT ????
Dieses Posting ist plötzlich "verschwunden" - hat hier ein deutscher Internetwurm etwas Hunger gehabt und alles gefressen -
oder wird hier GELÖSCHT´???
Wenn ja, WER löscht hier und WARUM????



Heike D
Heike D

Ihr letzter Beitrag wurde zu Recht gelöscht, weil nach ihrem Modell die Chirurgen Geld mitbringen müssen. Meine Antwort wurde auch gelöscht, schick ich morgen privat



HD
HD

Und was bitte heißt hier "zu Recht" - wer hat das Recht und nimmt sich das???
Entweder ist das ein öffentliches Forum oder ein Werbemedium für deutsche Zahnärzte.
Über solche Zensuren sollte man die zuständige Zahnärzte-Kammer informieren.
Mein "Modell" war in keinster Weise abstrakt, sondern ein Beispiel aus der Praxis -
diese Zahlen sind deutschen Zahnärzten bestens bekannt, aber anscheinend versucht man alles, um die deutschen Patienten dumm zu halten und vor solchen Informationen zu "schützen".
Kostentransparenz ist anscheinend hier nicht erwünscht, da würden ja auch zu viele Fragen bei den Patienten aufkommen - für mich ist das ganz einfach ZENSUR!!!
Ich für meinen Fall werde daraus meine Konsequenzen ziehen



admin
Mitglied seit 24. 10. 2008
235 Beiträge

Hallo,
wenn hier Infos gepostet werden, die dazu dienen könnten, einem geschäftlichem Interesse Vorschub zu leisten, muss dies als Werbung gewertet werden. Dann kommt es tatsächlich zur Zensur.
implantate.com



Karl-Josef Mathes
Karl-Josef Mathes

Hallo HD,

zunächst wurde auch einmal einer meiner Beiträge aus dem gleichen Grund gelöscht, übrigens auf Ihr Verlangen hin. Zum anderen denke ich, es macht einen Sinn, wenn hier nur sachliche Information rüberkommt über zahnmedizinische Fragen. Leider zwingen diese ständigen Nachfragen die Kosten betreffend immer wieder zum Exkurs in das pekuniäre Gebiet. Ich persönlich wäre sehr dafür, dass wir alle uns hier auf das absolut fachliche beschränken und Fragen zu Kosten nicht mehr besprechen. Da werden nämlich immer die gleichen Argumente ausgetauscht und das ermüdet auf die Dauer doch sehr.

Vielleicht könnten wir uns ja alle auf dieses Procedere verständigen.

Viele Grüße

K.-J. Mathes



luzifer
luzifer

@mathes
auch wenn es ihnen unangenehm oder gar ermüdend sein sollte, die kosten spielen bei i. schon eine rolle. wer soll es sonst bezahlen? es kann der momentane marktpreis in einem flexiblen system erfragt werden. und auch für implantate gilt: konkurrenz belebt das geschäft!



Karl-Josef Mathes
Karl-Josef Mathes

Hallo,

na klar spielen Preise eine - wichtige - Rolle. Aber ich denke, das hier ist kein Marktplatz. Wenn ich das alles richtig verstanden habe, dann sollte hier die Möglichkeit geschaffen werden, dass Patienten fachliche Fragen loswerden können und diese, von Eigennutz frei, fachlich nach bestem Wissen beantwortet werden.

Wenn dieses Forum anders geplant ist, was ich nicht glaube, dann möchte ich da nicht mehr mitschreiben. Ich habe die Rolle von uns Ärzten darin gesehen, unser Fachwissen den Patienten nutzbar zu machen und dabei würde ich es auch gerne belassen.

Mit "Konkurrenz" hab ich übrigens kein Problem, hatte es auch noch nie. Und ich möchte auch meinen Patienten einen günstigen Preis anbieten - aber nicht um jeden Preis.

Ich bleibe bei dem, was ich gesagt habe: Dieses Forum kann seine wirkliche Bestimmung nur erfüllen, wenn die Preisdiskussion nicht mehr diese entscheidende Rolle spielt.

Viele Grüße

K.-J. Mathes



"Thomas s."
"Thomas s."

@HD
Keiner hat eine Reise geplant, ich schreibe von meinen "EIGENEN" Erfahrungen. War wegen der ganzen Prozedur (insges. 6 Implantate Prothetik 16 Kronen), ca. 5 mal bei meinem Implateur bis Abschluß. Hab vorher auch alles abgewogen, für und wieder Ausland oder nicht. Die TV Reportagen mit angeblichem einmaligem Aufenthalt, was sich dann im Detail herausstellte kam alleine schon von den hohen Kosten , Beispiel : Vollprothetik ober und Unterkiefer ca. 20000 E für mich nicht in Frage.
Nach langer Suche fand ich einen Arzt hier in der Nähe der zu gutem Preis, gute Arbeit machte.
Gruß Thomas