Wissenschaftliche Kurzinformationen (Abstracts) zur implantologischen Therapie:

Systemische Erkrankungen und ihre Behandlung als Risikofaktoren für eine Implantat-Therapie.


Bornstein MM, Cionca N, Mombelli A.

Systemic conditions and treatments as risks for implant therapy.

Int J Oral Maxillofac Implants. 2009;24 Suppl:12-27

 

Um Zusammenhänge zwischen behandelten/nicht behandelten systemischen Erkrankungen und einem Risiko für einen Implantat-Misserfolg zu untersuchen, wurde eine Medline-Recherche durchgeführt. In den meisten Fällen konnten keine Studien gefunden werden, die mit Patienten mit und ohne systemische Erkrankungen unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt wurden. Bei den meisten Studien handelte es sich um Fallberichte oder Fallserien, die zeigten, dass die Insertion, Integration und Funktion von Implantaten bei erkrankten Patienten möglich sind. Dennoch zeigen einige Berichte, dass das Risiko für eine Osteonekrose bei Osteoporose-Patienten mit Bisphosphonat-Gabe erhöht ist.

Schlussfolgerung: Anhand der Ergebnisse ist festzustellen, dass es derzeit keine wissenschaftliche Evidenz zu relativen oder absoluten Kontraindikationen einer Implantat-Behandlung bei Patienten mit systemischen Erkrankungen gibt.

 

Letzte Aktualisierung am Freitag, 13. November 2009