Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

2x OK, 1X UK, zeitlich 1 Woche versetzt?

shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Danke Heddi...

Es geht von Tag zu Tag besser.*freu*
Schmerzmittel seit zwei Tagen keine mehr, abends isses etwas mehr zu spüren, aber easy..
Die Prothese rein und raus war bisher immer noch \'n böser Horror...die ist vorn sehr hoch gearbeitet, damit man es beim Lachen nicht sieht, und genau dieses hohe wird mir nun zum Verhängnis...
Bzw. hab ich es heute morgen zum ersten Mal fast schmerzfrei geschafft..*jubel*
Klar, \'n bissi wat merkt man, aber der stechende Schmerz der letzten Tage war nicht mehr...

Innen ist es noch sehr geschwollen, Reden geht halbwegs...schön langsam halt...Lachen geht gar nicht....*mpf* (und das mir!!) ist wie \'ne Barriere vorn..geht einfach nicht...bzw. hab ich dann das Gefühl, es reisst alles...

Angeguckt hab ich es nur einmal kurz und hab nur Massen an Fäden gesehen... der hat ja auch bestimmt 9 - 10 oder mehr Fäden da rein gezogen... mehr konnte ich wegen der Schwellung auch nicht erkennen...

Irgendwie graust es mich jetzt vorm Fäden ziehen.. ich möchte nicht, daß da nochmal jemand ran geht..

Doof \'ne?? *selber \'n kopp schütteln muß*



Heddi
Mitglied seit 04. 11. 2008
47 Beiträge

Hallo Shirin, ist nicht doof, "1000 mal berührt" - und nicht nur das... Irgendwann reicht es ja auch mal. Fäden ziehen ist aber nichts im Vergleich zu dem, was Du bis jetzt geschafft hast. Und die Dinger fallen ja nicht von selber raus ;o)
Denk dran, bald gibt es lecker Schnitzelchen!



Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

Hallo shirin,

wie geht es Dir jetzt? Ist nach der OP alles gut verlaufen, ohne Komplikationen?
Du wirst aber doch jetzt nicht noch den Kopf in den Sand stecken wollen :-)). Die OP hast Du überstanden und jetzt die Fäden nicht entfernen lassen wollen :-0! Warte erst einmal, wenn alles einigermaßen verheilt ist und Du keine Schmerzen mehr hast, dann ist das Fädenziehen auch nicht mehr schlimm. Du wirst froh sein, wenn sie weg sind. Zumindest ging mir es so, wenn die Fäden raus waren, war auch die Spannung weg. Ich empfand das immer als Wohltat. Vielleicht sind es auch gar nicht so viele, wie Du vermutest.
Ich weiß, ich kann gut reden, mir steht das ganze ja noch bevor. Bin mal gespannt, was ich nach meiner OP sage.

Weiterhin gute Besserung und liebe Grüße
Helga



Annette
Mitglied seit 08. 01. 2009
124 Beiträge

Hallo zusammen,

ich hatte zwar selbst-resorbierende Fäden drin, aber der Implantologe hat die Dinger nach 14 Tagen doch gezogen, weil es "Dreckfänger" sind ... und irgendwie dauerte es zu lange mit dem Selbstauflösen. Ich habe wirklich so gut wie NICHTS gespürt vom Ziehen. EHRLICH !! Und ich bin megaempfindlich.

LG Annette



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Huhu ihrs...*wink*

Jaja, natürlich müssen die Dinger wieder raus...das weiß ich ja..ich will bloss einfach nich..*bockig bin* ;-)

Als er die Zähne gezogen hat, wurde das auch mit zwei Stichen vernäht...das fand ich beim Ziehen sehr unangenehm...
Und jetzt habe ich mal geguckt, soweit möglich, ich sehe \'nur\' zwei oder drei Fäden!!!
Er hat aber mindestens 9 - 10 da reingepackt! (ich hab ja mitgezählt)
Die müssen ja irgendwo sein.. *schluck*

Danke Helga, es geht mir sogar besser als befürchtet *g*...
Klar, merkt man es ständig..Lachen ist schwierig, das spannt vorn enorm, aber die Prothese rein und raus geht, ganz vorsichtig, schon recht gut.
Manchmal zwirbelt es in Ecken, wo gar nichts sein dürfte...aber ich denke das gehört alles noch irgendwie dazu...
Ich bin am dritten Tag schon wieder mit meinen Monstern Gassi gegangen, nur ein kurzes Stück, ich brauchte Tapetenwechsel und am nächsten Tag schon wieder eine größere Runde...ging auch gut...pocht ab und an mal.. aber das ist, denke ich, auch normal..

Einzig mit meiner blöden Raucherei hab ich Sorge...
Ich hab es gerade mal zwei Tage geschafft *schäm*..
Ich versuche jetzt zwar weniger zu rauchen und immer gleich danach zu spülen, aber die Angst bleibt... *seufz*

Blöder Mist da... *motz*

Ich gehe auch gleich morgen zum Ziehen, dann hab ich es hinter mir..*urgs* ..er hat mir ja freigestellt, ob morgen, Donnerstag oder Freitag... also morgen.. ;-)

Annete, was macht deine Entzündung?
Wieder besser? *hoff*
Menno, davor hab ich auch Angst...Entzündung und evtl. verlieren? Puh...

Aber...es ist wirklich eine riesen Erleichterung diesen einen, großen Schritt schon getan zu haben... davor hatte ich die meiste Angst...
Und?
Es war gar nicht soooo schlimm, wie befürchtet...;-)

Wenn der Kopf so manchmal nicht wäre...wäre alles viel einfacher... *seufz*



Annette
Mitglied seit 08. 01. 2009
124 Beiträge

shirin,

Dank Dir der Nachfrage ;-) meine Entzündung ist glaube ich weg - ich muss gleich noch mal zur Kontrolle.

Ich habe übrigens auch kleine Fellmonster hier (Mops und Katze) und auch mir fällt es nicht leicht, auf die ein oder andere Zigarette zu verzichten ;-)

Witzig - einige Parallelen zwischen uns :-)

LG Annette



Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

Hallo shirin,
Hallo Annette,

ja das mit dem Rauchen. Ich habe zum Glück vor 13 Jahren damit aufgehört. Ich hätte da tierische Angst, dass alles nicht klappen würde, wenn ich noch rauchen würde. Mein ZA fragte allerdings schon, ob ich Raucherin wäre. Als ich das verneinte, sah er doch recht zufrieden aus.
Wurdet Ihr da nicht nach gefragt?
Annette, es freut mich, dass Du die Entzündung gut überstanden hast. Es ist wirklich nicht schön, wenn zu allem Überfluss auch noch eine Entzündung auftaucht. Ich hoffe, dass jetzt für Dich auch alles seinen geregelten Gang nehmen kann.

Euch beiden, weiterhin gute Besserung

LG
Helga



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Huhu...

Ich bin Fadenlos!! *freu* *hüpf*
Es hat allerdings ganz schön gezwiebelt.. *schluck*...war echt erschrocken...

Nun habe ich in drei Monaten einen Kontrolltermin.. und dann sehen wir weiter...

Die Einheilzeit ist übrigens so \'kurz\' weil ich keinen wirklichen Knochenaufbau hatte. Bei richtigem Knochenaufbau rechnet man so ca. ein halbes Jahr.
Mir hat er aber nur so eine gelbe Paste mit reingeschmiert...das scheint also was anderes zu sein...

Ich hatte mich ja immer über die drei Monate gewundert und überall steht was von \'nem halben Jahr...

Nunja... schaun wir mal.. ;-)



Krönchen
Mitglied seit 27. 01. 2009
340 Beiträge

Hi shirin,

Glückwunsch!!!! Ich freue mich für Dich.

Jetzt hast Du wirklich Ruhe. Mit der Einheilzeit, das wundert mich auch ein wenig. Mir hat mein ZA gesagt, der Unterkiefer würde auch nur 2 - 3 Monate dauern, aber beim Oberkiefer müssten wir schon 7 - 8 Monate rechnen. Nun gut, somit habe ich also das Jahr 2009 meinen Zähnen gewidmet. Geplant ist also jetzt, dass ich im Juni/Juli dann den UK gemacht bekomme. Ist aber wohl nicht so wild. Dann hätte ich aber zumindest schon eine Seite, auf der ich wieder kauen könnte :-)). Schlimmer wird -denke ich- der OK. Hier werden die vorhandenen Zähne abgeschliffen und fest überkront. Schauen wir mal, bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter!!

Am 17.02. bekomme ich ja erst einmal die ganzen Einzelheiten zur OP erläutert. Da bin ich schon sehr gespannt.

LG
Helga

PS: Ihr merkt, mir geht meine OP und alles was damit zusammenhängt nicht aus dem Kopf, sorry!!



shirin
Mitglied seit 16. 01. 2009
358 Beiträge

Krönchen schrieb:

Zitiert von:

PS: Ihr merkt, mir geht meine OP und alles was damit zusammenhängt nicht aus dem Kopf, sorry!!

Heee..mach dir mal darum keinen Kopf...deswegen sind wir alle hier! ;-)

Um unsere Sorgen und Nöte mitzuteilen, evtl. seelische und moralsiche Hilfestellung zu bekommen etc. ..

Bei mir geht die Schwellung auch innen zurück jetzt...ich würde fast sagen, leider.... denn so gut, wie in den letzten Tagen hat meine Prothese noch nie gesessen...
Jetzt wird sie wieder locker und wackelt...*seufz*

Helga, ich habe das mit den Einwachsen genau andersrum gehört...der UK dauert länger als der OK..
Seltsam...