Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Dringende Anfrage

Herbert Berger
Herbert Berger

Vor einigen Tagen noch habe ich gepostet, das die Implantation positiv verlaufen ist.
Gestern allerdings ereile mich ein Schock. Ich sehe plotzlich das ein kleines Stück vom Zahnfleisch ausseinandergezogen ist und man sieht vom ersten Implantat UK-Links 5er (12mm pitteasy implant) die Abdeckschraube. Klarer Weise bin ich heute früh sofort zum Arzt gegangen, der hat mich nur beruhigt, das sei völlig normal, er läßt die Fäden noch drinnen aber sonst besteht kein Handlungsbedarf. Ich vertraue meinem Arzt voll und ganz, aber muß das Zahnfleich nicht komplett geschlossen sein, wegen der Infektionsgefahr? Zu bemerken ist, dass ich während und nach der OP keine Schmerzen hatte, auch jetzt nicht, keine Blutungen, kaum Schwellungen auch jetzt nicht (ich nehme noch Antibiotika und spühle zusätzlich nebst bestmöglicher Mundhygiene Chlorhexamed)
Ich bitte um rasche Rückantwort, da ich ja wenn die Einschätzung meines Arztes nicht stimmt und der Erfolg der Implantation in Frage gestellt werden muß, morgen dringend in eine Zahnklinik oder Ambulanz um das Zahnfleisch zu behandn, hoffentlich machen die das?!

Ich bedanke mich für Ihre rasche Rückantwort.

MfG Herbert Berger



Dr. Jörg Brachwitz
Dr. Jörg Brachwitz

Lieber Herr Berger,

in der Regel entsteht durch das Freiliegen des Implantats kein Problem. Im Gegenteil: Einige Implantatsysteme sind dafür vorgesehen freiliegend einzuheilen. Daher können Sie sich entspannen. Wenn bei der Operation Knochen aufgebaut werden mußte, dann braucht die Wunde allerdings eine gute Kontrolle. Fragen Sie noch einmal Ihren Zahnarzt, was genau gemacht wurde: Nur Implantation - keine Sorge, zusätzlich Knochenaufbau - regelmäßige Kontrollen. Nach der Einheilung wird ziemlich sicher etwas zu wenig Zahnfleisch am Implantat sein. Im sichtbaren Bereich muß es dann wieder aufgebaut werden. Das kann aber alles später geschehen.

Freundliche Grüße
Dr. Jörg Brachwitz



Herbert Berger
Herbert Berger

Sg. Herr Dr. Brachewitz!

Vielen Herzlichen Dank für Ihre beruhigenden Worte.

Bei der Implantation wurden nur mehr die 3 pit easy-implants gesetzt, der Knochenaufbau wurde im Jänner mittels Beckenkammop gemacht. Die Verheilung verlief sehr got, sodass wir im Juni eben den 2. Schritt gemacht haben. Mein Arzt hat 2 von den 4 Minischrauben bereits entfernt, die anderen zwei hat er noch drinnen gelassen, da einer offensichtlich ziemlich mit Kochen verwachsen ist, er will nicht unnötig beim Knochen herum murksen, er meint, bei der Freilegung wird er nochmals versuchen die 2 Schrauben zu entfernen andernfalls würde er sie drinnen lassen, was auch kein Problem sei und die Implante nicht beinflußt.
Ich war gestern fast am Rande der Verzweiflung, aber jetzt gehts mir wieder besser, Danke!!!

MfG Herbert Berger



  • 1