Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Frontzahn

Heike
Heike

Habe nächste Woche Donnerstag meinen Termin zur Beratung und dann wird geschaut wieviel Knochen sich schon gebildet hat und ob es ausreichend ist für das Implantat.Dann habe ich auch 3 Monate geschafft ! Hätte nie gedacht das die Zeit dann doch so rennt.Es ist mitlerweile "OK" mit der Spange , die meisten Leute haben sich daran gewöhnt das ich alle Essenseinladungen ablehne. :-) Ich finde die Situation immer noch extrem unangenehm. Wenn ich nach Hause komme nehme ich sie gleich raus , weil die Zähne wo die Klammern festhalten doch sehr weh tun nach 8 Stunden tragen.Ich hoffe nur das meine OP nicht mehr lange auf sich warten lässt. Bei meinem Termin erfahre ich auch, ob ich nach der OP noch eine Spange trage oder was anderes bekomme. Dein Termin für die OP ist ja dann nach 2 Monaten nach der EX.?Das finde ich sehr früh ? Oder? Als ich mir letzte Woche den Termin zur Beratung geholt habe sagte mir die Sprechstundenhilfe 3 Monate wären noch sehr füh man würde doch fast 6 Monate warten mit der OP. Mir ist fast der Hörer aus der Hand gefallen. :-)Ich berichte Dir auf jeden Fall wie es weiter geht und wünsche Dir alles Gute für die nächste Zeit. Du weißt ja " Tschaka" :-)

Gruß Heike



Meike
Meike

Wie gesagt, ich habe meine Prothese mind. ein jahr getragen. Von Extraktion bis Implantation waren es 8 Monate oder so. Allerdings mußte bei mir recht viel Knochen Aufgebaut werden. Dann hat es nochmal 4-5 Monate gedauert bis die Krone drauf kam. Ich war aber auch gar nicht so versessen drauf, dass alles ganz schnell geht, weil ich ziemlich angst hatte, dass das implantat vielleicht noch locker ist. Jetzt hab ich seit gut 2 Monaten die Krone drauf und bin sehr zufrieden. Sie muß zwar noch etwas korrigiert werden, sitzt aber echt super. Das ist ein ganz neues Gefühl



andrea
andrea

Hallo Heike,
danke für deine RM. Ich habe den 21 als 2. Zahn rausbekommen, der war nur längsfrakturiert, was man nach einer WSR im vergangenen November feststellte, nur noch längsfrakturiert u. nicht mehr entzündlich. Meinen absolut entzündeten 31 habe ich nach einem Bruch der Zahnwurzel schon im vergangen Oktober rausbekommen. So ist wohl die Wartezeit von 4 Monaten zus. gekommen mit dem Eckzahn. Beim Frontzahn sollte dann aufgrund trotz erfolgter WSR nochmals mind. 4-6 Wochen gewartet werden. Und dann muß es noch bei mir 6 Monate abheilen, weil eine knochenaufbauendes Membran (BIO-SS) reinsoll. So hoffe ich halt auch, dass die alles richtig machen und dann endlich alles o.k ist. Zumal ich auch noch vorne 2x Veneers machen sollte zwecks der Optik, da sich die Kunststoffüllungen durch das Antiobiotika u. die Einnahme der Chlorhexamed-Tinktur bräunlich verfärbt haben. Toll, wieder ein Kostenfaktor!!!
Würde mich freuen, von Dir wieder zu hören und wünsche alles Gute bis dahin und "Zahn" heil.

Andrea



andrea
andrea

Danke für die RM. Bei mir muss auch nach je 1xWSR pro extrahiertem Zahn etwas von so einem knochenaufbauendem Membran reingetan werden, wieviel genau kann jedoch erst bei der OP gesehen werden. Ich habe jetzt schon den 4. Abheilmonat vom akut entzündlichen Zahn hinter mir, der 2. war der Frontzahn der hatte eine Längsfraktur was wiederum bei der 2. WSR vergangenes Jahr entdeckt wurde, kam jetzt vor 1 Monat raus.
Meine OP ist Anfang März u. ich hoffe, dass alles gutgeht. Hatte mit beiden EX absolut keine Probleme hinterher, mir geht es nachdem die kranken Zähne weg sind wirklich besser. Auch mit der Spange komme ich gut zurecht. Sie sitzt echt super u. man kann sogar mit ihr einigermaßen essen. Muß halt alles mundgerecht u. weich sein. So mache ich mit meiner pingeligen Mundhygiene weiter, wünsche mir keine unangenehmen Überraschungen der 3 verbliebenen WF u. freue mich auf RM von "Leidensgenossen/innen".
Gruß u. Danke
Andrea



Heike
Heike

Na Andrea wie gehts es Dir? Deine OP
müßte doch schon gewesen sein oder?!
Ich mußte mein Termin verschieben ,lieg mit einer Grippe schon seit 1 Woche flach. Schreib mal wie es bei Dir läuft.

Liebe Grüße Heike S.



Andrea
Andrea

Hallo Heike,
schön das du dich meldest. V
Von der "Zahnfront" gibts ff. zu berichten.
Ja, meine OP war schon. Und zwar am 02.03 2xImplantate mit Knochenaufbau (BIOSS), durch die 2 WSR musste das sein. Es ist alles gut verlaufen, ist wirklich nicht schlimm. Hatte es nur hinterher mit dem Kreislauf, das war auch das einzigste, was mir zu schaffen machte. Die Matschbirne u. der Kreislauf. Doch mit Ruhe u. fleißiger Antibiotikaeinnahme (Schmerztabletten hatte ich nur 2 mal genommen) ging es tgl. bergauf. Die Kontrolltermine sind auch peinlichst einzuhalten, hatte jetzt schon meinen 3. Termin hinter mir. Es sieht alles sehr gut aus, Wundheilung ok. Schmerzen keine. 1 Woche sollte ich auch das Provi nicht tragen wg. der Wundschwellung, das ging, da ich Urlaub hatte. Dies nur zur Info. Und dann achte ich natürlich weiterhin auf absolute Mundhygiene, Schonung der Implantate, also nicht vorne rumkauen u. hoffe weiterhin auf gute Einheilung der Implantate u. des Knochenaufbaues. Und Sport darf ich jetzt endlich auch wieder machen, meine Laufschuhe warten schon darauf. Soll halt langsam tun, man merkt wenn es zuviel ist. Auch das werde ich beherzigen.
So, das wars von mir. Ich wünsche dir erst mal für deine Grippe gute Besserung und erhole dich erst mal richtig, bevor die OP kommt.
Und für diese wünsche ich dir viel Glück, brauchst keine Angst haben und dann gute Ab- und Einheilung.

Gute Besserung u. liebe Wünsche
von Andrea



Heike
Heike

Hi Ich hatte gestern meine Implantatsetzung von 21. Es verlief alles super und Dank Schmerzmittel hatte ich bis jetzt keinerlei Schmerzen. :-) Was die Heilung doch ungemein beschleunigt und entspannend auf mich wirkt. Ich habe ein gutes Gefühl, das alles gut einheilt. Gott sei Dank praktiziert mein behandelnder Árzt nicht mehr die Methode des hämmerns um den Knochen zu dehnen. Es muß für viele Patienten ein Trauma gewesen sein das noch zu erleben.
Ich drück uns beiden die Daumen für ein super Heilungsverlauf und würde mich freuen von Dir zu hören.

Mit lieben Grüßen Heike



Andrea
Andrea

Hallo Heike,

schön dass der Eingriff so gut verlaufen ist. Hattest du auch Knochenaufbau??

Bei mir ist auch alles in Ordnung habe am 25. den nächsten Termin beim Implantologen mit Rö-bild. Mein Spängle ist auch ok.

Wünsche dir weiterhin alles Gute und eine gute Heilung und natürlich ein schönes schmerzfreies

O S T E R F E S T !!!!!

Ganz liebe Grüße und frohe Ostern sendet Dir
Andrea



Heike
Heike

Nein kein Knochenaufbau. Mein Zahn 21 wurde ja auf Grund einer chronischen Entzündung und 2 vorrangegagenden WSRs entfernt. Der fehlende Knochen der bei der EX entstanden ist hat sich im Verlauf von 5 Monaten neu gebildet. Bei mir mußte nur der Knochen verstibulär gedehnt werden um optisch ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Ich wünsche Dir auch ein schönes Osterfest und viel Sonnenschein. :-)

Gruß Heike



Hi
Hi

Endlich ist es geschafft und ich wollte doch noch ein Abschlußbericht geben und mich noch einmal melden.:-)

Ich hatte wärend der Einheilphase des Implantats keinerlei Beschwerden. Es verlief alles super. Und Anfang September habe ich endlich meine Implantatkrone bekommen. Endlich kann ich wieder "normal" essen.
Das einzigste was mir noch nicht gefällt ist ,das die Zahnzwischenräume zwischen der Krone und dem jeweiligen Nachbarzahn doch sichtbar sind.Mir wurde gesagt das es ein Problem damit geben könnte , da das Zahnfleisch nicht vollständig in die Lücken "reinwächst". Und so ist es auch noch.Kann mir jemand sagen wie lange es dauert bis das Zahnfleisch diese "Lücke" schließt?

Ansonsten kann ich nur sagen es war zwar ein langer Weg und natürlich auch eine Investition bist zum fertigen Ergebnis ( fast 1 Jahr) ,aber es hat sich allemal gelohnt. Ich kann den Patienten die sich nicht so sicher sind ob sie es wagen sollen oder nicht ( dazu zählte ich ja auch noch letztes Jahr) nur sagen ,ich bin froh das es jetzt solche Möglichkeiten der zahnmedizinischen Versorgung gibt. Und ich habe es bist jetzt nicht bereut es gemacht zu haben.

Liebe Grüße Heike S.