Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Freilegung

Cosmilla
Cosmilla

Ist es üblich für die Freilegung eine extra Rechnung zu bekommen? (die höher ist als die Implantatrechnung)



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4035 Beiträge

Die Freilegung ist sicher eine gesondert berechenbare Leistung. Die Kosten sind allerdings ein Brucjteil der Implantateinbringung. Sie sollten auch vorab über Kosten informiert worden sein.
Lassen Sie sich Ihre Rechnung vom Behandler erklären.
Gruß
B. Zahedi



Cosmilla
Cosmilla

Ist es möglich, dass ich ihnen meinen HKP per mail zukommen lasse?



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4035 Beiträge

Hallo,
da wurde klar im Breich Abrechnungsoptimierung gearbeitet. Natürlich ist es verständlich, dass ein Behandler für gute Arbeit versucht das bestmögliche Honorar zu erzielen, insbesondere bei einer Gebühenordnung, die 20 Jahre alt ist. Aber das ist dann natürlich kein Schnäppchen. Vgl. ->Kosten
Gruß
B. Zahedi



Cosmilla
Cosmilla

Danke für ihre Antwort,

an welchen Stellen musste ich denn zuviel bezahlen?



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4035 Beiträge

es sind sehr viele Abrechnungspositionen enthalten, die man für eine Behandlung ansetzen kann, oder auch nicht, je nach dem, auf welchen Preis man als Behandler hinaus will.



Karieskönig
Karieskönig

Hallo Cosmilla,
ich fürchte es wird Dir jetzt nichts mehr nützen, aber eigentl. ist es üblich vor ! der Behandlung einen Kostenvoranschlag zu bekommen.
Ich brauchte Knochenaufbau+Implantat u. mein behandelnder Arzt hat sich auch zu 100 % an seinen Kostenplan gehalten.
Etwas komisch klingt das allerdings, dass die Freilegung teurer sein soll als das Implantat, aber so etwas kann man immer nur beurteilen wenn man die genauen !! Umstände kennt.
Pauschalurteile sind, wie immer im Leben, sicher unangebracht.
Man kennt ja den genauen Befund (Erschwernisse usw.) nicht.
Mit dentalen Gruß.
Karieskönig



Cosmilla
Cosmilla

Karieskönig, ich habe den Kostenvoranschlag VOR der Behandlung bekommen. Und es war jedes mal weniger dann auf der Rechnung.

Einmal 1900 statt HKP 2200, dann 900 statt 1300 usw...
wusste vorher was auf mich zukommt, bis auf das mit der Freilegung!
Wenn sie interessiert sind, kann ich ihnen die HKP zusenden per mail.

lg



Optimierer
Optimierer

Wenn man es richtig versteht, dann heißt
"Abrechnungsoptimierung"
übersetzt auf deutsch
"Patientenverarsche" ???



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4035 Beiträge

Jeder Behandler kann für sich festlegen, welche Vergütung er für Privatleistungen erhalten will. Bei einem Wunsch nach überdurchschnittlichem Honorar, werden die Rechnungspositionen zwangsläufig umfangreicher.