Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Ausland

Sven Soboll
Sven Soboll

Mir steht in nicht allzuferner Zukunft eine Knochenimplantation im Oberkiefer-Frontzahn-Bereich bevor. Aufgrund von Knochenschwund sind beide Zähne vorne sehr locker und der Kiefer sehr weit zurückgebildet. Nun soll aus dem Kinn Knochen eingesetzt werden. Die Kosten allein für die Knochenimplantation betragen incl. der Anästhesie ca: 3.600 Euro. Da die gesetzliche Krankenkasse dieses nicht unterstüzt stellt sich mir die Frage diese Behandlung in Ungarn durchführen zu lassen. Nun meine Fragen: Ist es ratsam bei einem solchen Eingriff ins Ausland zu gehen? Wer kennt evtl. Zahnkliniken in Ungarn? Wie teuer ist es im Ausland eine solche Behandlung durchzuführen?



Dr. Partenheimer
Dr. Partenheimer

Hallo Sven,

Ich finde es gut, dass Sie nicht gleich kapitulieren, wenn die Kosten Ihren finanziellen Rahmen sprengen, sondern sich nach Alternativen umsehen. Die Probleme mit einer Behandlung im Ausland sind immer die folgenden: Sie haben kaum die Möglichkeit, seriös zu überprüfen, ob Ihr Behandler "es kann". Treten Komplikationen auf, müssen Sie immer wieder nach Ungarn zur Nachbehandlung. Kommt es gar zum Streit, haben Sie schlechte Karten, Ihr Recht zu erstreiten.
Warum holen Sie sich nicht zunächst einmal in Deutschland eine zweite Meinung ein und vergleichen die Kosten hierzulande (scheint mir in der von Ihnen geschilderten Situation schon erfolgversprechend zu sein).

Mit freundlichen Grüssen

Dr. Lars Partenheimer



Bettina
Bettina

Hallo Sven,

in Ungarn gibt es viele gute Ärzte und Zahnkliniken - meine Erfahrungen sind recht gut. Die notwendige Operation mit Knochenentnahme am Kinn ist natürlich eine komplizierte Sache für Spezialkliniken.
In Ihrer Situation würde ich so vorgehen: einfach einige ungarische Zahnärzte gegen Beratungshonorar bitten, diesbezügliche Informationen zu recherchieren. Es sei denn, Sie finden doch eine erschwingliche Möglichkeit in Ihrer Wohnnähe. Egal wo Sie´s machen lassen: in jedem Fall ist es ganz wichtig, sich mehrere Meinungen einzuholen, und dass die entpsrechenden Spezialisten von mehreren Seiten empfohlen werden.

Viel Erfolg, lg Bettina



  • 1