Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Ästhetisch eine Katastrophe. Psychisch am Ende.

MikeKostens
Mitglied seit 29. 11. 2014
14 Beiträge

Habe Implantate bekommen und bin vom Ergebnis geschockt. Psychisch bin ich am Ende schon seit längerem nun und ich meide die Öffentlichkeit deswegen.

http://i.imgur.com/BLscMdT.png

Das blau umrandete ist wie es vorher aussah. Der Randabschluss an einer Krone, da kann man mit dem Fingernagel unterfassen. Der dunkle Bereich klingt nicht ab. Die mittlere Papille klemmt schräg hinter einer der Krone. Und die Kronen sind optisch sehr lang. Es schmerzt auch und eine Hygiene des Bereichs ist nahezu unmöglich. Es blutet auch ständig dabei. Und mit Zahnseide schmerze es. In der Mitte wenn ich da Zahnseide verwende so ist da gefühlt kein Widerstand.

Ich wollte mal wissen, was andere darüber sagen. Gerade weil es im Frontbereich ist und meine Lachlinie schon sehr hoch liegt. Ist das normal alles ?



susi
susi

Darf ich fragen wieviele implantate und an welcher stelle?
Wie wurde vorgegangen? Seperater knochenaufbau (womit) oder gleich implantat rein?

Die doch zu lange krone faellt schon sehr auf, wenn die lachlinie tatsaechlich sehr hoch ist - wenn nicht, wird es deinem gegenueber sicherlich nicht auffallen...



MikeKostens
Mitglied seit 29. 11. 2014
14 Beiträge

Würde gern da ne Meinung zu haben.

Was für Methoden gibt es um das zu korrigieren optisch ?



MikeKostens
Mitglied seit 29. 11. 2014
14 Beiträge

[quote="susi"]
Darf ich fragen wieviele implantate und an welcher stelle?
Wie wurde vorgegangen? Seperater knochenaufbau (womit) oder gleich implantat rein?

Die doch zu lange krone faellt schon sehr auf, wenn die lachlinie tatsaechlich sehr hoch ist - wenn nicht, wird es deinem gegenueber sicherlich nicht auffallen...
[/quote]

Hey susi. Über den Vorgang habe ich leider nicht viel Informationen. Aber es wurde eine Socket-Preservation wohl gemacht, laut meinen Recherchen. Dieser wurde zeitgleich mit dem Ziehen der Zähne gemacht. Und dann wurden an einem anderen Tag die Implantate rein. Und noch ein wenig Knochenaufbau wohl. Aber radiologisch erkennt man nicht wirklich einen Knochenaufbau. Implantate sind 21+22.

Und es wurden nicht die 3mm eingehalten zwischen beiden Implantaten. Ich habe gelesen, dass man 3mm nicht unterschreiten sollte zwischen 2 Implantaten. Gibt es Situationen wo man es denoch macht ?



susi
susi

Also die krone am 22 find ich nicht so störend, der 21 ist halt wirklich lange und unfoermig...
ist das erste foto noch vor implantatsetzung oder haben dieimplantate anfangs so ausgesehen? Weil die krone vom 11 wirkt jetzt auf den Fotos noch Kürzer.
Hast du ein roentgenbild auch dazu?
Ich bin ja nur laie, aber ich glaube auch mit zahnfleischaufbau erhält man da nachhaltig kein besseres Ergebnis-aber da wird sich sicherlich noch ein doc melden...

was meint eigentlich dein behandler dazu? War das ein profi oder nur jemand, der ab und zu implantate macht?



MikeKostens
Mitglied seit 29. 11. 2014
14 Beiträge

Nach Messungen zufolge besteht ein Abstand von 1.5 mm zwischen beiden Implantaten. Ist dieser Wert nicht zu gering ? Nach Tarnow et al. 2000 sollte der Abstand immer größer als 3 mm sein.

Welche Folgen hat das ? Gibt es einen Grund wieso man den Wert unterschritten hat ?



dr.kaizwanzig
Mitglied seit 26. 04. 2008
429 Beiträge

Hallo,
wie es aussieht, wurden mehrere Fehler gemacht. Diese können nicht korrigiert werden. Für ein besseres Ergebnis müsste wohl noch einmal von vorne begonnen werden.
Am besten suchen Sie einen "echten" Spezialisten in Ihrer Nähe auf, der sich das einmal anschaut. Viel Erfolg und die besten Grüße aus Bielefeld
Dr. Kai Zwanzig



MikeKostens
Mitglied seit 29. 11. 2014
14 Beiträge

[quote="dr.kaizwanzig"]
Hallo,
wie es aussieht, wurden mehrere Fehler gemacht. Diese können nicht korrigiert werden. Für ein besseres Ergebnis müsste wohl noch einmal von vorne begonnen werden.
Am besten suchen Sie einen "echten" Spezialisten in Ihrer Nähe auf, der sich das einmal anschaut. Viel Erfolg und die besten Grüße aus Bielefeld
Dr. Kai Zwanzig
[/quote]

Hallo, Dr. Kai Zwanzig

Vielen dank für die Antwort. Von vorne beginnen heisst also die Implantate wieder entfernen lassen ?
Ist mit mehreren Fehler gemeint, dass der Knochenaufbau nicht in der nötigen Größenordnung vorgenommen wurde und auch der Mindestabstand von den Implantaten zueinander nicht eingehalten wurde ?



dr.kaizwanzig
Mitglied seit 26. 04. 2008
429 Beiträge

...das sind alles momentan Spekulationen, aber wenn keine Fehler gemacht wurden, dann würde es nicht so aussehen. Reden Sie mit Ihrem Behandler und sagen ihm, dass Sie so nicht zufrieden sind. Es wird sich eine Lösung finden lassen. Was wurde Ihnen denn für ein Ergebnis versprochen?
LG



MikeKostens
Mitglied seit 29. 11. 2014
14 Beiträge

Man sagte mir ganz zu Beginn, dass man keinen Unterschied sehen wird wenn man fertig ist. Als ob nie was gewesen sei. Auch die Prospekte die er mir mitgab, sprachen davon, dass ästhetisch ein perfektes Ergebnis erzielt wird.

Er sagte in einem späteren Gespräch zu mir, als ich ihn konfrontierte damit, dass es so nicht bleiben kann, dass die Arbeit die er gemacht hat 1A ist und das wird mir jeder Gutachter der Welt bestätigen können. Er sagte anschliessend, er gehe sogar so weit, dass ich das niergendswo besser bekommen hätte.

Als ich darauf zu sprechen kam, dass man die Implantate wieder entfernen muss, da es so nicht bleiben kann, sagte er mir, dass man die nicht mehr entfernen kann. Die sind fest. Es wäre so als ob man mir mit einer Waffe ins Gesicht schiessen würde wenn man die wieder entfernt haben will.

Er sagte mir dann, wenn ich das nicht mag wie es aussieht, so kann ich mir da ein Stück Plastik hinmachen, aber dass sei nicht mehr seine Sache. Seine Behandlung ist abgeschlossen.