Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Hilfe,Keramikkrone wurde sofort richtig verklebt!!

gerda260756
Mitglied seit 24. 10. 2008
399 Beiträge



gerda260756
Mitglied seit 24. 10. 2008
399 Beiträge



juni
juni

Guten Abend,

Ich habe hier schon etwas herum gelesen, aber noch keine Antwort auf meine Frage gefunden.

Letzte Woche wurde bei meinem Implantat endlich das Innenteil herausgenommen und die Krone aufgeklebt.

Ich finde die Vollkeramikrone zu klein bzw . zu schmal in der Kaufläche und meine Zahnärztin hat sie nicht provisorisch sondern gleich richtig eingeklebt. Sie hat mich regelrecht unmündig behandelt bzw. wollte schnell schnell machen.

Ich hatte gar keine Zeit zum prüfen.

Ich bin echt enttäuscht, denn sie ist zu hoch und mir tut dadurch der Gegenzahn weh und sieht auch viel zu klein aus. Wie kann man die wieder entfernen?

Außerdem was mich am meisten beunruhigt hat, ist, dass ein unangenehmer Geruch beim rausnehmen des Innenteils vorhanden war. Sie-meine ZÄ ist einfach darüber hinweg- gegangen. Ist doch ein Zeichen von Entzündung oder??Sie hat keine Notiz davon genommen-echt merkwürdig. DAs kommt mir komisch vor,

Anstatt gerade dann nur provisorisch zu verkleben, wollte sie alles schnell zu ende bringen, sodass ich nichts mehr reklamieren kann. Mir kommt es jedenfalls so vor!!! Was kann ich jetzt tun? Schmerzen habe ich zum Glück keine.



dr.kaizwanzig
Mitglied seit 26. 04. 2008
429 Beiträge

Guten Tag,
in solch einen Fall gilt es erst einmal Ruhe zu bewahren. Mit "Innenteil" meinen Sie sicher den Zahnfleischformer, der nach nach der Freilegung auf das Implantat geschraubt wurde. Der unangenehme Geruch kommt dann zustande, wenn sich Bakterien im Implantatkörper sammeln, die dort über kleine Spalten hinein gelangt sind, was eigentlich nach so kurzer Zeit nicht passieren sollte, aber auch kein Grund zur Besorgnis ist. Wenn Ihnen die Krone nicht gefällt, dann sollten Sie wirklich mit Ihrer ZÄ darüber reden, da Sie als Kunde durchaus ein Mitspracherecht haben, worauf Sie auch bestehen sollten. Allerdings ist es gerade bei Implantatarbeiten so, daß die Gestaltung der Krone manchmal ein Kompromiss ist, da hier der Imlantatdurchmesser Grenzen setzt und Hyienefähigkeit vor die Optik gesetzt werden sollte, vor allem im Seitenzahnbereich. Was allerdings inakzeptabel ist, ist ein zu früher Kontakt der Krone mit der Gegenbezahnung, der schnellstens beseitigt werden sollte, da sonst Probleme mit den eigenen Zähnen, mit der Keramik der Krone oder sogar dem Implantat auftreten können. In den meistens Fällen ist es wirklich nicht mehr möglich, die Krone so einfach zu entfernen; in diesem Fall müsste sie wirklich aufgetrennt und erneuert werden.
MfG
Dr. Zwanzig
Fachzahnarzt für Oralchirurgie



hanna
hanna

sehr geehrter Dr. Zwanzig,

Ich bitte um Erklärung:

1. als Kunde durchaus Mitspracherecht?

(Implantate sind eine Privatleistung und wir sind Privatpatienten und wir bezahlen gutes Geld (ich weiß was ein Implantat wirklich kostet) und Ihr müsst es so lange machen bis es uns gefällt)

2. Kompromiss mit Größe und Aussehen?

welchen kompromiss - ich bitte wirklich um Erklärung

soweit ich informiert bin, wird die keramik nach bedarf aufgetragen, das bedeutet die Krone kann so gemacht werden, dass es (wenn der Techniker gut ist) dem eigenen Zahn in Form Größe und Farbe gleich ist. Manche machen das so gut, dass kein Unterschied bemerkbar ist.

Das ist das warum so viele Leute mit offensichtlich künstlichen Zähnen herumlaufen. Der Behandler sagt - das passt schon - der Grund ist wahrscheinlich, ich weiß es nicht, die Zeit, Material und Geld, weil eine Ausbesserung kostet, die Krone muss neu gemacht werden, Abdruck muss gemacht werden, etc.

3. Was hat die Größe (wenn die krone genaus so ausschaut, wie der eigene Zahn, mit der Hygienefähigkeit zu tun.

4. Geruch

wenn es riecht, wahrscheinlich schlecht angepasst und nicht dicht, vielleicht ist das Implantat an sich nicht in Ordnung.

Bedeutet das, die Implantatkrone wurde absichtlich zu klein gemacht, damit diese leichter zu pflegen ist???????????????

Ich würde Sie bitten Hr. Dr. Zwanzig, wenn Sie die Patienten dieses Forums beraten, dann ehrlich. Ich dachte das Forum wäre dazu da, Informationen aber richtige Informationen zu erhalten.

Bisher hat das auch immer geklappt und ich bitte Sie dies auch so zu tun wie Herr Dr. M, er hat das hervorragend, klar und sauber ohne herumrederei und kompromisse gemacht.

in diesem Sinne



hanna
hanna

hallo juni,

auf schnellstem wege hin, die müssen dir die krone so lange machen, bis sie passt in größe form und farbe.

alles was du jetzt verlangst ist für den zahnarzt teuer, weil damit hat er nicht gerechnet. Nochmal Abdruck, nochmal Krone neu, nochmal anpassen. lass die die Krone provisorisch kleben und geh nach hause, nach einer Woche kannst du beurteilen ob es für dich passt oder nicht.

ich würde generell das implantat kontrollieren lassen. riechen darf es auf keinen Fall, wenn es riecht ist immer oder meistens eine Entzündung. Lass es überprüfen und lass dir von keinem behandler einreden, das passt schon so.

Es ist eine privatleistung, oder wurde dir das Implantat plus krone geschenkt und vergiss nicht du bist PRIVATPATIENT. Alles geht nur die meisten zahnärzte wollen nicht weil zu teuer und schnell schnell.

es fällt aber unter garantie. Da gibt es gesetze. Das fällt unter einer Behandlungspflicht.

lass dir nichts gefallen

alles gute

da gibt es noch die zahnärztekammer wenn es hart auf hart kommt.



gerda260756
Mitglied seit 24. 10. 2008
399 Beiträge

hi hanna

ich sage zu deinen beiden beiträgen ........einfach spitze,,,den du hast den nagel auf dem kopf getroffen

grüßt dich gerda



dr.kaizwanzig
Mitglied seit 26. 04. 2008
429 Beiträge

Lesen Sie sich meinen Beitrag genau durch. Unqualifizierte Äußerungen sind das Letzte, was in solch einem Forum gebraucht wird.
zu 1.: Ich habe doch ganz klar geschrieben " bestehen Sie darauf"
zu 2.: Sorry, ich hatte nicht mitbekommen, daß Sie ein Experte auf dem Gebiet sind. Es ist definitiv nicht immer alles so machbar, wie Sie sich das vielleicht vorstellen. Wenn Implantate kleineren Durchmessers verwendet wurden, dann sollte man die Kronen nicht beliebig groß gestalten, weill sie dann schlechter vom Patienten gereinigt werden können. Im Seitenzahnbereich manchmal eine gute Wahl, da Ästhetik hier meistens eine untergeordnete Rolle spielt und Pflegefähigkeit oberstes Gebot in der Implantatprothetik ist.
zu 4.: Wenn der Former nicht richtig auf dem Implantat sitzt, weil er sich gelockert hat, dann gelangen halt Baterien in den Implantatkörper, was zwangsläufig zur Geruchsentwicklung führt.

Hören Sie bitte auf, Panik zu verbreiten. Medizin ist ein komplexes und individuelles Thema; allgemeingültige Sachen gibt es wenige! Ich habe das Gefühl, das hier teilweise zur Hexenjagd und Meuterei aufgerufen wird. Dazu haben sich auch schon einige meiner Kollegen geäußert. Die schlechten Erfahrungen einiger Patienten sind schlimm und für mich nicht nachzuvollziehen. Bei uns gibt es solche Probleme nicht. Meine Statements sind Erfahrungen aus einer absoluten Spezialistenpraxis und ich denke, daß niemand, der wirklich Ahnung von der Materie hat, sich anders dazu geäußert hätte.
.. in diesem Sinne



hanna
hanna

Sg. Hr. Dr.

Panik verbreiten ist etwas anderes.

Zu sagen was Sache ist ist nochmal was anderes.

ich hab gar nicht gewußt, dass der zahnfleischformer auf dem implantat bleibt, wenn die krone montiert wird.

Bei mir war es so, dass bei eine krone zu klein geraden war, weil der techniker das modell nicht mehr gefunden hat. Mein Behandler hat mir das erzählt und selbstverständlich die Krone neu gemacht. Der Behandler klärt den Patienten normalerweise auf wenn ein kleineres Implantat gesetzt wird und wenn die Krone kleiner gemacht wird.

Es ist nun mal Fakt, dass wir PRIVATPATIENTEN sind und dies auch eine sehr teure Privatleistung "LUXUS" ist und sowohl ein Anspruch darauf besteht, dass die Leistung korrekt durchgeführt wird. Es ist auch so, dass sich das Preis- Leistungsverhältnis ändern wird, weil die Patienten sagen, das ist mir zu teuer.

Herr Dr. Zwanzig, ich freue mich für Sie, das bei Ihnen das nicht passiert. Bei biologischen Systemen grenzt das fast an ein Wunder, aber es wird schon so sein.

Nun wenn es aber passiert, hat der Patient sehrwohl das Recht angehört zu werden und nicht schnell schnell abgefertigt zu werden.

Die Probleme mit den Zähnen mit einem, unabhängig davon dass die Krone zu hoch ist, Zahnersatz der nicht passt, werden immer größer.

Glauben Sie, dass Kunden, wenn alles passen würde, in dem Forum posten würde. Dies ist eine Bitte um Hilfe weil eben nicht gehört.

Der Patient hat mittlerweile und zu unserem Glück Recht, früher war es anders.

Dass die Implantatkrone kleiner gemacht wird als die eigenen Zähne, damit die Pflege leichter wird, ist mir neu. Im Vordergrund und in Eurer Werbung steht, es ist kein Unterschied zu den eigenen Zähnen, auch bei einzelnen Implantaten nicht. und in der Werbung von Implantaten geht es um Ästhetik und um Funktionalität.

Trotzdem viel Glück und ich bin wirklich ein Spezialist, wenn ich etwas als nicht richtig empfinde, werde ich das auch schreiben.



amzahnfleisch
amzahnfleisch

warum gründen wir nicht eine vereinigung bzw. eine interessensgemeinschaft. mit allem was so dazugehört. rechtsbeihilfe, beratung und evaluierung und kontrolle. erfahrungsaustausch und etc. ich meine das wirklich im ernst. hier gehts um viel, viel geld - womöglich schon um millardenumsätze. man könnte als vereinigung da mitsprechen und sich auch mit den implantatherstellern zusammensetzen. diese haben ja auch ein interesse daran, dass ihre produkte fachgerecht eingesetzt werden. etc....
vielleicht könnte ma da ein paar dinge durchsetzen. (z.b. wäre ich bereit ein mitgleidsbeitrag zu zahlen um dann wenns drauf ankommt rechtsbeistand zu bekommen...)