Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Aussehen meines Implantats - was meint Ihr dazu?

gerda260756
Mitglied seit 24. 10. 2008
398 Beiträge



Erika123
Mitglied seit 27. 07. 2009
69 Beiträge



Erika123
Mitglied seit 27. 07. 2009
69 Beiträge

Mir ist Deine ehrliche Meinung willkommen, Luisa. Ein negatives Urteil bestärkt mich darin, daß ich es doch nicht auf sich beruhen lassen, sondern dagegen angehen sollte. Auch bei mir sah das Provisorium noch richtig gut aus, auch wenn es wenig Halt hatte und sich zum Essen gar nicht eignete. Als der bleibende Ersatz da war, bekam ich für ein paar Sekunden einen Spiegel in die Hand gedrückt, ohne daß Zeit und Ruhe war, sich das wirklich einmal genau anzusehen. Ruckzuck, schon hatte ich das Ding drin. Als ich ihn beim letzten Besuch auf meine Unzufriedenheit ansprach kamen alle möglichen Erklärungen wieso, weshalb und warum es anders nicht ginge... Am Freitag bekommt mein Mann von ihm ein Implantat, was mir Gelegenheit gibt, das Thema noch einmal anzusprechen. Der Gedanke, mit diesen Zähnen die nächsten Jahrzehnte verbringen zu müssen, ist für mich unerträglich.



Iris
Mitglied seit 24. 05. 2009
104 Beiträge

guten morgen erika,
auch meiner meinung nach sieht es besch..... aus.
absolut künstlich,unnatürlich,viel zu groß und farblich überhaupt nicht passend.
lass das nicht auf dir sitzen und bestehe auf neuen und passenden ersatz.
gruss iris



Tom27
Mitglied seit 10. 07. 2009
47 Beiträge

Hallo Erika,

also ich weiss nicht, ich finde das nicht, dass es scho Sch*** ausschaut, das einzige was stört ist, dass man a bissi vom Metall sieht- das gehört noch korrigiert und ansonsten schaut das gut aus. Wer schaut schon so genau auf die Zähne ausser du....

Sag aus was für einem Material hast du dir die Zähne machen lassen....?

Wieso hast kein Zirkoniumoxid mit Zirkonium also Keramik - Aufbauteil genommen?



Erika123
Mitglied seit 27. 07. 2009
69 Beiträge

Hallo Iris,

bin entschlossen morgen noch einmal hinzugehen und mit ihm zu sprechen. Man kann sich einreden, daß es ja eigentlich nicht so schlimm sei, aber im Grunde kommt der Ärger immer wieder hoch.

Hallo Tom,

beim Material für das Implantat oder Aufbauteil gab es gar keine Auswahl. Ich wußte nur, daß es Titan ist. Auch das Material für den definitiven Ersatz wurde nicht weiter besprochen.

Das dumme ist, daß an 2 oben rechts, also am gerade mal drei Wochen alten Implantat, auch bereits das Metall sichtbar wird. Mein Zahnfleisch ist seit dem Festsetzen also weiter zurückgegangen, trotz gründlicher Pflege und ansonsten gesunden Aussehens.

Kann man das denn korrigieren bzw. etwas einsetzen, um die Lücke zu füllen?

Erika



Tom27
Mitglied seit 10. 07. 2009
47 Beiträge

Dr. Kai Zwanzig schrieb:

Zitiert von:
Guten Tag,
Vor der definitiven Versorgung hätte man ein Mock-up machen können, um einmal zu sehen, wie denn bei dieser hohen Lachlinie das ästhetische Ergebnis wird.

Sehr geehrter Herr Dr, - aber ist das nicht so, dass man Mock-ups eher für Veneers macht und nicht für Kronen / Brücken?

Lt. meinen Recherchen und Infos ist es so.

Auch hat mir mein Arzt in Ungarn mitgeteilt, dass er von solchen Sachen nichts hält- da man nie exakt Vorausplanen kann, wie es bei einem aussehen wird und man die Patienten dann nur was zeigt, worauf sie sich verlassen und dann im Endeffekt ist es doch anders und dann damit die Gefahr des "Entäuscht seins" viel höher ist ... was sagen Sie dazu???



dr.kaizwanzig
Mitglied seit 26. 04. 2008
429 Beiträge

Guten Tag,
Sie können ja ruhig nach Ungarn fahren, sich dort so pi mal Daumen behandeln lassen und hoffen, daß alles funktioniert. Das ist Buschmedizin und anspruchsvolle Patienten, so wie meine, erwarten ganz andere Ergebnisse.
"Mock-up" heisst Attrappe und wird zumindest bei mir synonym für Wax-up oder was Sie wollen gebraucht. Soll heissen, dass dort aufschlussreiche Informationen gesammelt werden, die einfach notwenig sind, um wirklich ästhetische Ergebnisse zu bekommen.
Und das soll doch wohl nur ein Witz sein, dass man nicht planen kann, wie das Endresultat aussehen wird. Ich glaube, Sie waren noch nicht bei echten Profis, oder?
Implantieren ist nichts anderes, als exakt zu planen. Man legt erst das Ergebnis fest, dann fängt man an zu operieren. Das das auch nicht längst jeder kann, sollte klar sein. Da sie ja so ein Google-Experte sind, schauen sie mal bei "Backward Planning" nach.
Das kostet natürlich auch alles Geld und viele Zanärzte machen Dumpingpreise, nur um die Patienten in der Praxis zu halten; dann kommen da solche Ergebnisse raus.
Bei uns wird nichts ohne umfangreiche Planung implantiert; deshalb lachen meine Patienten auch alle sehr gerne.
MfG
Dr. Kai Zwanzig
Spezialist Implantologie



Erika123
Mitglied seit 27. 07. 2009
69 Beiträge

So, habe heute noch einmal mit ihm gesprochen. Er hält nichts davon, die ganze Brücke noch einmal abzunehmen und neu zu machen, weil eine völlige Umstrukturierung eh nicht möglich sei. Er hat mir aber angeboten, am Dreier oben rechts die Verblendung abzunehmen und neu zu machen und mir am Vierer eine neue Krone zu machen (umsonst!), um den Bereich in Farbe und Form zu harmonisieren. Nun bin ich erstmal froh. Ich meine, ich erwarte ja keine Perfektion, aber gerade der runde klobige Dreier hat mich doch ziemlich gestört. Nun hoffe ich, daß ich doch noch zu einem ordentlichen Ergebnis komme und weiterhin auf ihn vertrauen kann.



Erika123
Mitglied seit 27. 07. 2009
69 Beiträge

Zu Herrn Dr. Zwanzig: Ich kann mir vorstellen, daß Sie viele zufriedene Patienten haben. Hätte mich eigentlich auch gern in Deutschland behandeln lassen, bin aber im Ausland ansässig, so daß eine Behandlung in D doch mit erheblichen Umständen verbunden wäre.

Habe für die ganze Arbeit umgerechnet ca. 4500 Euro bezahlt, was für hiesige Verhältnisse günstig ist. Ein anderer, weniger erfahrener Implantologe mit ziemlich "einfach" wirkender Praxisausstattung hatte ca. 7600 Euro veranschlagt. Und das ohne Mock-up. Die Krankenversicherung zahlt für Implantate nichts dazu.

Eine Behandlung in Osteuropa wäre für mich allerdings auch nicht in Frage gekommen.

Mal sehen, was jetzt bei mir herauskommt. Am 19. August ist mein Termin, danach werde ich mal ein Foto mit dem Resultat einsetzen.