Diskussions-Forum Zahnimplantate und Zahnersatz

Wer und wo macht Titanunverträglichkeitsrest???

Jensen
Mitglied seit 05. 10. 2022
4 Beiträge

Hallo zusammen

Ende Februar wurde mir ein Implantat gesetzt (Backenzahn unten links).
Soweit war alles okay, bis zwei Tage später plötzlich ein Tinnitus aufkam.
Ich berichtete meinem Zahnarzt davon, doch er konnte mir nicht sagen woran das liegt?!
Er schrieb mir eine Überweisung aus und ich sollte beim Hausarzt einen Test machen lassen - Anruf und prompt die Antwort „machen wir nicht“.
Dann hab ich mir eine Zweitmeinung von nem anderen Zahnarzt geholt, der der Ansicht war, dass es durch das lange Aufhalten bei der OP entstanden ist und vielleicht (aber wirklich nur vielleicht) wieder verschwindet?!
Gab mir noch den Tipp keinen Kaugummi und keine Nüsse mehr zu essen, dadurch ist es kurzzeitig besser geworden.
Dann hab ich beim HNO angerufen, machen alle Tests nur diesen nicht.
Beim Hautarzt angerufen „ja den Test machen wir, bräuchten dazu aber einige Späne vom Implantat“.
Wieder beim Zahnarzt angerufen und erklärt, dass er nur im Zahnlabor anrufen und Späne anfordern müsste - Antwort: machen wir nicht.
Ich bin echt am überlegen, mir dieses Implantat wieder entfernen zu lassen, da es aus meiner Sicht schuld daran trägt, dass ich das ständige Gequietsche in den Ohren habe.
Außenstehende sehen wie ich darunter leide und würden mir gerne helfen, doch wie können sie mir nicht sagen?!
An eine Titanunverträglichkeit glauben die wenigsten, aber ich glaube das schon.
Vielleicht bin ich einer von ganz wenigen, bei denen das wirklich zutrifft?!
Nun bitte ich euch darum:
Wo in Leipzig bekomme ich nun endlich mal Hilfe, im Internet finde ich einfach nicht den richtigen Ansprechpartner, überall ist nur zu lesen, dass Implantate Tinnitus und Schmerzen verursachen können.
Ich bin für alle Ratschläge dankbar, denn endlich wieder normal leben wäre schön, aber dieser blöde Tinnitus besteht bis heute…

Nachtrag: Hab heute noch kurzfristig einen Termin für morgen bei nem anderen Zahnarzt bekommen.
Im Vorfeld habe ich ihm schon mein Problem geschildert, ich hoffe so sehr, dass er mir weiterhelfen kann?!



Agnes
Mitglied seit 25. 10. 2008
434 Beiträge

Hier mal durchscrollen. Auf "implantate.com" findet man einiges zum Thema "Titan":
https://www.implantate.com/lexikon/alphabetisches-register/t.html



Elo
Elo
Mitglied seit 15. 08. 2022
15 Beiträge

Bitte berichte, wie es bei Dir weitergeht!



Elo
Elo
Mitglied seit 15. 08. 2022
15 Beiträge

Wie ist es bei Dir inzwischen weitergegangen? Berichte doch mal bitte darüber!



Agnes
Mitglied seit 25. 10. 2008
434 Beiträge

hallo Elo,

ich schreibe und lese in diesem Forum seit nunmehr 14 Jahren. In der Zeit gab es unendlich viele Beiträge zum Thema Titan. In der linken Spalte auf der Webseite kommt man über "Probleme bei Implantaten" direkt zum Thema "Titanallergie - Titanunverträglichkeit".
Ich füge ihn hier noch mal ein:
https://www.implantate.com/titanallergie-und-titanunvertraeglichkeit.html

Dort gibt es einen Link zum IMD Labor Berlin. Den kannst du anklicken. Da findest du Info. Machen lassen solltest du einen Titanstimulationstest - steht alles drin, auch wo er gemacht wird und wie du vorgehen musst. Anschrift, Telefon, etc. pp
Hier ist er (auf die Gefahr hin, dass er gelöscht wird):
https://www.imd-berlin.de/fileadmin/user_upload/Diag_Info/210_Titanunvertraeglichkeit.pdf

Ich hatte ihn beim ersten Mal nicht eingefügt, weil der Admin häufig weiterführende Links in Beiträgen löscht. Das muss er wohl zu seiner eigenen Sicherheit in Sachen Datenschutz, daher verständlich.

Die Seite ist sehr informativ, Durchscrollen lohnt sich! Es ist im Grunde eine private Seite von Dr. Dr. B. Zahedi, zertifiziert von der "Stiftung Health On the Net". Ihm gebührt Dank und Anerkennung der Usergemeinde
https://www.implantate.com/impressum-2.html

Aufpassen mit "Deutungen" ;-) Hatte ich irgendwo geschrieben, dass ich eine Titanunverträglichkeit habe? Nee..., oder? Meine Probleme waren ganz anderer Natur und sind zum Glück inzwischen gelöst. Auch Dank dieses Forums/der Webseite und der Experten, die sich hier zu Wort gemeldet haben.

Alles Gute!



dr.dr.b.zahedi
Mitglied seit 18. 10. 2013
11 Beiträge

@Agnes
Danke sehr! Aber der Dank der Forumgemeinde sollte besonders Ihnen für Ihre unermüdliche Unterstützung gelten!
Chapeau!



Agnes
Mitglied seit 25. 10. 2008
434 Beiträge

@ Dr. Zahedi,

Gerne getan. Ich habe bekommen und nun gebe ich weiter. Austausch, gelebte Praxis, Weiterentwicklung für alle - "soziales Engagement" mal anders :-)

Ich wünsche allen Behandlern zufriedene Patienten und allen Patienten schmerzfreie Implantate!



Jensen
Mitglied seit 05. 10. 2022
4 Beiträge

Hatte letzte Woche telefonisch einen Termin zur Blutentnahme beim Hautarzt gemacht, Dienstag war ich nun mit Titanspäne da und plötzlich kam die Schwester mit Klebepflaster an.
Ich war etwas verdutzt und sagte ihr, dass ich mit der Kollegin am Telefon über eine Blutentnahme gesprochen habe und diese Tests mit den Pflastern sehr fehlerhaft sind (hatte mich darüber belesen).
Ihre Antwort „ja was anderes können wir hier nicht machen“.
Also die Späne aufgeklebt, Dienstag Abend richtig Kopfschmerzen bekommen, gejuckt hat es mich überall, dazu Schlaflosigkeit + Übelkeit.
Musste Tablette einnehmen, da ich Kopfschmerzen hasse und die echt derb waren.
Mittwoch genau das gleiche Spiel und heute am Donnerstag Morgen war ich zur Auswertung.
Was kam raus… nichts.
Hab ich der Hautärztin alles erzählt, sie dachte vielleicht Migräne worauf ich sagte „mit Sicherheit nicht, hatte ich noch nie!!!“.
Komischerweise trat das alles erst auf, nachdem mir die Späne am Dienstag auf den Arm aufgeklebt wurden.

Dann musste ich mich auch im Behandlungszimmer jucken und plötzlich kommt der Ärztin die Idee, dass wir doch mal Blut nehmen und ein großes Blutbild machen lassen, worauf ich ihr noch sagte, dass es bitte mit zwecks der Titanunverträglichkeit geprüft werden soll.
Mir geht es jetzt zumindest besser als Dienstag und Mittwoch, als ich diese Späne auf‘m Arm kleben hatte.
Nun muss ich bis nächste Woche abwarten und dann anrufen, was der Bluttest ergeben hat?!



  • 1