Wissenschaftliche Kurzinformationen (Abstracts) zum Thema Knochenaufbau durch

Socket Preservation mit und ohne Augmentation im bukkalen Anteil der Alveole mittels anorganischem bovinen Knochenersatzes nach Zahnextraktion und Sofortimplantation: Ergebnisse einer multizentrischen randomisierten kontrollierten klinischen Studie sechs


Zuffetti F, Esposito M, Capelli M, Galli F, Testori T, Del Fabbro M.
Socket grafting with or without buccal augmentation with anorganic bovine bone at immediate post-extractive implants: 6-month after loading results from a multicenter randomised controlled clinical trial.
Eur J Oral Implantol. 2013 Autumn;6(3):239-50.

In die Studie wurden 78 Patienten aus vier italienischen Zahnarztpraxen einbezogen, bei welchen jeweils ein Sofortimplantat nach Zahnextraktion eingesetzt werden sollte. Bei allen Patienten wurde der Spalt zwischen Implantat und bukkaler Knochenwand mit anorganischem bovinem Knochenersatzmaterial ausgefüllt. Anschließend wurde nach dem Zufallsprinzip bei der Hälfte der Patienten die bukkale Knochenwand durch Auflagerung des gleichen Knochenersatzmaterials zusätzlich um 2,0 mm verstärkt und mit einer resorbierbaren Kollagenmembran abgedeckt (Testgruppe).

Die Implantate heilten für einen Zeitraum von vier Monaten gedeckt ein. Zunächst wurden die Implantate für einen Zeitraum von zwei Monaten mit provisorischen Kronen versorgt, um dann endgültig prothetisch versorgt zu werden. Nach sechs Monaten unter funktioneller Belastung konnten zwischen den beiden Gruppen keine statistisch signifikanten Unterschiede bezüglich der Komplikations- und Überlebensraten ermittelt werden.

In der Testgruppe gingen zwei Implantate verloren, in der Kontrollgruppe eines. Je vier Komplikationen traten in beiden Gruppen auf. Hinsichtlich des Implantat-Ästhetik-Scores (IAS) bestanden zwischen den beiden Gruppen ebenfalls keine signifikanten Unterschiede. Auch zwischen den Behandlungszentren konnten keine statistisch signifikanten Unterschiede in den Outcome-Parametern ermittelt werden.

Letzte Aktualisierung am Mittwoch, 02. Oktober 2013