Das Zahnimplantate-Diskussions-Forum

Implantat locker?

Verfasst am: 16. 11. 2017, 17:28
juliaxyz
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 16.11.2017
Beiträge: 3
Mir wurde vor 4 Monaten ein Implantat im Unterkiefer gesetzt (36). In dieser Region hatte ich vorher mehfach Entzündungen unter der Wurzelspitze gehabt. Gegen Ende der Implantation hatte ich ca. bei den letzten 2 mm trotz Betäubung Schmerzen. Danach ab und zu Druckschmerzen an der Implantatsstelle, nach der Freilegung und dem Anbringen der Gingivaformer Taubheitsgefühle und Trigeminus-Probleme.
Nun gibt es zwei verschiedene Meinungen zur Frage, ob auf dem beigefügten Röntgenbild (am Tag der Implantation gemacht) eine Entzündung im Kiefer zu sehen ist oder nicht. Wie sind die Meinungen der Fachleute hier im Forum? Vielen Dank für eine Einschätzung!
Dateianhang

 
Verfasst am: 17. 11. 2017, 15:46
Dr. Dr. B. Zahedi
Administrator
Dabei seit: 06.12.2000
Beiträge: 3907
hallo,
wenn man die implantatgrenzen verfolgt, kann ich keine auflösungsprozesse ausmachen. allerdings sieht der knochen insgesamt nicht sehr gereift (mineralisiert) aus. es ist fraglich, ob das implantat stabil ist.
einen entzündungsprozess könnte man unterhalb des implantats interpretieren. allerdings wäre das eine untypische lokalisation für eine entzündung.
gibt es vorbild direkt nach einbringen des implantats zum vergleich?
gruß
b.zahedi
 
Verfasst am: 17. 11. 2017, 16:51
juliaxyz
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 16.11.2017
Beiträge: 3
Hallo Herr Zahedi,
vielen Dank für Ihre Einschätzung! Dieses Röntgenbild wurde direkt nach Einbringen des Implantats gemacht. Ein neueres gibt es nicht.
Die Zahnextraktion war 3 Monate vorher, sie war sehr langwierig, es wurde viel gefräst.
Zur möglichen Entzündung: Exakt an der Stelle, die Sie erwähnen, hatte vor der Zahnextraktion unter der Wurzel eine Entzündung bestanden.
Meine Zahnärztin vermutet, dass das Implantat locker ist, diesen Eindruck habe ich auch. Der Kieferchirurg bestreitet diese Möglichkeit. Kommende Woche wird eine neue Röntgenaufnahme gemacht. Welches weitere Vorgehen empfiehlt sich? Vielen Dank!
 
Verfasst am: 17. 11. 2017, 23:24
Dr. Dr. B. Zahedi
Administrator
Dabei seit: 06.12.2000
Beiträge: 3907
kontrollieren und abwarten solange keine beschwerden entstehen. spätestens bei der freilegung hat man dann gewissheit.
 
Verfasst am: 18. 11. 2017, 08:17
juliaxyz
Fresh Boarder
Themenersteller
Dabei seit: 16.11.2017
Beiträge: 3
Das Implantat wurde vor 4 Wochen freigelegt. Beim Austausch der Schraube / Anbringen der Gingivaformer jeweils das Gefühl, dass das Implantat sich im Kiefer bewegt sowie Schmerzen. Außerdem nach der Freilegung eine Woche lang Trigeminus-Probleme und Taubheitsgefühle in den Lippen. Der Kieferchirurg wollte sich nicht damit beschäftigen, die Zahnärztin vermutet ein lockeres Implantat und möchte so keine Suprakonstruktion machen. Und ich bin ratlos...
 
Verfasst am: 18. 11. 2017, 08:42
Dr. Dr. B. Zahedi
Administrator
Dabei seit: 06.12.2000
Beiträge: 3907
Ein lockeres Implantat nach 4 Monaten Einheilzeit wird nicht mehr fest und muss raus.
 
Verfasst am: 25. 11. 2017, 15:22
BSilver
Fresh Boarder
Dabei seit: 14.05.2017
Beiträge: 1
gute besserung!
 


Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


implantate.com hat 4141 registrierte Benutzer, 9909 Themen und 32733 Antworten. Es werden durchschnittlich 6.75 Beiträge pro Tag erstellt.
Anzeige
Leistungen
    Implantologen finden...

    Qualifizierte Spezialisten, mit implantate.com - Gewährleistung und -Preisgarantie in Ihrer Nähe (Deutschland, Österreich, Schweiz).


    Erweiterte Suche
    Wussten Sie schon, dass...

    Implantate langfristig auch die wirtschaftlichere Lösung darstellen können, wenn Sie helfen, herausnehmbaren Zahnersatz zu vermeiden? Das liegt an den Folgekosten, die durch Prothesen entstehen: sie sind reparaturanfälliger und führen häufiger zum Verlust der überlasteten eigenen Zähne, was Nachbehandlungen und Neuanfertigungen zur Folge hat.

     


    Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation