Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Bitte um Hilfe / Implantatentfernung

maria
Mitglied seit 14. 04. 2019
6 Beiträge

Ich habe 4 Titanimplantate seit 19 Jahren ohne Probleme..
Jetzt erlebe Horror mit 3 neuen Titanimplantaten.
Alte Implantate und Neue Implantate haben unterschiedliche Marken.
Vor 4 Mo. 3 Einzellücken-Titanimplantate erhalten. Sofort nach dem Eingriff habe beim Backenimplantat Probleme: Nervenreize wie Stromschlag und Schmerzen. Das wurde nach Tagen unerträglich, Meine Zahnärztin, meinte die Symtome nach Bildgebung kann nicht von Implantat kommen ich solle eventuell wg andere Erkrankung mich Untersuchung lassen weil ich wirklich krank geworden war.
Leider musste sie nach 3 Wochen das Implantat wegen Periimplantitis explantieren.
Mit anderen 2 Implantaten habe ich immer wieder mit unklaren Schmerzen Schüttelfrost gekämpft. Sie sicherte mir immer dass die Implantate nicht die Ursache sein kann. Wieder Rö-Aufnahme wieder nichts zu sehen. Jetzt: nach dem ich nach 4 Monaten Keramikkronen auf die Implantate bekam, fangen die extreme Beschwerden im Mund (Brennen, Metalgeschmack Schmerzen, Krankheitsgefühl, Kopfschmerzen, Schüttefrost, Appetitlosigkeit). War bisher beim Hautarzt(Antiallergika), HNO.Azt(sieht nichts). Meine Zahnärztin hat die Kronen runter gemacht um zu sehen ob ich die Kronen nicht vertrage. Jetzt habe trotzdem im Mund bittere Metalgeschmack, Schleimhaut ist total irritiert , cuchschmerzen Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Ich habe keine Lebensfreude mehr. Am liebsten will ich die Implantate raus haben, aber meine Ärztin durch eine Explantation könnten Kieferschaden enstehen deshalb soll ich abwarten. Ich bin wirklich am Ende.



G. Gaffelfall
G. Gaffelfall

Meine Erfahrungen mit zwei gelungenen, weitgehend schmerzfreien Explantationen bei der MKG in 69509 Mörlenbach sind gut.
Ich habe den Eindruck, dass dort Fachleute am Werk sind, die ihr Handwerk verstehen.



maria
Mitglied seit 14. 04. 2019
6 Beiträge

heute beim Neurologen; Diagnose Neuropathie, Atypische Gesichtschmerz…...Nichts zu machen,



Selbst Pech gehabt
Selbst Pech gehabt

Lieber Leidensgenosse ich würde dir den Tipp geben nimm mit den Hersteller von dem Implantat Kontakt auf. Ich habe jetzt noch fünf Jahren mein Implantat vom Hersteller repariert bekommen indem er die Schraube rausgenommen hat die gebrochen war und ein Deckel drauf gesetzt hat Punkt ich werde das Implantat nicht mehr benutzen da bin ich mir sicher. Wer so viel Stress hatte mit seinem Implantat der will keins mehr Punkt ich bin aber sicher dass ich mit der Prothese die jetzt da drüber ist viel besser zurecht, und vor allem keine Probleme mehr hab wenn irgendwas kaputt geht jemanden zu finden der ist behandelt Punkt mit 50 Jahren macht es einfach keinen Sinn Geld in in in Implantate zu investieren wenn man nicht weiß was die Zähne daneben als nächstes machen Punkt ich habe zwei Jahre lang im Provisorium getragen als noch geplant war die Zähne mit Implantaten komplett zu versorgen der letzte Zahnarzt der mir vom Hersteller empfohlen wurde war der erste der aufgegeben hat und gesagt hat machen sie Prothesen dann haben sie es leichter wenn sie Zähne verlieren die wir heute noch nicht absehen können. Ich habe es nicht bereut weil ich keine Schmerzen habe wenn ein Zahn verloren geht um einen neuen Zahn zu bekommen. Es gibt 1200 Implantat Hersteller und diese können sich nicht auf einheitliches Werkzeug einigen im Notdienst bist du dann in der absoluten Hölle. Guck nach wie dein Implantaten heißt gibt es im Internet ein und bitte den Hersteller um Hilfe. ich drücke dir die Daumen.



Jasmin
Mitglied seit 31. 08. 2017
51 Beiträge

Gib nicht auf neda. Auch bei mir wurden A-typische Gesichtsschmerzen diagnostiziert. Am Ende hatte ich eine Osteomyelitis und eine Ostitis. Das diagnostiziert man gerne …. da ist man aus dem Schneider und muss nichts negatives über die Arbeitsweise der Zahnärzte äußern.

Ich habe selbst jahrelang gekämpft, bis explantiert wurde ….. Ich denke nicht, dass du Hilfe beim Hersteller bekommst. Aber versuchen kannst du es auf jeden Fall. Wie hat die Zahnärztin denn festgestellt, dass du an dem einen Implantat Periimplantitis hattest?

LG Jasmin



maria
Mitglied seit 14. 04. 2019
6 Beiträge

Danke liebe Jasmin,
Neurologin hat mir Pregabalin beta 50mg verschrieben, Nebenwirkungen sind inbegriffen!!! Ich habe am 03.06 NMR- Kopf Termin. Beschwerden gleich geblieben.
Wenn jemand mir meine Geschichte erzählen würde hätte ich die Geschichte nicht glaubwürdig finden.
Ich wollte eigentlich nur ein Implantat im Frontbereich, habe mich von einer Zahnklinikwerbung an der U-Bahn Haltestelle in München verführen lassen. Damit hat das Trauma angefangen. Du fragst "Wie hat die Zahnärztin denn festgestellt, dass du an dem einen Implantat Periimplantitis hattest?".
Sie hat nach 2 Wochen die Zyste gesehen, vorher hat Sie mir nicht geglaubt dass ich Schmerzen habe. Ich saß im Zahnarztstuhl in der Hoffnung dass die Entzündung gereinigt wird. Als sie fertig war habe ich erst erfahren dass das Implantat explantiert wurde. Sie hat mir vorher kein Wort erwähnt. Üblicherweise sollte doch der Patient wissen was los ist. Ich frage mich ob sie wirklich eine Ärztin ist?
Nun habe ich für 3 Implantate bezahlt. Zwei Implantate sind noch da , wie lange unklar. Zwei Kronen sind schon angefertigt, warten bei der Ärztin. Ich habe schon Herzklopfen wenn ich an die Ärztin und an Praxis denke. Ich laufe mit Zahnlücken rum. Die Ärztin beruht sich auf Aufklärungsbogen den ich gelesen und unterschrieben habe . Sie will alles bezahlt haben. Muss ich noch die Krone bezahlen die ich nicht eventuell nicht benutzen werde.
Liebe Grüße
Neda



maria
Mitglied seit 14. 04. 2019
6 Beiträge

" Es gibt 1200 Implantat Hersteller und diese können sich nicht auf einheitliches Werkzeug einigen im Notdienst bist du dann in der absoluten Hölle.
Danke für die Information lieber Selbst Pech gehabt."

Ich bin geschockt...
Implantat raus, Brücke rein, keine Abhängigkeit und keine Schmerzen mehr. Ich meine das ernst. Wenn ich mir überlege dass ich jedes mal diese Horrorärztin ertragen soll .



Jasmin
Mitglied seit 31. 08. 2017
51 Beiträge

Neda, auch meine Geschichte ist unglaublich. Evtl. kann ich dir ein paar gute Ratschläge geben. Schreibe mir doch bitte unter givemeasmile13atweb.de.

LG Jasmin



maria
Mitglied seit 14. 04. 2019
6 Beiträge

Hallo Jasmin, Emailadresse hat e. Fehler.
Gruss Neda



Jasmin
Mitglied seit 31. 08. 2017
51 Beiträge

Hallo Neda, das "at" ist natürlich @ sonst stimmt alles.



  • 1