Handzahnbürste oder elektrische Zahnbürste?

Die Handzahnbürste ist gewissermaßen das Symbol für Zahnpflege allgemein und das mit Abstand am weitesten verbreitete Hygienehilfsmittel. Mit ihr ist eine sehr gute Zahnpflege der erreichbaren Abschnitte weiterhin möglich. Falsche Putztechniken und unökonomische Putzabläufe, die sich leider über Jahre eingeschliffen haben, sorgen jedoch in der Regel für ein nicht optimales Putzergebnis.

Handzahnbürsten für die Implantatpflege

Handzahnbürste zur Pflege einer Stegkonstruktion
Handzahnbürste zur Pflege einer Stegkonstruktion

Auch wenn es seltsam klingt: wer mit der Handzahnbürste effektiv pflegen will, wird um einen Aufbaukurs in Sachen Technik nicht herumkommen. Gelernt hat man KAI=Kauflächen-Außenflächen-Innenflächen der Zähne. Bei Implantaten hat aber der Aufbau (Krone) nicht den entscheidenden Pflegebedarf, sondern vor allem der Zahnfleischübergang mit Zahnzwischenraum. Mit dem Ziel der Zahnfleischsaumpflege ist dabei zu bedenken, dass die Zahnbürste so gehalten wird, dass die Borsten auch tatsächlich unter den Zahnfleischsaum rutschen können (ca. 45 Grad-Winkel). Die Borsten dürfen, um Verletzungen dieses sensiblen Bereichs zu vermeiden, nicht zu hart gewählt werden. Auch der Bürstenkopf sollte eher klein sein, damit er leichter in die gewinkelten Interdentalbereiche gelenkt werden kann.

Arbeitsleistung einer Handzahnbürste:

60-90 Bewegungen/Minute

Elektrische Zahnbürsten zur Implantatreinigung

Elektrische Zahnbürste
Elektrische Zahnbürste

Es ist mittlerweile wissenschaftlich bewiesen und amtlich: Im Vergleich sind moderne elektrische Zahnbürsten bei der Plaque-Entfernung den Handzahnbürsten überlegen. Das soll zwar nicht heißen, dass man mit einer Handzahnbürste kein gutes Putzergebnis erzielen kann, aber mit der elektrischen geht es sicherer und besser.
Natürlich machen auch diese Bürsten die Arbeit nicht von selbst. Der Bürstenkopf muss auch hier so gestellt werden, dass der Zahnfleischsaum (und alle weiteren Abschnitte) gereinigt wird, ohne verletzt zu werden.

Ob eine elektrische Zahnbürste mit oszillierender Technik (am weitesten verbreitet) oder mit Schall ("Sonic") die richtige Wahl ist, sollte in Absprache mit Zahnarzt und/oder Prophylaxefachkraft, z.B. im Rahmen einer Prophylaxesitzung, entschieden werden.

Arbeitsleistung von elektrischen Zahnbürsten:

Rotierend-oszillierende Systeme: ca. 8000 Rotationen/Minute
Schallzahnbürste: ca. 30.000 Schwingungen/Minute
Ultraschall-Zahnbürste: ca. 1.600.000 Schwingungen/Minute

Implantate.com-Fazit

Die Handzahnbürste erzielt zwar bei guter Putztechnik ein gutes Ergebnis, doch in der Zahn- und Implantatpflege ist die elektrische Zahnbürste heutzutage das Maß aller Dinge. Im Zahnzwischenraum ist zusätzliche Unterstützung erforderlich. Hier ist eine Kombination mit flauschiger Zahnseide und Zahnzwischenraumbürsten erfolgreich.

Literatur

Hellwege, Klaus-Dieter; Die Praxis der zahnmedizinischen Prophylaxe: Ein Leitfaden für die Individualprophylaxe, Gruppenprophylaxe und initiale Parodontaltherapie, Thieme, Stuttgart (2003)
Bernd Koeck und Wilfried Wagner, Praxis der Zahnheilkunde - Implantologie, Elsevier, München 2005
Davies RM. Dental Health Unit, Dent Update. 2006 Apr;33(3):159-62
Tetsch, J. u. Tetsch, P.; Zahnärztliche Implantate: Ein Ratgeber für Patienten, Deutscher Zahnärzte Verlag (2008)

Anzeige

Leistungen
    Implantologen finden...

    Qualifizierte Spezialisten, mit implantate.com - Gewährleistung und -Preisgarantie in Ihrer Nähe (Deutschland, Österreich, Schweiz).


    Erweiterte Suche
    Wussten Sie schon, dass...

    der Verkaufspreis für ein einzelnes Implantat je nach Hersteller zwischen 50 und ca. 500€ liegen kann? Für erprobte Implantate namhafter Hersteller liegt das Preisniveau dabei meist im Bereich zwischen 150 und 250€.


    Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation