Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

All-on-four-Konzept

Anna
Anna

Hallo,
mir wurde für den OK die All-on-four-Methode vorgeschlagen = vier Implantate, die gleich eingesetzt werden und die dann die anderen neuen Zähne angeblich gleich halten sollen.

Frage, da ich darüber nicht viel im Internet finde: hat da schon jemand Erfahrung mit gemacht oder was darüber gehört? Sie scheint doch relativ neu zu sein - und teuer dazu - bevor ich das viele Geld ausgebe, wüßte ich doch gerne was über die Erfolgsaussichten.

Ich bin für jeden Hinweis dankbar!!!!

Viele Grüße, schöne Feiertage noch,

Anna



gisela
gisela

was ist denn das für eine methode? werden dann implantate mit der krone schon drauf eingesetzt und fertig ist der neue zahn? an einen tag? also sowas käme mir nie in den sinn . kann dir nach monaten passieren das der knochen das implantat nicht anwachsen lässt oder wie auch i´mmer. oder was ist das ? was du kriegst? was soll das denn kosten =



Anna
Anna

Hallo Gisela,

lieben Dank für Deine Antwort,

hmmm - also da hab ich mich nicht klar ausgedrückt. Entschuldigung. Die Implantate werden zwar gleich gesetzt, aber natürlich gibt es erstmal ein Provisorium für ein halbes Jahr, weil alles richtig einwachsen muss.

Nachdem ich nicht weiß, ob ich hier Links setzen darf: am besten "all-on-four" (Seiten auf Deutsch) googlen - da kommt dann gleich ein Treffer von einer Ärzte-Zeitung. Und immerhin is der Implantatanbieter selbst angeblich Marktführer und hat einen guten Ruf.

Ansonsten: genau das is das Problem: kaum jemand kennt die Methode, deswegen frage ich ja... Und: nicht alles, was neu ist, muss auch gleich schlecht sein - oder? Seufz.

Lieben Dank!

Anna



hanni
hanni

ich habe die entsprechenden seiten gelesen, finde
die methode ganz interessant. darf ich fragen, wer dir das vorgeschlagen hat bzw. wer sowas macht?



Anna
Anna

Hi Hanni,
hab Dir eine Mail geschickt.
Schönen Tag noch!
Anna



HD
HD

Es kommt nicht darauf an, ob der ImplantatHERSTELLER Marktführer ist oder auch nicht, sondern ob der Implantologe sein Handwerk versteht, auch mit günstigen Implantatsystemen, die keine "Marktführer" sind, lassen sich hervorragende Ergebnisse erzielen ..und viel Geld sparen!
Wenn, wie zur Zeit, im hochpreisigen Implantatsektor der Markt anscheinend etwas gesätttigt zu sein scheint, muß man sich anscheinend was neues einfallen lassen....
Marketingkonzept oder wirklich "Neuheit" )))??



Anna
Anna

Lieber HD,

Sie werden es nicht glauben, aber die Frage

"Marketingkonzept oder wirklich "Neuheit" )))??"

trieb mich doch geradezu hierher.

Jetzt haben Sie mir zwar Ihre Meinung gesagt, aber nicht wirklich weitergeholfen...

Wenn Sie einen wirklich sinnvollen, wertvollen Tipp, eine günstigere, gute Alternative für die baldige Versorgung in einem fast zahnlosen Oberkiefer für mich haben - gerne her damit, ich wäre sogar bereit, nach Tschechien zu fahren, wenn mich da mal jemand richtig aufklären würde statt ein bisschen Häme oder Polemik zu verbreiten - da helfen auch die vielen Smileys nichts. Genau deswegen sind Sie, fürchte ich, nicht der Richtige für mich.

Oder anders gesagt: ich habe viele Beiträge von Ihnen gelesen, aber selten war was wirklich Hilfreiches, Weiterführendes dabei.

Wünsche noch ein schönes Wochenende in eines meiner Lieblingsländer!

Anna



HD
HD

Hallo Anna,
das "eine ihrer Lieblingsländer" ist wahrlich nicht so groß, um auf diesem Gebiet kompetente Leute zu finden, muß ja nicht ich sein!
Aber warum in die Ferne schweifen, in ihrem Land gibt es doch genügend Kapazitäten, sogar ohne Smileys...
...und sogar solche, die "gut und günstig" arbeiten, weil sie erkannt haben, dass die bisherigen Preise sich kaum noch einer leisten kann. Da lohnt sich eine Fahrt ins Ausland nicht mehr!
Ahoj
HD



hanni
hanni

Danke für deine Hinweise- hab dir auch ne Mail geschickt.
Dir auch schönen Tag.
Hanni



Dr. Dr. B. Zahedi
Mitglied seit 06. 12. 2000
4036 Beiträge

Hallo,
im Grunde handelt es sich um die seit über 20 Jahren bekannte Technik der Sofortversorgung. Infos hierzu finden Sie im ->Lexikon. Man gibt der Sache einen schicken Namen und verkauft alte Zöpfe als neu.
(Nicht nur) Meiner Meinung nach, sollte die Sofortbelastung nur unter sehr wenigen Voraussetzungen erfolgen, da das Risiko des Implantatverlusts erhöht ist. Wenn ein sicherer Provisorienhalt im zahnlosen Kiefer gewünscht wird, ist der sicherere Weg über zusätzliche Kurzzeit(Interims-)implantate.
Gruß
B. Zahedi