Wissenschaftliche Kurzinfos (Abstracts) zum Knochenaufbauverfahren: Sinusbodenelevation/Sinusbodenaugmentation/

Klinische Studie von Behandlungsergebnissen und Komplikationen im Zusammenhang mit einer Sinusbodenelevation


Barone A, Santini S, Sbordone L, Crespi R, Covani U.

A clinical study of the outcomes and complications associated with maxillary sinus augmentation.

Int J Oral Maxillofac Implants. 2006 Jan-Feb;21(1):81-85

 

Gegenstand der Studie waren die Erhebung von Komplikationsraten bei der

Sinusbodenelevation unter Vollnarkose und die Auswirkungen dieser

Komplikationen auf die nachfolgende Implantatbehandlung bei Patienten

mit stark atrophiertem Oberkiefer.Schlussfolgerung: Es zeigte sich, dass

die Perforation der Kieferhöhlenschleimhaut keinen signifikanten

Einfluss auf das Auftreten von Komplikationen bei der

Implantatversorgung hatte. Die Kombination der beiden Faktoren „Rauchen“

und „Knochenaufbau“ im Sinne einer „Onlay-Osteoplastik“ könnte einen

signifikanten Einfluss auf die postoperative Infektionsquote nach

Sinusbodenelevation haben.

 

Letzte Aktualisierung am Dienstag, 20. Dezember 2011