Was kostet ein Knochenblock-Transplantat?

Preise für den Kieferkammaufbau mit einem Knochenblock

Das Knochenblock-Transplantat ist ein chirurgisch anspruchsvoller Eingriff. Hierfür muss ein Stück Knochen (meist aus einer anderen Kieferregion) entnommen werden, das dann angepasst an der gewünschten Stelle angeschraubt wird. Dadurch kann ein Kiefer in Höhe und Breite erheblich vergrößert  . werden. Die Entnahmestelle schmerzt dabei meist mehr als die Implantationsstelle.
Zum Schutz des Knocheblocks muss noch eine Membran zwischen Block und Zahnfleisch eingefügt werden. Knochenersatzmaterial kann zum Auffüllen vorn Nischen verwendet werden.

Es werden mittlerweile auch Knochenblöcke von Spenderknochen (steril aufbereitet, nur noch das Knochengerüst ohne Zellen wird verwendet) angeboten, um den Eingriff zu erleichtern.

Kostenübersicht Knochenblocktransplantat (Fremd- oder Eigenknochen)
Gebührenposition GOZ: 9100, 9140, 9150 evt. OP-Zuschlag 0530
Leistung/Material Preis
Zahnarzthonorar 170-390 €
davon Entnahme* 84-130 €
Fixieren des Blocks 84-130 €
Zuschlag für OP evtl. 22 – 73 €
Material Membran(en) 60 – 250 €
Knochenblock künstlich* 300-450 €
Knochenersatzmaterial 50 – 150 €
Knochenfilter zur Gewinnung 25-40 €
Sonst. OP-Materialien evtl. 15 – 20 €
Gesamtkosten ca. 450-850 €
*Wahl ob gekaufter oder entnommener Block

implantate.com-Fazit:

Das Knochenblock-Transplantat ist ein teures und chirurgisch schwieriges Verfahren, um größere Defizite in Knochenhöhe und Knochenbreite auszugleichen. Vorgefertigte Spenderknochen-Blöcke erleichtern den Eingriff.

Weitere Infos über:

Kosten eines Kieferknochenaufbaus

Risiken/Komplikationen eines Knochenaufbaus

Literatur

Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) 2012
Gebührenordnung f. Ärzte (GOÄ) 2001
Preislisten Hersteller/Vertriebe für KnochenersatzmaterialienMembraneKnochengewinnung

Letzte Aktualisierung am Sonntag, 09. Dezember 2018