Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

dodo hat nun auch fertig

Armgard
Mitglied seit 27. 10. 2008
53 Beiträge

Hallo Ihr alle,
zum letzten Abschnitt von Dodo bez. Vertrauen auf den Behandler und Optimismus kann ich nur recht geben. Man muss in manchen Fällen solange suchen bis man d e n Behandler findet, zu dem man das Vertrauen aufbringen. Da spielt eine Menge Psychologie mit rein.
Gerdas Geschichte ist absolut tragisch und ich hoffe es war einmalig (?!) in der Implantologie. Ich verstehe es als Warnung und als Hinweis sich am besten vorher zu informieren und die ZÄ auszuquetschen. Dafür verdienen sie ihr Geld und sind ausgebildet. Wenn jemand sich den Fragen eines Patienten entzieht, sollte man sich fragen, ob man in dieser Praxis gut aufgehoben ist. Und als zahlender Patient hat man sich selbst gegenüber die Pflicht Unklarheiten zu beseitigen. Dafür sind Implantate zu teuer und aufwendig. Ein Auto kauft man nicht von heute auf morgen....

Also viele liebe Grüße und an alle, die es angehen wollen NUR MUT !!!!!!!!!!!!!!!

Armgard



Renate
Renate

Hallo Gerda,
nach dem ich heute auch „Pech“ hatte – bei weitem nicht mit Deinem vergleichbar – habe ich hier ein wenig gelesen und habe mir Deine Bilder angesehen, ich bin erschüttert.

Ich finde es unfair, wenn man bekundet, dass man Deine Beiträge nicht wünscht. Nach meiner Meinung sollte jeder dankbar für diese Beiträge sein, denn nun kann er/sie weitere Fragen vor einer Behandlung an den Implantologen stellen. Denn zu Positivberichten gehören nun einmal Negativberichte, sonst ist ein Forum unsinnig. Nur weil alles gut und schön war, berichtet doch nicht jeder darüber.

Aber leider ist es im Leben so, dass einige wenige eine eventuelle Tatsache nicht wahrhaben wollen. Natürlich soll man immer positiv an solche Eingriffe herangehen, sonst sollte man die Finger davon lassen. Ich wünsche niemanden so etwas wie Dir, aber Mitgefühl sollte jeder haben!

Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis: Implantate können tatsächlich ein Leben lang halten. Es ist nicht automatisch nach 20 Jahren Schluss. Aber wie immer im Leben kann es Situationen geben wie Infektionen – ausgelöst an ganz anderen Körperstellen, die sich im Kiefer breit machen. Tja, davor ist niemand gefeit. Ich habe meinen ZA gefragt, wenn man eigene Zähne hat und evtl. Implantate unter TK-Prothetik, wie diese dann befestigt sind. Schließlich will man sie ja nicht „herausreißen“. Die Implis unter einer TK-Prothetik werden ähnlich wie mit einem Magnet aufgesetzt. Also nichts mit daran herumrupfen und –zerren.
Vielleicht konnte ich Dir hiermit ein wenig weiterhelfen.

Liebe Grüße
Renate



Jens
Jens

HuHuuuuuuuuuuuu
dodo

Ich freue mich mit dir und sage ganz kurz und knapp:
Herzlichen Glückwunsch!
Danke für deine Berichte.
Danke fürs Mutmachen.

Mensch, ja...beiss dich durch:-))

Grüßle Jens



Hallo Renate,

nun muss ich mich doch noch einmal melden,
damit hier keine Mißverständnisse aufkommen.

Ich finde es absolut nicht unfair, wenn jeder von seinen Erfahrungen schreibt, egal ob positiv oder negativ.
Nur so kann man sich schließlich seine eigene Meinung bilden.

Aber....
und das möchte ich wirklich betonen, man sollte sachlich und bei den Fakten bleiben.
Fakt ist, das bei Gerda BOI-Implantate verwendet wurden, sie es aber leider nicht immer erwähnt.
Sie verallgemeinert, schert meist alle Implantatsysteme über einen Kamm, und das, NUR DAS, finde ich höchst unfair, denn so entsteht ein verzerrtes Bild über Implantationen.

Die Risiko bei BOI-Implantaten sind bekannt,
das kann überall nachgelesen werden,
hab ich sogar gelesen, bevor ich die Sache anging, als absoluter Laie.

Aber ok, Fehler werden gemacht, wir sind alle nur Menschen, nur sollte man sie nicht der Einfachheit halber immer auf andere schieben.

Ja, die Fotos habe ich gesehen.
Was sollen sie mir sagen?
Sachliche Erfahrungsberichte wären m.E.
effektiver.

Sie haben mich nicht entsetzt.
Der Unterschied zwischen dem ersten und dem letztem Bild ist zwar gravierend,
aber letztendlich NICHT NUR durch
den Mißerfolg der Implantation.
Ich denke, die Frisur und die Klodeckel-
brille tun das ihrige dazu.

So, das musste auch mal gesagt werden.

Was Recht ist, muss auch Recht bleiben.

Liebe Grüße
Brigitte



dodo
Mitglied seit 13. 11. 2008
170 Beiträge

Hallo,
danke an alle für die vielen netten Zuschriften.

und jetzt noch was
der Bericht heißt
dodo hat nun auch fertig

und es geht - bitte nicht böse sein - hier eigentlich nicht um Gerda

es ist mein Tread

liebe Gerda - Du darfs Deinen eigenen aufmachen - und alle anderen dürfen dann ihre Meinung zu Deiner verunglückten BOI-Implantation abgeben. Ich habe Verständnis für Dich, Du hast Schlimmes mitgemacht.

Ich habe aber weitgehend positive Erfahrungen in einem ganzen Jahr Implantation gemacht. Ich hatte auch Rückschläge und Schmerzen und Schwellungen und eine Entzündung und Bedenken und kleine Ängste - aber alles in allem war es gut und ich kann eigentlich nur sagen:

JA Implantate lohnen sich.

Insofern liebe Gerda passen unsere Beiträge nicht zusammen - und ich bitte Dich deshalb, einen neuen aufzumachen unter Negativbericht oder sowas ähliches.

Sorry

Mir geht es weitergehend gut - das Fremdgefühl verschwindet - es ist schon fast MEINES - und nachts drückt nichts - HURRA - ich schlafe wieder zusammen mit meinen Zähnen und nicht mehr getrennt.

Danke und Grüße
dodo



gerda260756
Mitglied seit 24. 10. 2008
399 Beiträge

hi dodo

ok

dks brigitte

gruß gerda



Hallo dodo,

du hast Recht, bitte verzeih und sei nicht böse.
Ich freu mich sehr für dich.

Brigitte



dodo
Mitglied seit 13. 11. 2008
170 Beiträge

Hi Brigitte,
ich bin doch nicht böse, so war es nicht gemeint, es gibt nichts zu verzeihen, alles ist ok, wir sitzen doch alle in einem Boot und wir sind doch "Kriegskameraden".

In diesem Sinne
zähneknirschende Grüße
von dodo



Renate
Renate

Hallo dodo,
also herzlichen Glückwunsch, dass Du alles so gut überstanden hast und nun Wünsche wahr werden, von denen Du sicherlich lange geträumt hast.

Weiß Du, worüber ich erst jetzt nachgedacht habe? Welches Implantat habe ich eigentlich im Mund (seit 16 Jahren) und bin mal zu meinem Ordner um in der Rg. nachzusehen.
War doch recht aufschlussreich, hatte ich mir damals gar keine Gedanken drum gemacht.

Denn ich wohne nicht mehr dort, wo ich früher mein Impli habe machen lassen und hatte mir auch noch nie den Kopf darüber zerbrochen, wenn auf einer Urlaubsreise mal etwas sein sollte. Also habe auch ich dank diesem Forum wieder etwas dazugelernt.

LG Renate



Heike
Heike

Hallo Dodo....ist das nicht toll, das Gefühl, wenn man alles überstanden hat, ständig zum Spiegel rennt und es immer noch nicht fassen kann: YES so habe ich mir das in den künsten Zahnträumen nicht erträumt. Bei mir sieht es sogar noch besser aus als früher.

Ich reinige auch elektrisch meine festsitzende Brücke und die 2 Einzelteile, dazu die Kunstoffmodellierung meines Zahnkünstlers vorne, anders kann ich meinen Behandler nicht nennen, machen mich noch immer glücklich, schade nur dass sich hier mittlerweile viele Flaschen aufhalten...naja wahrscheinlich gönnen sie es einem nicht und warten anstatt die Sache anzugehen.

Viel Freude mit den neuen Beisserchen, Heike