Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Garantie ? Keramik ?

Manuela
Manuela

Hallo , ich habe vor 4 Jahren im Unterkiefer 5 Implantate bekommen und es wurde eine ganz ??? eingesetzt , also alles an einem Stück (wie bei einer Prothese)alles war Super , nun ist mir an einem Zahn etwas Keramik abgebrochen , nun wurde das ganze Teil herausgehoben , das wurde wieder repariert,bin aber nicht zufrieden damit , denn es wurde etwas gekürzt unten, nun sitzt es einfach nicht mehr so wie früher , der ZA hat es jetzt als ich wieder dort war , ohne Zement gemacht und ich soll abwarten , irgendwie ist eine Spannung drauf ?
an 2 Stellen sehe ich dass auch schon kl.Punkte das Keramik weg ist , auch im inneren Bereich (gut man sieht das nicht , aber es fühlt sich rau an)ZA meint ,das passiert bei 10 % , hab ich jetzt die A....Karte und bin bei den 10% ? Was meint Ihr ?



RW
RW

Garantie? Antwort: Nein.

Wenn Keramik so lange im Mund ist wird kein Zahntechniker die abgebrochene Keramik ersetzen. Dazu müßte mit über 800°Celsius Keramik aufgebrannt werden. Man muss dazu wissen welche Keramik auf der Versorgung aufgebrannt wurde. Irgendeine zu verwenden wird nicht funktionieren. Selbst wenn man die passende Keramik benutzt, kann beim aufbrennen die komplette Keramik abplatzen. Also läßt der Zahntechniker die Finger davon.



Manuela
Manuela

Der Zahntechniker der das angefertigt hatte , hat es ausgebessert , danach ist noch ein grösseres Stück an derselben Stelle abgebrochen , jetzt hat er es wieder gemacht , es sind aber an versch. Stellen kl.Abplatzer und jetzt drückt es an einer Stelle , so als ob irgendwas zu eng währe
So ein kleiner Abplatzer war an der Stelle auch wo das raus gebrochen ist schon bei der 1. Nachuntersuchung , da meinte der ZA das fällt nicht gross auf ,das lassen wir so :-(



RW
RW

Ein Dental Labor ist auf Zahnärte angewiesen. Nur sie sind die Auftraggeber, nicht der Patient.

Weigert sich das Labor eine Reparatur auszuführen kann es den Kunden ( Zahnarzt ) verlieren.

Das Ergebnis kennst Du nun. Ich habe es voraus gesehen, da ich sehr lange im Beruf bin.

Was nun, alles so lassen, oder alles neu ? Jeder Reparaturversuch kann im Totalschaden enden.



Manuela
Manuela

Das heisst im Klartext , wenn man Pech hat und das Keramik abplatzt , alle 4 Jahre Neuanfertigung , dann hätte ich doch lieber eine Prothese machen lassen sollen ,d as währe billiger gewesen und evtl.besser



Manuela
Manuela

Zitat :Was nun, alles so lassen, oder alles neu ? Jeder Reparaturversuch kann im Totalschaden enden.[/quote]

Kann es sein dass es nach der Rep.(Ofen brennen)nicht mehr so die 100%ige Form hat ? Denn genau an der Stelle/Seite wo das Repariert wurde , ist der Druck und ich habe das Gefühl dass es nicht mehr ganz unten fest sitzt , also nicht mehr ganz runter geht , kann auch nicht mehr so von einm Brot abbeisen wie vorher , ZA hat es mommentan nicht zementiert will das erst in 1 Mon. machen
Es ist einfach nicht mehr so , wie es vorher war , bin mommentan Todunglücklich zumal der Druck manchmal durch den ganzen Kopf zieht
L.G.und Euch allen ein schönes WE



RW
RW

Kann es sein dass es nach der Rep.(Ofen brennen)nicht mehr so die 100%ige Form hat ?

- Ja das kann passieren. Die Keramik wird angeschmolzen um sich mit der neuen Masse zu verbinden. Die Form kann sich geringfügig verändern. Im Mund fühlt es sich 5 bis 7 mal größer an.

Denn genau an der Stelle/Seite wo das Repariert wurde , ist der Druck und ich habe das Gefühl dass es nicht mehr ganz unten fest sitzt , also nicht mehr ganz runter geht , kann auch nicht mehr so von einm Brot abbeisen wie vorher ,

- Wenn es zum Nebenzahn drückt, kann man vorsichtig etwas von der Keramik abschleifen. Wenn es beim Kauen drückt, kann man die Kaufläche nachschleifen. Wie geht es nicht mehr ganz runter? Sitzt die Versorgung nicht mehr richtig auf den Abutments?

ZA hat es mommentan nicht zementiert will das erst in 1 Mon. machen
Es ist einfach nicht mehr so , wie es vorher war , bin mommentan Todunglücklich zumal der Druck manchmal durch den ganzen Kopf zieht

- Der Zahnarzt möchte abwarten ob sich alles wieder beruhigt. Ich weiß nicht ob ich 1 Monat mit den Schmerzen warten würde.

- Noch etwas zu der abgebrochenen Keramik. So etwas kann immer mal passieren. Man beißt auf etwas hartes, die Keramik bekommt einen Sprung, und irgendwann bricht etwas ab. Wenn die Backenzähne sich richtig berühren, und Du sie jetzt zur Seite, oder seitwärts über die Eckzähne nach vorne schiebst, hakelt da etwas an den Zähnen? Ist so, als wenn man die Zähne über einen gnubbel schiebt. Dann müßte der Biß vom Zahnarzt kontrolliert werden, und eventuell nachgeschliffen werden.

- Ich überlege gerade was ich machen würde. Wenn die Schmerzen bleiben, eine neue Brücke. Die Kosten verhandeln.

L.G.und Euch allen ein schönes WE



Manuela
Manuela

Also es ist eine komplettschiene mit 12 Keramikzähnen auf 5 Implantaten , vom Gefühl her ist es so als ob an der Stelle wo das Repariert wurde die Schiene um ein klitzekleines Stck. nach rechts steht , deshalb auch der Druck da ist und das nicht mehr fest auf die Implantate geht , der Za könnte doch das Teil auf den damals angefertigen Abdruck tun , dann würde er doch sehen was drückt bzw. nicht passt , irgendwie hab ich das Gefühl , Reklamationen hört er nicht gerne , so z.B. Sie können ja ein neues Teil hier oder wo anderst anfertigen lassen wenn Sie meinen dass es nicht mehr passt
Danke für Ihre Aw , ich weiss nicht was ich machen soll , wieder so viel geld ausgebnen und evtl in 4 Jahren wieder Schrott haben ?
Ich hatte vor 17 Jahren schon mal mit einem ZA so ein Pech , viel geld ausgegeben und nur Probleme gehabt
RW schrieb:

Zitiert von:
Kann es sein dass es nach der Rep.(Ofen brennen)nicht mehr so die 100%ige Form hat ?

- Ja das kann passieren. Die Keramik wird angeschmolzen um sich mit der neuen Masse zu verbinden. Die Form kann sich geringfügig verändern. Im Mund fühlt es sich 5 bis 7 mal größer an.

Denn genau an der Stelle/Seite wo das Repariert wurde , ist der Druck und ich habe das Gefühl dass es nicht mehr ganz unten fest sitzt , also nicht mehr ganz runter geht , kann auch nicht mehr so von einm Brot abbeisen wie vorher ,

- Wenn es zum Nebenzahn drückt, kann man vorsichtig etwas von der Keramik abschleifen. Wenn es beim Kauen drückt, kann man die Kaufläche nachschleifen. Wie geht es nicht mehr ganz runter? Sitzt die Versorgung nicht mehr richtig auf den Abutments?

ZA hat es mommentan nicht zementiert will das erst in 1 Mon. machen
Es ist einfach nicht mehr so , wie es vorher war , bin mommentan Todunglücklich zumal der Druck manchmal durch den ganzen Kopf zieht

- Der Zahnarzt möchte abwarten ob sich alles wieder beruhigt. Ich weiß nicht ob ich 1 Monat mit den Schmerzen warten würde.

- Noch etwas zu der abgebrochenen Keramik. So etwas kann immer mal passieren. Man beißt auf etwas hartes, die Keramik bekommt einen Sprung, und irgendwann bricht etwas ab. Wenn die Backenzähne sich richtig berühren, und Du sie jetzt zur Seite, oder seitwärts über die Eckzähne nach vorne schiebst, hakelt da etwas an den Zähnen? Ist so, als wenn man die Zähne über einen gnubbel schiebt. Dann müßte der Biß vom Zahnarzt kontrolliert werden, und eventuell nachgeschliffen werden.

- Ich überlege gerade was ich machen würde. Wenn die Schmerzen bleiben, eine neue Brücke. Die Kosten verhandeln.

L.G.und Euch allen ein schönes WE



Manuelaangel
Mitglied seit 09. 06. 2013
8 Beiträge

Wenn ich es richtig ausdrücken soll , es ist so dass die Schine bzw. die Vertiefung wo das Implantat ausfüllen soll , kleiner geworden ist ist und deshalb geht das nicht mehr ganz runter , vorne wo kein Implantat ist , fühlt es sich irgendwie hohl an (es liegt praktisch nicht am Zahnfleisch auf) deswegen kann ich auch nicht richtig beissen , es hält einfach nicht mehr :-((



RW
RW

Fahr doch einfach in das Dental Labor welches mit der Versorgung vertraut ist. Eventuell können die Zahntechniker helfen.